Conference Agenda

Overview and details of the sessions of this conference. Please select a date or location to show only sessions at that day or location. Please select a single session for detailed view (with abstracts and downloads if available).

 
 
Session Overview
Session
Workshop: Open Access in the arts
Time:
Thursday, 17/Sept/2020:
2:00pm - 3:30pm


Show help for 'Increase or decrease the abstract text size'
Presentations

Wir sind mehr als nur Kunst - Zur etwas anderen Etablierung von Open Access an künstlerischen Hochschulen und Einrichtungen

Anika Wilde1, Friederike Kramer2

1Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, Deutschland; 2Universität der Künste Berlin

Open Access hat sich bereits in verschiedensten Disziplinen etabliert und nimmt einen immer festeren Bestandteil im wissenschaftlichen Diskurs ein. Immer mehr Nischen-Disziplinen entdecken die Vorteile und Chancen von Open Access. Hierzu gehören auch die Künste, die erste Schritte zur Beteiligung der Open Access Bewegung unternehmen. Durch die fehlende starke Community, Leitlinien, Handreichungen und der speziellen Materialarten, stehen die Akteure*innen vor großen Herausforderungen. Hier möchten wir ansetzen und mit dem Workshop erste sowie weitere Anreize für das Thema Open Access in den Künsten setzen.

Themen sind u.a.:

  • Open Access in der eigenen Institution: Welche Rollen gibt es und wo sind diese angesiedelt (Bibliothek, IT, Rechenzentrum, OA-Beauftragte usw.)?
  • Open Access in der Region: Bestehen bereits Netzwerke? Wie können Netzwerke mit geeigneten Partnern effizient aufgebaut werden?
  • Open Access in der Corona-Krise: Welche Probleme aber auch Vorteile bringt die Corona-Krise mit sich?

- Stichpunkt: größere Wahrnehmung von Repositorien, Authentifizierungsmöglichkeiten,

Content von existenzbedrohten Künstler*innen, “erzwungene Digitalisierung“ uvm.

  • Open Access und Recht: zentrale Forderung nach Helpdesks (auch bei juristischen Fragen zur digitalen Lehre).

Ziel ist es konkrete Bedarfe herauszuarbeiten, zu bewerten und in Hinblick der speziellen Zielgruppen sowie Institutionen ins Verhältnis zu bringen. In diesem Prozess soll ein erster Entwurf für eine Handreichung zu Leitlinien im Bereich Open Access in den Künsten erstellt werden.

Da die Open Access Tage dieses Jahr im digitalen Raum stattfinden, planen wir den Teilnehmenden im Vorfeld Themengebiete und eine erste Grundstruktur der Handreichung zu vermitteln. Hier sollen erste Gedanken, Ideen oder auch Fragen entstehen, die in Form einer digitalen Mindmap gesammelt und ergänzt werden. Die Ergebnisse werden innerhalb der Workshop-Session zu einem ersten Entwurf einer Handreichung ausgearbeitet.

Wir gehen von ca. 15 bis 20 Teilnehmenden aus. Für den Workshop benötigen wir ein geeignetes Tool für einen großen Videochat sowie ein exportierbares Pad oder ähnliches vergleichbare zu einer Lernplattform.



 
Contact and Legal Notice · Contact Address:
Privacy Statement · Conference: OAT 2020
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.135
© 2001 - 2020 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany