Conference Agenda

Overview and details of the sessions of this conference. Please select a date or location to show only sessions at that day or location. Please select a single session for detailed view (with abstracts and downloads if available).

 
 
Session Overview
Session
Workshop: openaccess.nrw - Implementation options for Open Access services
Time:
Wednesday, 16/Sept/2020:
11:00am - 12:30pm


Show help for 'Increase or decrease the abstract text size'
Presentations

openaccess.nrw – Umsetzungsoptionen für Open-Access-Services

Katharina Schulz1, Katrin Falkenstein-Feldhoff2, Karin Ilg1, Kerstin Klein3

1Fachhochschule Bielefeld, Deutschland; 2Universität Duisburg-Essen, Deutschland; 3Technische Hochschule Köln, Deutschland

Am 1. Oktober 2019 startete das vom Wissenschaftsministerium über die Digitale Hochschule NRW (DH.NRW) geförderte Vorprojekt openaccess.nrw. Bis Ende 2020 untersucht ein Konsortium aus drei Universitäten (Bielefeld, Duisburg-Essen, Siegen), zwei Fachhochschulen (FH Bielefeld, TH Köln) und dem Hochschulbibliothekszentrum des Landes NRW (hbz) die Servicebedarfe aller NRW-Hochschulen im Bereich Open Access. Die Hochschulbibliothek der FH Bielefeld koordiniert das Projekt.
openaccess.nrw zielt darauf ab, die Voraussetzungen, Bedarfe und Umsetzungsoptionen für die Implementierung einer landesweiten digitalen Servicestruktur der NRW-Hochschulen und des hbz zu klären. Anhand qualitativer und quantitativer Erhebungen wird beleuchtet, welche Open-Access-Services im NRW-Hochschulbereich bereits vorhanden sind und wie diese genutzt werden. Aufbauend auf den Ergebnissen der Erhebungen werden in einem zweiten Schritt Empfehlungen für ein Portfolio zentral oder dezentral bereitzustellender Services erarbeitet. Diese können (technische) Infrastrukturservices ebenso umfassen wie Dienstleistungen im Bereich Information, Beratung und Qualifizierung.
Die angestrebte Servicestruktur forciert nachhaltig die Grundidee des Open Access, Forschungsergebnisse unmittelbar zur Verfügung zu stellen und weltweit besser sichtbar zu machen. Zugleich wird sie Forschende konkret dabei unterstützen, die Open-Access-Anforderungen von nationalen und internationalen Forschungsförderern zu erfüllen. Mit openaccess.nrw wird eine Brücke geschlagen zur NRW-Landesdigitalstrategie, in der die Entwicklung einer Landesstrategie zur Förderung von Open Access und Open Science unter Einbeziehung der DH.NRW vorgesehen ist.
Im Workshop soll nach einem Impulsreferat in kleinen Gruppen diskutiert werden. Mit Hilfe von Utopie-Szenarien werden anhand konkreter Fragestellungen mögliche Umsetzungsoptionen für Open-Access-Serviceangebote identifiziert. Diese sollen in das im Projekt zu entwickelnde Serviceportfolio einfließen. Bei einem Utopie-Szenario werden die Teilnehmenden gebeten, sich Best- und Worst-Case-Szenarien auszudenken und diese mit der Realität abzugleichen.
Zielgruppe sind dabei Vertreter*innen aus Hochschul(bibliothek)en aus NRW und darüber hinaus, besonders aus den verschiedenen Projekten zur Entwicklung von Landesstrategien.



 
Contact and Legal Notice · Contact Address:
Privacy Statement · Conference: OAT 2020
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.135
© 2001 - 2020 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany