Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Tagung.
Bitte wählen Sie einen Ort oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

Nach Track oder Beitragstyp der Sitzung filtern 
 
 
Sitzungsübersicht
Datum: Dienstag, 05.03.2019
10:30
-
17:30
Vorexkursion05: Öko-Ackerbau ohne Vieh

START: Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe, 10:35 Uhr ENDE: Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe, ca. 17:30 Uhr

10:45
-
18:00
Vorexkursion04: Altersgerechte Öko-Landwirtschaft, Hofübernahme bzw. -gabe, Neugründung
START: Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe, 10:45 Uhr ENDE: Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe, ca. 18:00 Uhr
11:00
-
17:45
Vorexkursion06: Handel, Verarbeitung und Vermarktung

START: Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe, 11:00 Uhr ENDE: Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe, ca. 17:45 Uhr

11:00
-
18:30
Vorexkursion07: Biodiversität

START: Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe, 11:00 Uhr; Marburg (Lahn) Bhf, ca. 12.30 Uhr ENDE: Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe, ca. 18:30 Uhr

12:00
-
17:00
Vorexkursion02: Züchtung für den Ökologischen Landbau

START: Dottenfelder Hof, Bad Vilbel, 12:00 Uhr ENDE: Dottenfelder Hof, Bad Vilbel, ca. 17 Uhr

12:00
-
18:00
Vorexkursion01: Regionale Verarbeitung, eigenständige Vermarktung

START: Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe ENDE: Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe, ca 18h, Optional (nach Voranmeldung): Restaurant Weissenstein

13:00
-
16:00
Vorexkursion10: Spatenprobe und Pflanzenansprache als Bewertungsgrundlage des Garezustandes und der Pflanzenversorgung

START: Bahnhof Eichenberg, 13:00 Uhr ENDE: Bahnhof Eichenberg, ca 16:00 Uhr

13:00
-
17:00
Vorexkursion09: Hessische Staatsdomäne Frankenhausen: Konzept, Betrieb, Lehre und Forschung

START: Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe, 13:00 Uhr ENDE: Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe, ca. 17:00 Uhr

13:00
-
18:00
Vorexkursion03: Bruderhähne und mobile Legehennenhaltung

START: Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe, 13:00 Uhr ENDE: Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe, ca. 18:00 Uhr

Vorexkursion08: Mehrwerte Sozialer Landwirtschaft

START: Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe, 13:00 Uhr ENDE: Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe, ca. 18:00 Uhr

Datum: Mittwoch, 06.03.2019
10:05
-
10:30
Begrüßung: Begrüßung durch Reiner Finkeldey (Präsident Uni-Kassel), Andreas Sandhäger (Direktor LLH), Uli Zerger (Geschäftsführender Vorstand SÖL)
10:30
-
10:50
Ansprache 1: Hessischens Ministeriums für Wissenschaft und Kunst (HMWK, angefragt)
10:50
-
11:50
Plenarvortrag 1: Ernst Ulrich von Weizsäcker (Mitglied des Club of Rome)
11:50
-
12:00
Orga-Hinweise: Organisatorische Hinweise zur Tagung
12:00
-
13:30
Mittagessen: Bio Mittagessen in Zentralmensa
13:30
-
15:00
V 01.1: Bodenfruchtbarkeit, Humus und Klima, Bodenbearbeitung
V 01.2: Körnerleguminosen
V 01.3: Züchtung Rind
V 01.4: Ökomärkte
V 01.5: Nachhaltigkeit
 
15:00
-
15:30
Kaffeepause
15:30
-
16:30
P 01.1: Boden, -bearbeitung, Beikraut
P 01.2: Gemenge und Untersaaten
P 01.3: Pflanzenzüchtung
P 01.4: Soja und Lupine
P 01.5: Soziale Landwirtschaft, Bildung
P 01.6: Tiergesundheit, Tierhaltung Wiederkäuer
P 01.7: Tierernährung Monogastrier
P 01.8: Agribusiness, Betriebsführung
 
16:30
-
16:40
Kaffeepause
16:40
-
17:40
P 02.1: Pflanzenschutz
P 02.2: Gemenge, Zwischenfrüchte, Weizen
P 02.3: Futterbau, Leguminosen, Grünland
P 02.4: Körnerleguminosen und andere Ackerfrüchte
P 02.5: Düngung
P 02.6: Tiertschutz, Tierernährung Wiederkäuer
P 02.7: Freilandmanagement, Vermarktung Geflügel
P 02.8: Marketing,Konsumenten, Kommunikation, Nachhaltigkeit
 
17:50
-
18:25
Plenarvortrag 2: Jan Plagge (Präsident Bioland, IFOAM EU)
18:25
-
19:00
Ansprache 2: Priska Hinz (Ministerin HMUKLV)
19:00
-
21:00
Empfang: Abendempfang mit Bio-Stehimbiss und Getränken
Datum: Donnerstag, 07.03.2019
8:30
-
10:00
V 02.1: Anbausysteme: Zwischenfrüchte und Untersaaten
V 02.2: Soja
V 02.3: Tierernährung Monogastrier
V 02.4: Umwelt- und Naturschutz
V 02.5: Marketing "unverpackt" und regional
V 02.6: Wirtschaftlichkeitsaspekte
10:00
-
10:45
Kaffepause
10:45
-
12:00
Plenarvortrag 3: Uwe Schneidewind (Präsident Wuppertal Institut)
12:00
-
13:30
Mittagessen
13:30
-
15:00
W 01.10: Ökologische Lebensmittelsysteme und das UN Model der City Region Food System – Wegweiser zu den SDGs?
W 01.1: Lebendige Böden als gemeinsame Basis von Naturschutz und Landwirtschaft
W 01.2: Von der Züchtung zum Mehl: Strategien zur breiten Akzeptanz heterogener Winterweizenpopulationen entlang der Wertschöpfungskette
W 01.3: 100% Biofütterung
W 01.4: Auch Öko-Schweine stinken – Geruch und Ammoniakemissionen aus der ökologischen Tierhaltung messen und mindern
W 01.5: Der Mehrwert Sozialer Landwirtschaft - Perspektiven für Biobetriebe, Forschungs- und Entwicklungsbedarfe
W 01.6: Lost in Multi-Akteurs-Settings? - Forschen in transdisziplinären Projekten ist erlernbar
W 01.7: Wissenstransfer innovativ weiterdenken
W 01.8: Multitalente der Organisation: Was zeichnet innovative Wertschöpfungsketten-Manager*innen aus?
W 01.9: Ökologischer Landbau in der beruflichen Bildung - Status Quo, Bedarfe und Ideen
   
15:00
-
15:30
Kaffepause
15:30
-
17:00
W 02.10: Werteorientierte Unternehmensführung im Nachfolgeprozess bei Bio-Pionierunternehmen der Lebensmittelverarbeitung: Perspektiven und Herausforderungen für Partnerschaften mit dem Ökolandbau
W 02.1: Reduzierte Bodenbearbeitung, Zwischenfrüchte und Transfermulch für einen bodenregenerierenden Anbau
W 02.2: Strategien zur Erzeugung von Qualitätsgetreide in viehlosen/-armen Marktfruchtbetrieben
W 02.3: Was kostet das Bio-Ei?
W 02.4: Tierschutzindikatoren für die betriebliche Eigenkontrolle – Impulse für die Ökologische Landwirtschaft
W 02.5: Landwirtschaft und Wildtiermanagement – Konflikte und Governanceansätze
W 02.6: Optimiertes Nährstoffmanagement in der Praxisforschung – welche Ansätze sind interessant?
W 02.7: Forschen für und mit Praxis und Gesellschaft - (auch) eine Frage der Aufmerksamkeitsökonomie?
W 02.8: Voraussetzungen für die Einführung von Warenwirtschaftssystemen in Lebensmittelunternehmen – Lastenheft für Unternehmen
W 02.9: Dialog-Workshop:Von flächendeckender Pestizidabdrift zur Roadmap 'enkeltaugliche Landwirtschaft'
   
17:00
-
18:30
V 03.1: Pflanzenschutz
V 03.2: Düngung
V 03.3: Tierhaltung und -ernährung Rind
V 03.4: Landwirtschaft und Ernährungssysteme
V 03.5: Konsumenten
V 03.6: Agribusiness, Wertschöpfungsketten und Verarbeitung
18:30
-
19:20
Kaffeepause
19:20
-
23:20
Konferenzdinner
Datum: Freitag, 08.03.2019
8:30
-
10:00
V 04.1: Leistungen für Umwelt und Gesellschaft (UGÖ 1)
V 04.2: Pflanzenzucht 1, CCP
V 04.3: Futterbau und Grünland
V 04.4: Tierzucht Geflügel, Zweinutzungshuhn
V 04.5: Spezielles Marketing
V 04.6: Soziale Landwirtschaft und Bio-dynamisch
10:00
-
10:30
Kaffeepause
10:30
-
12:00
V 05.1: Leistungen für Umwelt und Gesellschaft (UGÖ 2)
V 05.2: Pflanzenzucht 2
V 05.3: Weidewirtschaft
V 05.4: Betriebswirtschaft, Markt Geflügel, Zweinutzungshuhn
V 05.5: Soziale Landwirtschaft, Bildung
 
12:00
-
13:00
Plenarvortrag 4: Andreas Krug (Bundesamt für Naturschutz, Leitung Integrativer Naturschutz und nachhaltige Nutzung, Gentechnik, angefragt)
13:00
-
14:00
Bio Mittagessen in Zentralmensa
14:00
-
17:30
Nachexkursion01: Innovative Projekte rund um Geflügel und Gemüse
START: Campus Holländischer Platz, Universität Kassel, 14:00 Uhr (direkt nach dem Mittagessen) ENDE: Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe, ca 17:30 Uhr
Nachexkursion02: Ökolandbau Modellregion NORDHESSEN -Staatsdomäne Frankenhausen
START: Campus Holländischer Platz, Universität Kassel, 14:00 Uhr (direkt nach dem Mittagessen) ENDE: Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe, ca 17:30 Uhr
Nachexkursion03: Bio-Imkerei

START: Campus Holländischer Platz, Universität Kassel, 14:00 Uhr (direkt nach dem Mittagessen) ENDE: Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe, ca 17:30 Uhr


 
Impressum · Kontaktadresse:
Datenschutzerklärung · Veranstaltung: WITA 2019
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.123
© 2001 - 2019 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany