Trinationale Tagung der DGSA/OGSA/SGSA – Trinational2021

Digitale Tagung

23. – 24. April 2021

 

Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Veranstaltung.
Bitte wählen Sie einen Ort oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

 
 
Sitzungsübersicht
Sitzung
Panel 40: Kinderarmut überwinden
Zeit:
Samstag, 24.04.2021:
12:30 - 14:00

Chair der Sitzung: Judith Ranftler, Volkshilfe Österreich, Österreich
Sitzungsthemen:
2.Internationaler Austausch in der Sozialen Arbeit

Zeige Hilfe zu 'Vergrößern oder verkleinern Sie den Text der Zusammenfassung' an
Präsentationen

Kinderarmut überwinden – Transnationale Perspektiven

Zusammenfassung:

Kinderarmut überwinden - Transnationale Perspektiven

Die Überwindung von Kinderarmut stellt aus Sicht von Volkshilfe Österreich, Zukunftsforum Familie und Arbeiterwohlfahrt einen zentralen Aspekt Sozialer Arbeit dar.

Echte Chancengleichheit in der Kindheit trägt zu gesellschaftlichem Zusammenhalt bei - die Grundlage dafür ist eine Reform der Familienförderung in Form einer Kindergrundsicherung.

Das Panel beleuchtet das Thema Kinderarmut aus konzeptiver und wissenschaftlicher Perspektive und ermöglicht einen Blick in die Implementierung der Kindergrundsicherung im Rahmen eines Forschungsprojektes.

 

Beiträge des Symposiums

 

Kindergrundsicherung: Erkenntnisse aus einem Modellprojekts in Österreich

Judith Ranftler, Erich Fenninger
Volkshilfe Österreich, Österreich

Erich Fenninger und Judith Ranftler (beide Volkshilfe Österreich) stellen das politische Konzept einer Kindergrundsicherung der Volkshilfe vor und präsentieren das Forschungsprojekt, in dem die Volkshilfe dieses Konzept in der Praxis umsetzt. Das Projekt Kindergrundsicherung wird sozialwissenschaftlich begleitet und zeigt die Auswirkungen der Kindergrundsicherung in allen Lebensbereichen aus der Perspektive von Kindern und Jugendlichen. Darüber hinaus wird die Simulation der Umsetzung des politischen Modells in Österreich aus volkswirtschaftlicher Sicht präsentiert.

 

Die Arbeit des Bündnis Kindergrundsicherung

Alexander Noehring, Nikola Schopp
Zukunftsform Familie e.V.

Seit vielen Jahren fordern zivilgesellschaftliche Akteur*innen in Österreich und Deutschland die Einführung einer Kindergrundsicherung: In Deutschland ist das v.a. ein Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen. Ziel einer Kindergrundsicherung ist es, Kinderarmut nachhaltig zu beseitigen. Normativ wird davon ausgegangen, dass Familien Expert*innen für ihre Kinder sind und die Soziale Arbeit begleitend zur Seite stehen muss. Im Raum stehen Forderungen nach eine Kindergrundsicherung in beiden Ländern in der Höhe von knapp über 600 Euro pro Monat/Kind.

 

Erkenntnisse zu Kinderarmut in Deutschland aus der AWO ISS Studie

Valentin Persau
Arbeiterwohlfahrt, Deutschland

Mit der AWO-ISS-Langzeitstudie liegen heute Lebensverläufe von armen und nicht armen jungen Menschen vor, die Ende der 1990er Jahre Kindertageseinrichtungen der AWO besucht haben. Über mehr als 20 Jahre hinweg wurden sie wiederholt quantitativ und qualitativ zu ihren Lebenslagen befragt. Mit der aktuellen Fortführung der Studie werden unter anderem die langfristigen Folgen von Kinderarmut untersucht.



 
Impressum · Kontaktadresse:
Datenschutzerklärung · Veranstaltung: Trinational2021
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.141
© 2001 - 2021 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany