Trinationale Tagung der DGSA/OGSA/SGSA – Trinational2021

Digitale Tagung

23. – 24. April 2021

 

Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Veranstaltung.
Bitte wählen Sie einen Ort oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

 
Nach Thema filtern 
Only Sitzungen an einem bestimmten Tag / zu einer bestimmten Zeit 
 
 
Sitzungsübersicht
Datum: Samstag, 24.04.2021
8:30
-
18:00
Ankommen / get-together
9:00
-
9:45
Keynote: Keynote
Chair: Florian Baier, FHNW, Schweiz
 

Soziale Arbeit als transnationales Projekt

Stefan Köngeter

Fachhochschule St. Gallen

9:45
-
10:00
Pause 3 / get-together
10:00
-
12:00
P2: Posterpräsentationen
 

Partizipative Forschung im Kontext von Intergeschlechtlichkeit und Peer-Arbeit

Paul Haller1, Sonja Huber1, Julia Steiner1, Nicole Gebhart1, Tinou Ponzer2, Tobias Humer2

1: FH St. Pölten, Österreich; 2: Beratungsstelle VAR.GES, www.varges.at



„Es sah alles so perfekt aus!“ Die Bedeutung Sozialer Medien für die Entwicklung von Essstörungen

Eva Wunderer1, Maya Götz2

1: Hochschule Landshut, Deutschland; 2: Internationales Zentralinstittut für das Jugend- und Bildungsfernsehen IZI, München



Soziale Unterstützung oder soziale Ansteckung? Wie sich Menschen mit Essstörungen im Gruppensetting gegenseitig beeinflussen

Eva Wunderer, Christine Moll, Theresa Kaltnhauser, Mira Groll, Theresa Reichhold

Hochschule Landshut, Deutschland



Selbstbestimmt teilhaben in Altenpflegeeinrichtungen. Ein Musterrahmenkonzept

Laura Schultz1, Ina Conen2, Christian Bleck1

1: Hochschule Düsseldorf, Deutschland; 2: Hochschule Fresenius, Deutschland



100 Jahre Frauenschule

Claudia Stracke-Baumann, Juliane Sagebiel, Katharina Kubulin

Hochschule München, Deutschland



"Doing Europe" Mitwirken in der europäischen Jugendarbeit / Participation in European Youth Work

Regina Münderlein, Jana Autor

Hochschule Kempten, Deutschland



Borderline-Trialog

Enikö Schradi

Hochschule Landshut, Deutschland



Diversity Capacities - Improving the Capacities of Adult Education Institutions to Successful Dealing with Diversity

Helga Moser

FH JOANNEUM, Österreich



Lernen und Bildung als Transformationsprozesse in institutionell organisierten Hilfebeziehungen im Engagementkontext

Marlene Jänsch

Hochschule Fulda, Deutschland



Partizipative Akquise vulnerabler Gruppen im ländlichen Raum – IDEAL

Alina Wolf, Christiane Alberternst, Lukas Döbereiner, Holger Hassel, Susann Hößelbarth, Matthias Scheibe

Hochschule Coburg, Deutschland



Refugees and Ethnic Minorities in Social Services with a Focus on Youth Welfare

Sabrina Luimpöck

FH Burgenland, Österreich



Verfolgte Fürsorgerinnen aus Wien in den 1930er Jahren

Irene Messinger

FH Campus Wien, Soziale Arbeit Bachelor, Österreich



Vielfalt der Lebenswelt junger geflüchteter Menschen als Basis fachlich fundierter Intervention

Lara Irene Wintzer, Lisa Große

ASH Berlin, Deutschland



Die Qualitative Ereignis-Script-Analyse (QuESA). Auswertung von Videomaterial.

Conny Martina Bredereck1,2, Joana Lanwehr1,2

1: Alice-Salomon-Hochschule, Deutschland; 2: Hochschule für Wirtschaft und Recht, Deutschland



Refugees Welcome? - Gründe für die Zustimmung oder Ablehnung von Asylbewerbern. Ergebnisse einer Mehrebenenanalyse und mögliche Anwendungen in der Sozialen Arbeit.

Kai-Michael Richartz

Universität Duisburg-Essen, Deutschland

Panel 26: Promotionen in der Sozialen Arbeit
Chair: Sebastian Schröer-Werner, Evangelische Hochschule Berlin, Deutschland
Chair: Stefanie Sauer, BTU Cottbus-Senftenberg, Deutschland
 

Promotionen in der Sozialen Arbeit – Ein internationaler Vergleich

 

Beiträge des Symposiums

 

Promovieren im Ausland

Vera Taube
HAW Würzburg-Schweinfurt/ University of Eastern Finland

 

Doktorat in Sozialer Arbeit in der Schweiz: Weder bloße Zukunftsmusik, noch voller Wohlklang

Daniel Gredig
Hochschule für Soziale Arbeit Fachhochschule Nordwestschweiz

 

Promotionen in der Sozialen Arbeit – Ein Plädoyer für einen transdisziplinären Forschungsverbund

Manuela Brandstetter
Bertha von Suttner Privatuniversität, Österreich

Panel 27: Machtprozesse in der Sozialen Arbeit
Chair: Mechthild Wolff, Hochschule Landshut, Deutschland
 

Machtprozesse in der Sozialen Arbeit

 

Beiträge des Symposiums

 

Gewalt und Machtprozesse in Heimerziehung und anderen Formen stationärer Unterbringung. Historische Analysen und aktuelle Debatten.

Flavia Guerrini
Universität Innsbruck

 

Schutzdimensionen abgeleitet aus Biografien von Menschen mit Heimerfahrung in der Schweiz

Samuel Keller
Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften, Schweiz

 

Schutzkonzepte in Organisationen zur Sicherstellung von Adressat* innenrechten

Meike Kampert, Mechthild Wolff
Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut, Deutschland

Panel 28: Sozialräumliche Herausforderungen für die Soziale Arbeit
Chair: Martin Lu Kolbinger, FH Salzburg, Österreich
 

Kohäsion durch Verdrängung/Verdrängung durch Kohäsion? Soziale Arbeit im „benachteiligten Stadtteil“

Moritz Rinn, Lena Wiese

Universität Duisburg-Essen



„Das würde ich jetzt nicht gleich rechts nennen“ - Ein- und Ausschlüsse der Jugendarbeit mit Jugendlichen mit rechten Orientierungen

Kevin Stützel1, Stefanie Lindner2

1: Friedrich-Schiller Universität Jena, Deutschland; 2: Brandenburgische-Technische Universität Cottbus-Senftenberg, Deutschland



Soziale Arbeit zwischen Mobiler Jugendarbeit und gemeinwesenorientierter Konfliktarbeit. Evaluierungsergebnisse der Wiener Fair Play Teams

Manuela Hofer, Marc Diebaecker, Andrea Rabeder

FH Campus Wien, Österreich

Panel 29: Menschenfeindlichkeit, Rechtspopulismus und Soziale Arbeit
Chair: Jens Wurtzbacher, Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin, Deutschland
Chair: Andrea Dischler, KSH München, Deutschland
 

Abschied vom Sozialen? Menschenfeindlichkeit, Rechtspopulismus und Soziale Arbeit

 

Beiträge des Symposiums

 

Impuls Österreich: Spaltung der Sozialen Arbeit? Spaltung durch Sozialpolitik?

Alban Knecht1, Eva Grigori2
1Universität Klagenfurt, Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung, 2FH St. Pölten, Department Soziales

 

Impuls Schweiz: Mit politischer Sozialer Arbeit gegen exkludierende Solidarität

Andreas Laib, Tobias Kindler
FHS St.Gallen, Fachbereich Soziale Arbeit

 

Umgang mit einer bedrohlichen Normalität - Exemplarische Analysen zu Erscheinungen und Strategien der extremen Rechten in der Sozialen Arbeit.

Kristine Krüger
HS Neubrandenburg

Panel 30: Migration und Soziale Arbeit
Chair: Mihri Özdogan, Hochschule Landshut, Deutschland
 

„Die Spanier dürfen uns auch nicht vergessen.“ – Grenzen überspannende Migrant*innenorganisationen und ihr Ringen um Anerkennung.

Nils Klevermann

Universität Tübingen, Deutschland



Grenzen der Ungleichheit. Befunde und Perspektiven von Kohäsion und Spaltung – eine Interviewstudie zu Teilhabe und Ausgrenzung sog. „Gastarbeiter_innen“ in Deutschland

Anselm Böhmer

PH Ludwigsburg, Deutschland



Zwischen mehrsprachiger Realität und monolingualem Habitus: Perspektiven auf migrationsbedingte Mehrsprachigkeit in Erziehungsratgebern für Eltern in Deutschland

Marc Schmid

Universität Hamburg, Deutschland

Panel 31: Stärkung von Information und Dialog in peripheren ländlichen Räumen
Chair: Alexandra Engel, HAWK, Deutschland
 

Stärkung von Information und Dialog in peripheren ländlichen Räumen

Chair(s): Alexandra Engel (HAWK ZZHH)

DiskutantIn(nen): Jan Schametat (HAWK ZZHH), David Rüger (HAWK, ZZHH), Malina Hasselbusch (HAWK, ZZHH), Claudia Busch (HAWK, ZZHH)

 

Beiträge des Symposiums

 

Freiwilligenorientierte Engagementförderung in ländlichen Räumen

Alexandra Engel, David Rüger, Malina Hasselbusch
HAWK ZZHH

 

Jugendliche in ländlichen Räumen zwischen Ressourcenfokussierung und Partizipationsbemühungen

Jan Schametat
HAWK ZZHH

 

Angebote für Seniorinnen und Senioren auf Bauernhöfen

Claudia Busch
HAWK ZZHH

Panel 32: Zum Gelingen und Scheitern von zivilgesellschaftlichen und professionellen Arbeitsformen und Diskursen in der Migrationsgesellschaft
Chair: Manuela Westphal, Manuela, Universiät Kassel, Deutschland
 

Zwischenräume des Miteinanders – Zum Gelingen und Scheitern von zivilgesellschaftlichen und professionellen Arbeitsformen und Diskursen in der Migrationsgesellschaft

 

Beiträge des Symposiums

 

Versammlungsorte der Migrationsgesellschaft – Spannungsfelder, Differenzerfahrungen und das Potenzial des Gemeinsamen

Monika Alisch, Martina Ritter, Catharina Hille, Jonas Hufeisen, Tatevik Mamajanyan
Hochschule Fulda

 

Arbeitsbeziehungen in migrationsbezogenen Tätigkeitsfeldern Sozialer Arbeit

Jens Vogler
Hochschule Fulda

 

Möglichkeiten und Grenzen der Zivilgesellschaft in lokalen ausgrenzenden Sozialräumen

Ina Schäfer
Universität Kassel, BTU Cottbus

Panel 33: Experienced Involvement (Exin)
Chair: Susanne Bauer, HS Fulda, Deutschland
 

Experienced Involvement (ExIn)– ein europäisches Projekt in der praktischen Umsetzung

 

Beiträge des Symposiums

 

ExIn in der sozialpsychiatrischen Versorgung der BRD – Pionierleistungen

Susanne Iris Bauer
HS Fulda

 

Der Prozess der Integration von Genesungsbegleiter*innen in sozialpsychiatrische Einrichtungen aus Sicht der Institutionen - eine empirische Studie

Christoph Walther
TH Nürnberg

Panel 34: Europäische Perspektiven auf Soziale Arbeit
Chair: Martin Stummbaum, Hochschule Augsburg, Deutschland
 

Disziplin und Profession der Sozialen Arbeit – gemeinsam eine europäische Perspektive verwirklichen

 

Beiträge des Symposiums

 

Praxis der Sozialen Arbeit – keine Zeit für Wissenschaft

Jutta Harrer-Amersdorffer
Hochschule Augsburg

 

Disziplin und Profession in grenzüberschreitender Kommunikation

Kirsten Rusert
Universität Vechta

 

Europäische Perspektiven Sozialer Arbeit transnational entwickeln

Martin Stummbaum
Hochschule Augsburg

 

Europäische Perspektiven für Sozialpädagog*innen

Wolfgang Krell
Freiwilligenzentrum Augsburg

Panel 35: Care und Soziale Arbeit: Kooperationen - Konkurrenzen – Krisen
Chair: Barbara Thiessen, DGSA, Deutschland
 

Care und Soziale Arbeit: Kooperationen - Konkurrenzen - Krisen

 

Beiträge des Symposiums

 

Soziale Arbeit – die unterschätzte Profession in Netzwerken der Care-Arbeit

Eva Fleischer
MCI Innsbruck

 

Professionsbezogene Auseinandersetzungen der Sozialen Arbeit in multipro-fessionellen Teams und Netzwerken im Feld Frühe Hilfen und Kinderschutz

Elisabeth Sommer
HAW Landshut/Universität Bamberg

 

Soziale Arbeit in Zeiten von Covid 19 – eine qualitative und quantitative Untersuchung

Simon Fleissner, Laura Weber, Nadine Woitzik
Frankfurt University of Applied Sciences

Panel 36: Widerständigkeit gegen Extremismus fördern
Chair: Michaela Köttig, Sektion Forschung/Fachgruppe Ethik, Deutschland
 

Widerständigkeit gegen Extremismus fördern: Biographische Perspektiven in Forschung und Sozialer Arbeit

 

Beiträge des Symposiums

 

Frühe Distanzierungen erforschen: ein Feldbericht

Michaela Glaser, Susanne Johansson
Frankfurt UAS

 

Von biografischer Resilienzforschung und resilienzfördernder Biografiearbeit: Verschränkung von Forschung und sozialpädagogischer Methodenentwicklung

Hemma Mayrhofer, Florian Neuburg
IRKS Wien

Panel 37: Grenzübergreifende Forschung und Lehre in der Sozialen Arbeit
Chair: Sigrid A. Bathke, Hochschule Landshut, Deutschland
 

Erfahrungen eines Kooperationsmodells in Studiengängen der Sozialen Arbeit für die Internationalisierung innerhalb der Sozialen Arbeit

Patricia Renner1, Christine Schmid1, Alex Klein2, Lukas Adler2

1: Fachhochschule St. Pölten, Österreich; 2: Saxion Hogeschool Enschede



Social Work in der Euregio – Grenzübergreifende Forschung und Lehre Niederlande/Deutschland

Ines Schell-Kiehl, Alexander Klein

Saxion, Niederlande



Das grenzüberschreitende Studienprogramm RECOS als Beitrag zum internationalen Austausch in der Sozialen Arbeit

Jutta Guhl1, Béatrice Schmitt2, Sibylle Fischer3

1: Fachhochschule Nordwestschweiz, Schweiz; 2: Ecole Supérieure de Praxis Sociale (Praxis), Mulhouse, Frankreich; 3: Evangelische Hochschule Freiburg i.Brsg., Deutschland

Panel der Partner*innen 3: Verlag Kohlhammer - Das Lehrbuch in der Sozialen Arbeit – Impulsvortrag und Q&A
Chair: Elisabeth Häge, Kohlhammer Verlag Stuttgart, Deutschland
Chair: Alexa Strittmatter, Verlag W. Kohlhammer, Deutschland
 
12:00
-
12:30
Pause 4 / get-together
12:30
-
14:00
Panel 38: Perspektiven junger Menschen auf Partizipation in der stationären Kinder- und Jugendhilfe
Chair: Stefan Eberitzsch, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, ZHAW Soziale Arbeit, Schweiz
 

Perspektiven junger Menschen auf Partizipation in der stationären Kinder- und Jugendhilfe

 

Beiträge des Symposiums

 

«Wie wir das sehen» Die Sichtweise fremdplatzierter Kinder als Ausgangspunkt für Qualitätsentwicklung in der Praxis. Eine Studie zur Partizipation im stationären Setting.

Stefan Eberitzsch, Samuel Keller
ZHAW Soziale Arbeit, Schweiz

 

Partizipation und soziale Exklusion in der stationären Kinder- und Jugendhilfe

Claudia Equit, Antonia Finckh
TU Dortmund

Panel 39: Politische Partizipation
Chair: Barbara Thiessen, DGSA, Deutschland
 

Politische Einstellungen und Partizipation von Professionellen und Studierenden der Sozialen Arbeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Dieter Kulke1, Tobias Kindler2, Iris Kohlfürst3

1: FHWS, Deutschland; 2: FH St.Gallen, Schweiz; 3: FH Oberösterreich, Österreich



Die politische Selbstwirksamkeit junger Frauen im ländlichen Raum Bayerns

Mina Mittertrainer

HAW Landshut, Deutschland

Panel 40: Kinderarmut überwinden
Chair: Judith Ranftler, Volkshilfe Österreich, Österreich
 

Kinderarmut überwinden – Transnationale Perspektiven

 

Beiträge des Symposiums

 

Kindergrundsicherung: Erkenntnisse aus einem Modellprojekts in Österreich

Judith Ranftler, Erich Fenninger
Volkshilfe Österreich, Österreich

 

Die Arbeit des Bündnis Kindergrundsicherung

Alexander Noehring, Nikola Schopp
Zukunftsform Familie e.V.

 

Erkenntnisse zu Kinderarmut in Deutschland aus der AWO ISS Studie

Valentin Persau
Arbeiterwohlfahrt, Deutschland

Panel 41: Idealisierung der Kindheit
Chair: Rita Braches-Chyrek, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Deutschland
Chair: Diana Franke-Meyer, Evangelische Hochschule RWL, Deutschland
 

Idealisierung der Kindheit: Historische Perspektiven auf Ausgrenzungs- und Kohäsionmechanismen

 

Beiträge des Symposiums

 

Perfektibilität: Bildung und Erziehung in der frühen Kindheit

Rita Braches-Chyrek
Otto-Friedrich-Universität Bamberg

 

Der gefährdete Säugling – drei diskursive Momente einer Geschichte des ‚Säuglingswohls‘

Bettina Grubenmann
FHS Hochschule für angewandte Wissenschaften St. Gallen (Schweiz)

 

Das „optimale“ Kinderzimmer: Repräsentation idealisierter Privatheit:

Julia Gottschalk
Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Deutschland

Panel 42: Kohäsion und Partizipation in der Sozialen Arbeit
Chair: Gregor Husi, Hochschule Luzern, Schweiz
 

Kohäsion und Partizipation in der Sozialen Arbeit

 

Beiträge des Symposiums

 

Kohäsionsstufen – eine sozialtheoretische Skizze

Gregor Husi
Hochschule Luzern, Schweiz

 

Ein soziales und inklusives Quartier für alle? Formen der Partizipation und Kohäsion in Planungsprozessen

Stephanie Weiss
Hochschule Luzern, Schweiz

 

Gemeinwesenarbeit als zukunftsorientierte, demokratiefördernde Brückenbauerin

Milena Riede
Hochschule für angewandte Pädagogik Berlin

Panel 43: Klinische Sozialarbeit als Beitrag zur Stärkung der Gesellschaft
Chair: Anna Lena Rademaker, FH Bielefeld, University of Applied Sciences, Deutschland
 

Die Zeitschrift für Klinische Sozialarbeit lädt zum offenen Dialog ein: Publikationen Klinischer Sozialarbeit als Beitrag zur Stärkung der Gesellschaft zwischen Kohäsion und Spaltung

DiskutantIn(nen): Ute Antonia Lammel (Katholische Hochschule NRW, Abt. Aachen), Katarina Prchal (Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin), Ingo Müller-Baron (Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen e.V. (DVSG), Deutschland), Gerhard Klug (Jugendamt der Stadt Augsburg)

 

Beiträge des Symposiums

 

15 Jahre Zeitschrift für Klinische Sozialarbeit: Beiträge zur Stärkung der Gesellschaft zwischen Kohäsion und Spaltung

Anna Lena Rademaker1, Katarina Prchal2
1Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen e.V. (DVSG), Deutschland, 2Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin

 

Potenziale der Sozialtherapie zur Stärkung der Kohäsionskräfte in der Gesellschaft

Ute Antonia Lammel
Katholische Hochschule NRW, Abt. Aachen

 

Das Redaktionsteam lädt ein zur offenen Diskussion!

Ute Antonia Lammel1, Katarina Prchal2, Ingo Müller-Baron3, Gerhard Klug4, Anna Lena Rademaker3
1Katholische Hochschule NRW, Abt. Aachen, 2Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin, 3Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen e.V. (DVSG), Deutschland, 4Jugendamt der Stadt Augsburg

Panel 44: Forschungsethische Herausforderungen in der Sozialen Arbeit
Chair: Michaela Köttig, Sektion Forschung/Fachgruppe Ethik, Deutschland
 

Forschungsethische Herausforderungen in der Sozialen Arbeit

Chair(s): Michaela Köttig (Frankfurt University of Applied Sciences/DGSA)

DiskutantIn(nen): Christian Ghanem (Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg), Davina Höblich (Hochschule Rhein-Main), Michaela Köttig (Frankfurt University of Applied Sciences/DGSA)

 

Beiträge des Symposiums

 

Zur Notwendigkeit eines Forschungsethikkodex für die Soziale Arbeit

Julia Franz1, Andreas Lob-Hüdepohl2
1Hochschule Hannover, 2Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin

Panel 45: Forschendes Lernen in Studiengängen Sozialer Arbeit
Chair: André Zdunek, Berner Fachhochschule, Schweiz
Chair: Johannes Kloha, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Deutschland
 

Forschendes Lernen zur Entwicklung von professioneller und disziplinärer Identität in Studiengängen der Sozialen Arbeit. Potentiale im internationalen Austausch

 

Beiträge des Symposiums

 

Der fremde Blick auf die eigene Praxis – Forschendes Lernen von Studierenden als Element von Professionalisierungsprozessen

Johannes Kloha
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

 

Forschendes Lernen als didaktisches Konzept zur Förderung von disziplinärer und professioneller Identität in Studiengängen der Sozialen Arbeit

André Zdunek
Berner Fachhochschule, Schweiz

 

Der Beitrag von „Forschungswerkstätten“ zur Entwicklung einer professionellen Identität im Studium der Sozialen Arbeit

Cosimo Mangione
Technische Hochschule Nürnberg

Panel 46: Ausschliessungsprozesse aus Nutzer*innenperspektive
Chair: Kathrin Aghamiri, Fachgruppe Nutzer*innen Sozialer Arbeit DGSA, Deutschland
Chair: Rebekka Streck, Evangelische Hochschule Berlin, Deutschland
 

Im Schatten der Krise. Der Alltag von Adressat*innen Sozialer Arbeit in der Corona-Pandemie

 

Beiträge des Symposiums

 

„Corona-Krise ist hammerhart.“ Alltägliche Einschränkungen, Chancen und Verluste für Menschen mit Beeinträchtigungen

Anne van Rießen
Fachgruppe Nutzer*innen Sozialer Arbeit DGSA, Deutschland

 

Über die Schwelle kommen - Jugendliche als Adressat*innen der Schulsozialarbeit im Lockdown

Kathrin Aghamiri
Fachgruppe Nutzer*innen Sozialer Arbeit DGSA, Deutschland

 

Gestalten, Ringen, Distanzieren. Sich die Pandemie begreifbar machen

Rebekka Streck
Fachgruppe Nutzer*innen Sozialer Arbeit DGSA, Deutschland

Panel 47: Soziale Arbeit in Europa weiterdenken
Chair: Martin Stummbaum, Hochschule Augsburg, Deutschland
 

Soziale Arbeit in Europa weiterdenken – Soziale Kohäsion in Vielfalt stärken

 

Beiträge des Symposiums

 

Soziale Arbeit in Europa weiterdenken am Beispiel der Modellprojekte „Horisontti“ und „Fachstelle Europa“

Martin Stummbaum
Hochschule Augsburg, Deutschland

 

Soziale Kohäsion in Europa in Vielfalt stärken – Soziale Arbeit weiterdenken

Kirsten Rusert
Universität Vechta

 

Soziale Arbeit in Europa weiterdenken und Soziale Kohäsion in Vielfalt stärken im Kontext europarechtlich-struktureller Bedingungen

Regina Völk
Europabüro / Europe Direct Informationszentrum Augsburg

Panel 48: Familie, Bildung und Soziale Arbeit
Chair: Christina Engel-Unterberger, FH St. Pölten, Österreich
 

Transnationales Familienleben und die Rolle der Sozialen Arbeit - Stand der Forschung

Franziska Anna Seidel

Universität Kassel, Deutschland



Drinnen oder Draußen? Soziale Arbeit entscheidet im Bildungssystem!

Johannes Lang

PH Ludwigsburg, Deutschland

Panel 49: Sozialer Wandel und Kontinuität
Chair: Christian Spatscheck, Hochschule Bremen, Deutschland
 

Sozialer Wandel und Kontinuität

 

Beiträge des Symposiums

 

Sozialer Wandel durch digitale Transformationsprozesse – Herausforderungen an Disziplin und Profession

Stefanie Neumaier, Juliane Beate Sagebiel
Hochschule München

 

Der Widerspruch als Motor für den Prozess der Sozialen Arbeit

Werner Schöning
Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen

Panel 50: Gewaltschutzarbeit – ein Beitrag zur Kohäsion?
Chair: Gaby Lenz, FH Kiel, Deutschland
 

Gewaltschutzarbeit – ein Beitrag zur Kohäsion?

