Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Veranstaltung.
Bitte wählen Sie einen Ort oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

 
 
Sitzungsübersicht
Sitzung
Kurzprogramme in der Bildungspolitik und der Strategie von Hochschulen
Zeit:
Donnerstag, 15.09.2022:
11:30 - 13:00

Chair der Sitzung: Prof. Dr. Annika Maschwitz, Hochschule Bremen
Ort: Raum 6a 422

HWR Campus Lichtenberg

Zeige Hilfe zu 'Vergrößern oder verkleinern Sie den Text der Zusammenfassung' an
Präsentationen

Micro-Credentials und Micro-Degrees – Polyvalente Modelle zur Flexibilisierung des Hochschulangebots

Elke Katharina Wittich

Leibniz Universität, Deutschland

Micro-Degrees wird in der Bildungspolitik ein hohes Potential zugetraut. Bei Durchsicht der unter dieser Bezeichnung verfügbaren Weiterbildungsformate wird eine große Vielfalt deutlich, zugleich jedoch auch, wie groß die Diskrepanz zwischen dem unbestritten herausragenden Potential und der häufig entwertenden Beliebigkeit des realen Angebots auf dem Bildungsmarkt ist; ungenügend erscheint insbesondere die mangelnde Absicherung des Lernerfolgs. Für europäische Hochschulen besteht vor diesem Hintergrund die dringende Notwendigkeit, die eklatanten Fehlstellen, insbesondere mangelnde Standards, auszugleichen. Vor diesem Hintergrund wird an der Leibniz Universität Hannover ein Konzept für Micro-Degrees in Artifical Intelligence ausgearbeitet. Es umfasst die Definition von Micro-Degree-Kursen und Micro-Degree-Programmen an der Leibniz Universität sowie Regelungen zur Bestätigung der erworbenen Kompetenzen mit Micro-Credentials und Micro-Degrees. Dabei werden die einzelnen Kurse polyvalent angelegt, sie können als Teil von Studiengängen oder als Zusatzqualifikation in einem Studium Generale absolviert werden, stehen aber auch unabhängig davon Weiterbildungsinteressierten offen. In einem vom BMBF geförderten Projekt wird begleitend die Entwicklung und technische Erarbeitung der Micro-Degree-Kurse in AI umgesetzt; Die digitalen Lehrformate sollen in Open Access auf dem KI-Campus des BMBF zur Verfügung gestellt werden. Angebote der wissenschaftlichen Weiterbildung sind auf diese Weise mit Studienangeboten verzahnt und können so auch zu einer Flexibilisierung des Hochschulangebots beitragen. Auf diese Weise kann das Potential solcher Programme tatsächlich zum Tragen kommen.


Wittich-Micro-Credentials und Micro-Degrees – Polyvalente Modelle-126.pdf


Kleinteilig, ubiquitär und digital: eine Weiterbildungsapp für die KMU Baubranche.

Lukas Bernfried Bruns

Hochschule Biberach, Deutschland

Wie können Unternehmen (KMU) aus der Baubranche die Weiterbildung für ihre Mitarbeiter*innen aufbauen und strukturieren? Und wie können KMUs bei dieser Herausforderung unterstützt werden? Das Projekt BauenMorgen befasst sich mit dieser Fragestellung und verfolgt das zentrale Ziel, einen Weiterbildungsverbund bestehend aus KMUs sowie Bildungs- und Beratungseinrichtungen in Baden-Württemberg aufzubauen. Im Laufe des Projekts sollen der Weiterbildungsbedarf der Beschäftigten identifiziert, die inhaltlichen Notwendigkeiten und die Schwerpunkte festgelegt sowie die Ausgestaltung neuer Weiterbildungsmaßnahmen determiniert werden. Das Projekt „BauenMorgen“ bezieht sich sowohl auf die wissenschaftliche, als auch auf die praktische Weiterbildung. Als ein Ergebnis des Projekts soll auch ein „Produkt“ entstehen, welches zum einen Wissenschaftlern hilft den Transfer von Wissen zu ermöglichen und zum anderen den Arbeitnehmer*innen Unterstützung bietet, Inhalte zu vermitteln, die heute und in Zukunft in ihrem Arbeitsbereich relevant sind. Um diese Ziele zu erreichen, wurde ein s.g. „Digital Innovation Board“ erarbeitet. Dafür wurden klassische Produktentwicklungselemente genutzt und mit wissenschaftlichen Elementen ergänzt. Bei dieser Arbeit wurden sehr viele Einflussfaktoren auf das Konsumieren, Partizipieren und Anwenden von wissenschaftlichen Erkenntnissen und der Weiterbildung beachtet. Dadurch entsteht ein völlig neues Weiterbildungsprodukt, welches explizit auf die Bedürfnisse der Bauunternehmen und deren Mitarbeiter*innen zugeschnitten ist. Das Produkt und das Projekt sollen dabei in wöchentlichen 15-minütigen Lerneinheiten, die Nutzer mit den relevanten Bauthemen versorgen.


Bruns-Kleinteilig, ubiquitär und digital-114.pdf


 
Impressum · Kontaktadresse:
Datenschutzerklärung · Veranstaltung: DGWF-Jahrestagung 2022
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.145
© 2001–2022 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany