Trinationale Tagung der DGSA/OGSA/SGSA – Trinational2021

Digitale Tagung

23. – 24. April 2021

 

Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Veranstaltung.
Bitte wählen Sie einen Ort oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

 
 
Sitzungsübersicht
Sitzung
Panel 43: Klinische Sozialarbeit als Beitrag zur Stärkung der Gesellschaft
Zeit:
Samstag, 24.04.2021:
12:30 - 14:00

Chair der Sitzung: Anna Lena Rademaker, FH Bielefeld, University of Applied Sciences, Deutschland
Sitzungsthemen:
2.Internationaler Austausch in der Sozialen Arbeit

Präsentationen

Die Zeitschrift für Klinische Sozialarbeit lädt zum offenen Dialog ein: Publikationen Klinischer Sozialarbeit als Beitrag zur Stärkung der Gesellschaft zwischen Kohäsion und Spaltung

DiskutantIn(nen): Ute Antonia Lammel (Katholische Hochschule NRW, Abt. Aachen), Katarina Prchal (Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin), Ingo Müller-Baron (Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen e.V. (DVSG), Deutschland), Gerhard Klug (Jugendamt der Stadt Augsburg)

Zusammenfassung:

In der Zeitschrift der Klinischen Sozialarbeit werden theoretische, empirische, konzeptionelle und praxeologische Beiträge veröffentlicht, die einen direkten Bezug zur Klinischen Sozialarbeit aufweisen. In dem Panel lädt die Redaktion zum offenen Dialog ein. Ziel ist es, Transparenz in der Redaktionsarbeit herzustellen und Interessierten, Möglichkeiten zur Einreichung von Beiträgen sowie dem Engagement in der Zeitschrift aufzuzeigen.

Wir freuen uns besonders über Teilnehmende aus den Reihen des Wissenschaftlichen Nachwuchses.

 

Beiträge des Symposiums

 

15 Jahre Zeitschrift für Klinische Sozialarbeit: Beiträge zur Stärkung der Gesellschaft zwischen Kohäsion und Spaltung

Anna Lena Rademaker1, Katarina Prchal2
1Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen e.V. (DVSG), Deutschland, 2Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin

Im ersten Teil des Panels geben Anna Lena Rademaker und Katarina Prchal exemplarisch einen einführenden Überblick über die inhaltliche Entwicklung der Zeitschrift.

 

Potenziale der Sozialtherapie zur Stärkung der Kohäsionskräfte in der Gesellschaft

Ute Antonia Lammel
Katholische Hochschule NRW, Abt. Aachen

In dem skizzierten Rahmen bewegt sich der zweite Teil des Panels, dem Ute Antonia Lammel der Frage der Schaffung von Zusammenhalt widmet.

 

Das Redaktionsteam lädt ein zur offenen Diskussion!

Ute Antonia Lammel1, Katarina Prchal2, Ingo Müller-Baron3, Gerhard Klug4, Anna Lena Rademaker3
1Katholische Hochschule NRW, Abt. Aachen, 2Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin, 3Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen e.V. (DVSG), Deutschland, 4Jugendamt der Stadt Augsburg

In dem letzten Beitrag lädt die Redaktion der Zeitschrift „Klinische Sozialarbeit - Zeitschrift für psychosoziale Praxis und Forschung“ zum offenen Dialog ein.