 

Beiträge des Symposiums

 

Politische Dimension von Gewalt gegen Frauen

Hannah Wachter
Koordinatorin StoP-Stadtteile ohne Partnergewalt

 

Nachhaltige Problemlösungen oder Krisenintervention? Forschungsbasierte Überlegungen zur Sozialen Arbeit mit gewaltbetroffenen Frauen

Lea Hollenstein
ZHAW Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften

 

Differenzsensible (Primär-)Prävention zur Bekämpfung von Gewalt in der Paarbeziehung

Regina-Maria Dackweiler, Reinhild Schäfer
Hochschule RheinMain

Panel 51: Bildet Banden: Lebens- und Arbeitsbedingungen „junger“ Wissenschaftler_innen Sozialer Arbeit und dessen (möglicher) Protest.
Chair: Fabian Fritz, HAW Hamburg, Deutschland
Chair: Julia Hille, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Deutschland
 

Bildet Banden: Lebens- und Arbeitsbedingungen „junger“ Wissenschaftler_innen Sozialer Arbeit und dessen (möglicher) Protest.

DiskutantIn(nen): Sylvia Bühler (ver.di Bundesvorstand), Wolfgang Ruge (Bildungsgrund. Agentur für Kultur- und Medienpädagogik KG, Österreich, Universität Wien, UFG Linz, TU Darmstadt), Lisa Janotta (TU Dresden, Netzwerk für Gute Arbeit in der Wissenschaft/NGAWiss), Nora Sellner (Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen, Vertreterin der NetzwerkAGSozialeArbeit)

 

Beiträge des Symposiums

 

Lebens- und Arbeitsbedingungen des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland

Fabian Fritz1, Julia Hille2
1Universität Hamburg / HAW Hamburg), 2Hochschule Nordhausen / Eberhard Karls Universität Tübingen

 

Die Situation (sozial-) pädagogischen Nachwuchses in Österreich

Wolfgang Ruge
(Bildungsgrund. Agentur für Kultur- und Medienpädagogik KG, Österreich, Universität Wien, UFG Linz, TU Darmstadt

Panel 52: Klimagerechtigkeit und Soziale Arbeit
Chair: Barbara Schramkowski, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Deutschland
 

Klimagerechtigkeit, sozialökologische Transformationen und Soziale Arbeit

 

Beiträge des Symposiums

 

Klimagerechtigkeit und Soziale Arbeit

Yannick Liedholz
ASH Berlin

 

Soziale Arbeit und sozial-ökologische Sozialraumentwicklung

Marcel Schmidt
Hochschule RheinMain

 

Ökologische Gewalt als Kindeswohlgefährdung?

Barbara Schramkowski
Duale Hochschule Baden-Württemberg

 

Regenerative Soziale Arbeit

Yari Or
Frankfurt UAS

Panel der Partner*innen 4: Verlag Nomos
Chair: Friederike Wursthorn, Nomos Verlag, Deutschland
Chair: Alexander Hutzel, Nomos Verlag, Deutschland
   
14:00
-
14:45
Pause 5 / get-together
14:45
-
16:00
Tagungsabschluss: Podiumsdiskussion
Chair: Johanna Hefel, Fachhochschule Vorarlberg, Österreich
Chair: Christian Spatscheck, Hochschule Bremen, Deutschland
 

Alles bleibt anders? Profession und Disziplin Sozialer Arbeit im Kontext der Covid-19-Pandemie

DiskutantIn(nen): Maria Bitzan (Hochschule Esslingen), Johanna Muckenhuber (FH-Johanneum Graz), Peter Sommerfeld (Fachhochschule Nordwestschweiz)

 

Beiträge des Symposiums

 

Abschlusspodium der Trinationalen Tagung 2021 der DGSA, OGSA und SGSA: „Europäische Gesellschaft(en) zwischen Kohäsion und Spaltung“

Maria Bitzan1, Johanna Muckenhuber2, Peter Sommerfeld3
1Hochschule Esslingen, 2FH-Johanneum Graz, 3Fachhochschule Nordwestschweiz



Verabschiedung und Danksagungen

Michaela Köttig1, Johanna Hefel2, Florian Baier3

1: Vorsitzende, Deutsche Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA); 2: Präsidentin, Österreichische Gesellschaft für Soziale Arbeit (OGSA); 3: Präsident, Schweizerische Gesellschaft für Soziale Arbeit (SGSA)


 
Impressum · Kontaktadresse:
Datenschutzerklärung · Veranstaltung: Trinational2021
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.141
© 2001 - 2021 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany