Trinationale Tagung der DGSA/OGSA/SGSA – Trinational2021

Digitale Tagung

23. – 24. April 2021

 

Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Veranstaltung.
Bitte wählen Sie einen Ort oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

 
 
Sitzungsübersicht
Sitzung
Panel 35: Care und Soziale Arbeit: Kooperationen - Konkurrenzen – Krisen
Zeit:
Samstag, 24.04.2021:
10:00 - 12:00

Chair der Sitzung: Barbara Thiessen, DGSA, Deutschland
Sitzungsthemen:
2.Internationaler Austausch in der Sozialen Arbeit

Zeige Hilfe zu 'Vergrößern oder verkleinern Sie den Text der Zusammenfassung' an
Präsentationen

Care und Soziale Arbeit: Kooperationen - Konkurrenzen - Krisen

Zusammenfassung:

In den aktuellen Debatten um Care-Krise und Aufwertung sozialer Dienstleistungen stehen Erziehungs- und Pflegeberufe häufig im Mittelpunkt. Von Sozialer Arbeit ist dagegen wenig zu hören: Weder positioniert diese sich bei den Kämpfen um Aufwertung von Sorgearbeit offensiv als Teil der SAHGE-Berufe, noch wird sie in den Neukonzipierungen von Care-Angeboten als wesentliche Akteurin adressiert. Im Panel sollen Erfahrungen aus Deutschland und Österreich ausgetauscht werden. Zudem wird ein kritischer Blick auf die Profession Soziale Arbeit in der Pandemie-Krise geworfen.

 

Beiträge des Symposiums

 

Soziale Arbeit – die unterschätzte Profession in Netzwerken der Care-Arbeit

Eva Fleischer
MCI Innsbruck

Derzeit spielt Soziale Arbeit in der Arbeit mit älteren / pflegebedürftigen Menschen und ihren Angehörigen in Österreich nur eine marginale Rolle. Demgegenüber steht ein großes Potential, das Soziale Arbeit bei entsprechender Ausgestaltung sozialpolitischer und rechtlicher Rahmenbedingungen einbringen könnte.

In diesem Beitrag wird ausgehend vom Positionspapier der Arbeitsgruppe "Altern und Soziale Arbeit" der OGSA und anhand von Best Practice Beispielen dargestellt, wie Soziale Arbeit in Zukunft zu einem guten Leben für ältere Menschen und ihre An- und Zugehörigen beitragen kann.

 

Professionsbezogene Auseinandersetzungen der Sozialen Arbeit in multipro-fessionellen Teams und Netzwerken im Feld Frühe Hilfen und Kinderschutz

Elisabeth Sommer
HAW Landshut/Universität Bamberg

Die Netzwerke Frühe Hilfen, sowie an Kliniken angesiedelte Teams zum Kinderschutz in der Medizin, stellen ein Untersuchungsfeld dar, das die Kooperation Soz. Arbeit mit weiteren Professionen und Berufen inner- und außerhalb der SAHGE-Berufe vorsieht. Umgesetzt wird darin eine auf Bundesebene gewollte Kooperation der Kinder- und Jugendhilfe mit dem Gesundheitswesen. Offen ist bisher, wie die Soziale Arbeit damit umgeht, dass sich ihr Zuständigkeitsbereich Kinderschutz für weitere Profession und Berufe öffnet, resp. wie es sich mit der professionsbezogenen Positionierung Sozialer Arbeit verhält.

 

Soziale Arbeit in Zeiten von Covid 19 – eine qualitative und quantitative Untersuchung

Simon Fleissner, Laura Weber, Nadine Woitzik
Frankfurt University of Applied Sciences

Fachkräfte der Sozialen Arbeit stehen durch die Corona-Pandemie mehr denn je vor besonderen Herausforderungen. Im Rahmen einer Lehrforschung des MA Forschung in der Sozialen Arbeit der UAS Frankfurt wurde mit Hilfe qualitativer Gruppendiskussionen und einer quantitativen Online-Befragung die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die professionelle Praxis untersucht. Im Rahmen des Vortrags werden die Forschungsansätze und die Ergebnisse der Studie vorgestellt.



 
Impressum · Kontaktadresse:
Datenschutzerklärung · Veranstaltung: Trinational2021
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.141
© 2001 - 2021 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany