Veranstaltungsprogramm

Hier finden Sie eine vorläufige Übersicht aller Sessions/Sitzungen der dghd2020.
Bitte wählen Sie einen Raum oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

Nach Track oder Beitragstyp der Sitzung filtern 
 
 
Sitzungsübersicht
Datum: Dienstag, 10.03.2020
12:00
-
14:00
Anmeldung: Tagungsanmeldung
Ort: Mensa
14:00
-
18:00
AG Digitale Medien und Hochschuldidaktik
Die dghd-AG „Digitale Medien und Hochschuldidaktik“ trifft sich jährlich an thematisch passenden Tagungen und bietet auch an der dghd-Jahrestagung wieder ein AG-Treffen an. Im Fokus steht der Austausch zu aktuellen Themen und Anliegen rund um das Thema digitale Medien und Hochschuldidaktik. Im Sinne eines Barcamps ist geplant, nach einer kurzen Vorstellungsrunde an verschiedenen Thementischen zu arbeiten. U. a. wird hier im Rahmen des Themas Learning Analytics, an einem Positionspapier der AG weitergearbeitet und mögliche Forschungsinteressen aus hochschuldidaktischer Perspektive erörtert. Weitere Thementische richten sich nach den Interessen und eingebrachten Anliegen der Teilnehmer*innen. Dabei kann das Themenspektrum neben klassischen Weiterbildungsformaten (z. B. E-Tutorenschulung, Moodle in der Lehre), auch die Diskussion und Weiterentwicklung von Lehrformaten (z. B. Konzepte für Podcast und/oder Video in der Lehre, Micro-Teaching, E-Portfolio) bis hin zu organisatorischen und...
AG HD Netzwerke NRW

Leitung: Martin Wollschlaeger-Tigges

AG Schreibdidaktik in der Hochschuldidaktik

Die dghd-AG „Schreibdidaktik in der Hochschuldidaktik“ trifft sich im Rahmen der Jahrestagung 2020, wir freuen uns über Kolleg*innen, die sich über unsere Arbeit informieren wollen. Wir möchten uns bei diesem Treffen vor allem mit dem Thema der Reflexion beschäftigen und welches Potenzial das Schreiben dafür bietet. Wir möchten uns über niedrigschwellige Methoden austauschen, mit denen Studierende zum Reflektieren ihres eigenen Tuns und Lernens angeregt werden können. Die Fragen, die uns dabei beschäftigen, sind u.a., welche Vorstellungen Lehrende haben, was Studierende tun sollen beim Reflektieren und wie das Reflektieren über fachspezifische Denk- und Handlungsweise in eine Fachveranstaltung integriert werden kann.

Leitung: Katinka Netzer

Akkreditierungskommission - akko

nicht öffentlich

Leitung: Michael Endemann

Arbeitstreffen des dghd-Editorial Boards "Blickpunkt Hochschuldidaktik"

offen für Interessierte

Leitung: Robert Kordts-Freudinger, Universität St. Gallen

Community Working Group: Remote-Labore in Deutschland

Die "Community Working Group: Remote-Labore in Deutschland" beschäftigt sich mit Themen zu Online- und Remote-Laboren mit den Perspektiven Technik, Didaktik und Organisation. Alle Teilnehmenden der dghd sind herzlich eingeladen am Treffen teilzunehmen.

Weitere Infos verfügbar unter: www.remote-labore.de

Internationalisierung der Hochschuldidaktik – 3 Methoden zur Förderung von Reflexionen zur Lehre über Hochschul- und Ländergrenzen hinweg
Angeboten und durchgeführt von: Dr. Miriam Hansen, Dr. Julia Mendzheritskaya und Dr. Sabine Fabriz Dieser Workshop richtet sich an HochschuldidaktikerInnen, die drei Methoden zur Ermöglichung eines hochschul- und länderübergreifenden Austausches von Lehrenden zu ihrer Lehre kennenlernen und selbst ausprobieren möchten. Sie sollen durch die Teilnahme am Workshop in der Lage sein, standortübergreifend Reflexionen zu Lehre zu organisieren und durchzuführen sowie zu beurteilen, inwiefern eine oder mehrere der vorgestellten Methoden für den Einsatz in ihrer Organisation/ Netzwerk etc. sinnvoll sind. Bei den drei Methoden handelt es sich um: 1) intercultural Peer Observation, eine Reflexionsmethode, die ihren Ursprung in der klassischen Lehrveranstaltungshospitation hat. Im internationalen oder standortübergreifenden Kontext tauschen sich zwei Lehrende über einen virtuellen Chat „one-to-one“ über Videomitschnitte ihrer Lehrveranstaltungen aus. 2) intercultural Teaching Process Recall, eine...
Lehre und Hochschuldidaktik 2.0? Gestaltung digitaler Lehr-Lern-Szenarien am Beispiel des ABC Learning Desings
Angeboten und durchgeführt von: Tina Talman, Laura Schilow, Kathrin Friederici und Wolfgang Deicke Die aktuellen Bestrebungen und Forderungen nach einer Digitalisierung der Hochschullehre stellen nicht nur die Lehrenden selbst, sondern auch die Hochschuldidaktik vor Herausforderungen. Neben professioneller Expertise sowie Beratung zu Formaten und Anwendungen, fällt der Hochschuldidaktik zudem die Aufgabe zu, Barrieren bei der Entwicklung bzw. Umsetzung digitaler Lehr-Lern-Szenarien zu adressieren und zu bearbeiten. Häufig erfolgt dies über Weiterbildungs-und Fortbildungsangebote. Gleichsam verharrenDigitalisierungsbestrebungen oft bei basalen Anwendungen z.B. (PowerPoint Präsentation, digitale Texte), da Lehrende die digitale Umgestaltung ihrer Kurse zumeist nur als enorme Mehrarbeit ohne eindeutigen Mehrwert perzipieren. Mit der ABC(D)-Methode können Lehrende demgegenüber in kürzester Zeit und ohne Vorkenntnisse bestehende oder neue Lehrprojekte als digitale bzw. digital angereicherte...
Partizipatorische oder partizipative Curriculumentwicklung als Programm-, Personal- und Organisationsentwicklung

Angeboten und durchgeführt von: Johannes Wildt und Beatrix Wildt

Im Rahmen des Workshops können die Teilnehmer*innen Zielsetzungen, Abläufe und Methoden der Curriculumentwicklung in einem partizipatorischen Prozess erfahrungsorientiert und praktisch an konkreten Beispielen bearbeiten und in wichtigen Aspekten auch einige theoretische Vertiefungen vornehmen.Weitere Informationen demnächst im Programm der dghd2020.

Anmeldungen bitte per Mail an Johannes Wildt johannes.wildt@tu-dortmund.de.

Potentiale kollegialer Weiterbildung erkunden und nutzen. Impulse für die Reflexion des eigenen hochschuldidaktischen Handlungsfeldes in informellen Netzwerken
Angeboten und durchgeführt von: Dr. Kristine Baldauf-Bergmann Prof. Silke Bock und Anke Timmann, M.A. In der hochschuldidaktischen Praxis gibt es immer wieder Momente, in denen das eigene Handeln an Grenzen stößt und der Erfolg infrage gestellt wird. Neben dem Umgang mit der Komplexität des Arbeitsfeldes „Qualitätsentwicklung von Lehre“ wird auch der Umgang mit Unsicherheit zu einer wichtigen Kompetenz von hochschuldidaktisch Beschäftigten. In diesem Workshop stehen die Potentiale kollegialer Weiterbildung im Sinne des Miteinander und Voneinander Lernens im Mittelpunkt. Die Akteurinnen arbeiten selbst als Hochschuldidaktikerinnen in verschiedenen Einrichtungen und haben sich informell vernetzt, um ihr Wissen und ihre Erfahrungen zu teilen und weiter zu entwickeln. Zur Einführung werden wichtige Stationen transparent gemacht, in denen die Akteurinnen ihre Zusammenarbeit konstituiert haben und diese gemeinsam entwickelt haben. Es wird vorgestellt, was –und wie -sie als informelles...
Promovierendenforum

Das Promovierendenforum unterstützt Doktorand*innen, die in ihrer Promotion zu einem hochschuldidaktischen Thema forschen. Vor allem in der frühen Phase ihrer Promotion können Promovenden im Forum ihr Promotions- bzw. Untersuchungskonzept vorstellen und mit anderen diskutieren.

Leitung: Mitglieder der Forschungskomission (Laura Kaden)

Sprechen ist Silber - Stimme ist Gold

Angeboten und durchgeführt von: FranziskaTrischler und Elke Drewes, Elke der Deutschen Gesellschaft der Sprechwissenschaft und Sprecherziehung (DGSS e.V.)

Wer täglich viel spricht, ist darauf angewiesen, dass die Stimme gesund bleibt. In diesem Workshop lernen Sie wichtige Faktoren für die Gesunderhaltung der Stimme kennen, wie z.B. eine ausgewogene Körperspannung, bewusste Artikulation und angemessene Luftfeuchtigkeit im Raum. Neben theoretischen Zusammenhängen lernen Sie in diesem Workshop auch effektive Übungen für Ihre Stimme kennen, die Sie vor Sprechsituationen als Warm-up nutzen können.

Anmeldungen bitte per Mail an Frau Franziska Trischler stvvorsitz@dgss.de

Transformation vom Präsenz-Workshop zum Blended-Learning-Format – die Herausforderung im Team meistern
Wenn Präsenzveranstaltungen in Blended-Learning-Formate transformiert werden, kann dies die Attraktivität für Teilnehmende erhöhen. Durch kürzere Präsenzzeiten und eine flexible Ausgestaltung von Selbstlerneinheiten wird die Vereinbarkeit mit sonstigen beruflichen Verpflichtungen und Familie erhöht. Außerdem können die Lehrkompetenzen im digitalen Bereich durch gute Beispiele und Reflexion gefördert werden. Vor diesem Hintergrund stellt sich für Hochschuldidaktiker_innen die Notwendigkeit bestehende Präsenz-Angebote weiterzuentwickeln. Ein zentraler Aspekt bei der Planung ist die Abschätzung, wie Aufwand und Nutzen sich zueinander verhalten. In diesem Workshop lernen Sie wesentliche Entwicklungsschritte einer solchen Transformation kennen. Sie erarbeiten für Ihren konkreten oder zukünftigen Fall Strategien, wie ein solcher Prozess sinnvoll gestaltet werden kann. Dabei geht es u.a. um folgende Fragen: Welche hochschuldidaktischen Inhalte sind besonders gut geeignet, um sie auf einer...
     
18:00
-
19:30
Tagesabschluss
18:15
-
21:30
Spaziergang Berliner Hinterhöfe (Mitte)

* Treffpunkt ist der Tagungsort (Freie Universität Berlin); Teilnehmende werden zum Startpunkt der Tour gebracht.

Datum: Mittwoch, 11.03.2020
9:00
-
11:00
Geisteswanderungen - Forscherdrang zwischen Salon und Universität
9:00
-
11:30
AG Civic Engagement und Service Learning

Service Learning und Forschendes Lernen stellen aktuell zwei Referenzkonzepte Konzepte in der Hochschuldidaktik dar. Gleichzeitig gilt für beide Konzepte, dass sie Konturen didaktischer Methoden darstellen und in der Anwendungspraxis der Module zu konkretisieren sind. Neben einen Impulsvortrag sollen sich die Teilnehmer im Rahmen eines Barcamps zu den Gemeinsamkeiten und Unterschieden beider Konzepte an ihren Hochschulstandorten austauschen, um darüber eine Systematisierung zu erreichen.

Leitung: Karl-Heinz Gerholz und Birgit Frey

Promovierenden-Netzwerk

Das Promovierenden-Netzwerk Treffen dient als Plattform zum Austausch über aktuelle Promotionsvorhaben in den Forschungsfeldern der Hochschuldidaktik, Hochschullehre und Studienreform und primär zur Vernetzung von Promovierenden. In dem Treffen werden aktuelle Herausforderungen der Promotion thematisiert sowie Möglichkeiten der Zusammenarbeit, des Austauschs und kommender Unterstützungsmöglichkeiten durch das Netzwerk diskutiert. Alle interessierten Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler sind eingeladen, sich bei Interesse am Netzwerk zu beteiligen.

Leitung: Laura Kaden und David Lohner

9:00
-
12:00
AG Forschendes Lernen
Chair: Dr. Kerrin Riewerts, Universität Bielefeld
Chair: Susanne Wimmelmann, Georg-August-Universität Göttingen
Chair: Wolfgang Deicke, Humboldt-Universität zu Berlin

Leitung: Wolfgang Deicke, Kerrin Riewerts, Susanne Wimmelmann

9:30
-
11:30
AG Ingenieurdidaktik

Leitung: Ina Eisermann und Martin Hieronymus

Die AG Ingenieurdidaktik bietet eine offene Plattform für Akteure, die in den Ingenieurwissenschaften lehren oder beratend tätig sind. Über den gemeinsamen Austausch bei dem jährlichen dghd-Treffen ergeben sich weitere Treffen, Exkursionsziele oder Gruppierungen die ein Thema zusammen bearbeiten.

AG Qualitative Feedbackmethoden

Die AG Qualitative Feedback- und Evaluationsmethoden (AG QFEM) wurde bei der Pre-Conference der 48. Jahrestagung der dghd 2019 in Leipzig ins Leben gerufen. Sie setzt sich zum Ziel Personen aus diesem Interessensbereich bundesweit zu vernetzen, um dadurch einen Erfahrungsaustausch und darüber hinaus gegenseitige Weiterbildung zu ermöglichen. Inhaltlich beschäftigt sich die AG QFEM mit verschiedenen Methoden des qualitativen Feedbacks (insbesondere dem Teaching Analysis Poll) bzw. der qualitativen Evaluation in Lehrveranstaltungen. Als Ansprechperson fungiert Sara Salzmann von der Universität zu Köln (Kontakt: sara.salzmann@uni-koeln.de). Alle Interessierten sind herzlich eingeladen am AG-Treffen teilzunehmen.

Leitung: Sara Salzmann, Universität zu Köln

Akkreditierungskommission - akko

nicht öffentlich

Leitung: Michael Endemann

Projektgruppe dghd-Qualitätsstandards

Leitung: Judith Tuschak

10:00
-
11:30
„die hochschullehre“ – meet the editors

Nach einer Einführung zum aktuellen Stand der Online Zeitschrift „die hochschullehre“ möchten wir uns mit Ihnen austauschen.

Haben Sie Fragen zur Online Zeitschrift „die hochschullehre“ oder Ideen zu Veränderungen? Möchten Sie Tipps erhalten, was Sie beim Schreiben eines Beitrags beachten sollten? Oder möchten Sie gern wissen, was die Begutachtungskriterien sind oder wie der Gutachterpool zusammengestellt ist?

Im Preconference Treffen „die hochschullehre – meet the editors“  haben Sie die Gelegenheit, dazu mit uns zu diskutieren. Wir freuen uns auf Sie.

Leitung: Herausgeberteam von „die hochschullehre“: Antonia Scholkmann, Ivo van den Berk, Peter Salden, Robert Kordts-Freudinger, Jonas Leschke, Marianne Merkt

AG Kommunikation

Die AG Kommunikation gibt sich den Auftrag, die Ansätze und das Selbstverständnis der dghd als Vertretung der hochschuldidaktisch Aktiven zu formulieren und zu kommunizieren. Konkret: Erarbeitung eines Wikipedia-Artikels, Präsenz in den sozialen Medien. Viele weitere Gestaltungsräume sind weit offen und Interessent*innen herzlich zur Mitarbeit eingeladen.

Leitung: Anette Spiekermann

Arbeitstreffen Weiterbildungskommission

nicht öffentlich

Leitung: Dorothea Ellinger

 
11:30
-
12:30
Mittagspause
Ort: Mensa
Neu in der dghd

Leitung: Anette Spiekermann und Judith Tuschak

12:30
-
13:30
Begrüßung und Eröffnung
13:30
-
14:30
KEYNOTE I: Dr. Ada Pellert - Die Spannungsfelder der Hochschuldidaktik konstruktiv gewendet
14:30
-
15:00
Kaffeepause
15:00
-
16:45
T1_V01: Reflexion über die Evidenzbasierung der Hochschullehre/Hochschuldidaktik
Chair: Martina Mörth, Berliner Zentrum für Hochschullehre
T1_V10: Förderung studentischer Forschungskompetenzen
Chair: Dr. Susanne Haberstroh, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
T1_V14: Lehrkompetenzentwicklung durch HD-Weiterbildung
Chair: Dr. Annette Glathe, TU Darmstadt
T1_WS01 Forschung zu Emotionaler Intelligenz und Empathie als Impulse für die Hochschuldidaktik?
T2_V01: Fachspezifische Differenzen - Chance und Herausforderung für die Hochschullehre
Chair: Benjamin Klages, Fernuniversität Hagen
T2_WS08 Zusammenarbeit auf Augenhöhe – Gelingensbedingungen für die Kooperation von Fachlehrenden und Hochschuldidaktiker*innen am Beispiel der fachlichen Schreibkompetenzförderung in einem ingenieurwissenschaftlichen Studiengang
T2_WS11 Methoden und Ergebnisse fachdidaktischer Forschung für die Weiterqualifizierung von Lehrenden in MINT-Fächern nutzen
T3_DW01 Studiengangsentwicklung: Über die didaktische Planbarkeit einer gemeinsamen Aufgabe
T3_V01: Die Hochschule als lernende Organisation
Chair: Prof. Dr. Antonia Scholkmann, Aalborg University
T3_WS01 „Die Studierenden nicht pampern…“ – Chancengleichheit und/oder Exzellenzförderung?
T3_WS02 Die Digitalisierung von Hochschulen gemeinsam denken
T3_WS03 Ko-Konstruktive Entwicklungsarbeit mit Studierenden - Herausforderungen, Beispiele und Erfolgsfaktoren
T3_WS04 Leben Ihre/Eure Lehrverfassungen?
T3_WS27 Soziokratie in der Studiengangentwicklung – gemeinsam bessere Entscheidungen treffen
TransL: Transfermarkt Hochschullehre
 
16:45
-
17:15
Kaffeepause
17:15
-
19:00
Digitale Spielwiese
T1_V05: Weiterentwicklung der HD aus organisationaler Sicht
Chair: Dr. Martina Schmohr, Ruhr-UniverstiätBochum
T1_V12: Durch Berufsorientierung gesellschaftliche Verantwortung fördern
Chair: Dr. Julia Prausa, Freie Universität Berlin
T1_V15: Lehrpersönlichkeit, Lehrbiografie und habitussensible Gestaltung der Hochschullehre
Chair: Dr. Nadine Bernhard, Humboldt-Universität zu Berlin
T1_WS02 Lehr-, Lernmythen und neurowissenschaftliche Erkenntnisse – was muss ich als Hochschuldidaktiker*in wissen?
T2_DW01 Fachsensibel und doch fächerübergreifend – drei Formate der Hochschuldidaktik im Fokus
T2_WS02 Fachbezogene Hochschuldidaktiken im Vergleich
T2_WS03 Fachsensibel prüfen
T3_DW02 Dialogische Feedback- und Evaluationsverfahren für die Hochschulentwicklung
T3_V02: Interdisziplinarität und Innovation
T3_V03: Durch Evaluation zu Innovation
Chair: Prof. Dr. Tilo Wendler, HTW Berlin
T3_V04: Strategien für die Lehre
Chair: Angela Weißköppel, Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin
T3_WS05 Von der Rolle - Gemeinsame Seminargestaltung mit Studierenden mit Blick auf die „Third Mission“ der Hochschulen
T3_WS06 Professionalisierung im Third Space als kooperatives Projekt: Ein Fallbeispiel, wie praxisorientierte Weiterbildungs-/Studienangebote produktiv mit der Entwicklung hochschuldidaktischer Praxis verknüpft werden können.
T3_WS07 Hochschuldidakitk und Lehrverfassung - endlich angekommen?
T3_WS08 Von der erprobten Lehrpraxis zur systematischen Publikation und von da in die Lehrveranstatlung - die Online Zeitschrift "PatternPool"
19:00
-
19:30
Kleiner Abendimbiss für Teilnehmende Mitgliederversammlung
19:15
-
22:00
"Life was a Cabaret?" - Ein literarischer Nachtspaziergang (Schöneberg)

* Treffpunkt ist der Tagungsort (Freie Universität Berlin); Teilnehmende werden zum Startpunkt der Tour gebracht.

19:30
-
21:30
dghd-Mitgliederversammlung
Datum: Donnerstag, 12.03.2020
9:00
-
10:45
eng T2_DW02 International Perspectives on Inclusive Teaching
Poster_01: Fachbezogene und fachsensible Lehre und Hochschuldidaktik
Chair: Prof. Dr. Norbert Palz, Universität der Küste Berlin
T1_V03: Wohlbefinden, Motivation und Lernen
Chair: Kristin Guttenberg, Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin, Selbständig
T1_V07: Reflexion der Verortung der HD aus unterschiedlichen Perspektiven
Chair: Dr. Nadine Bernhard, Humboldt-Universität zu Berlin
T1_WS03 Eine Diskussion um Evidenzbasierung von Forschungsergebnissen in systematischen Übersichtsarbeiten zu Themen der Hochschullehre im Vergleich zu Ergebnissen bspw. in der Medizin
T2_V02: Qualifizierung von Lehrenden I + Einsatz von Peer-Tutor*innen
Chair: Prof. Dr. Elisabeth Mayweg, Humboldt Universität zu Berlin
T2_WS01 Wege in die Fakultät: strukturell, fachsensibel, nachhaltig
T2_WS04 Hochschuldidaktische Arbeit als Übersetzungsarbeit
T2_WS05 Zusammenarbeit zwischen Hochschuldidaktik und Fachdisziplin: Fachkulturelle Unterschiede als Chance begreifen und Lehr-Lernsysteme kooperativ weiterentwickeln
T3_DW03 Gemeinschaft in der und für die Lehre – drei didaktische Perspektiven
T3_V05: Lernräume neu denken
Chair: Prof. Dr. Antonia Scholkmann, Aalborg University
T3_V06: Neue Impulse für Hochschulentwicklung
Chair: Wolfgang Deicke, Humboldt-Universität zu Berlin
T3_V08: HD: Gemeinsam mehr schaffen
Chair: Dr. Monika Sonntag, Humboldt-Universität zu Berlin
T3_WS09 Begegnungen im Gegenstrom - hochschuldidaktische Positionen in Leitbildprozessen
T3_WS11 HoDaPro - ein Forschungsprojekt zur Professionalisierung der Hochschuldidaktik
T3_WS12 Lehrentwicklung als Gemeinschaftsaufgabe zwischen Universitäten und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften
T3_WS13 Studiengangsentwicklung effektiv gestalten mit Themenzentrierter Interaktion, TZI
     
10:45
-
11:15
Kaffepause
11:15
-
12:15
KEYNOTE II: Dr. Joe Kim - Motivating durable learning - focused attention through instructional design
12:15
-
12:30
Verleihung des Nachwuchspreises der dghd
12:30
-
13:30
Mittagspause
Ort: Mensa
13:30
-
15:15
"Am Anfang war der Mut" - Campusführung Dahlem

* Treffpunkt ist der Tagungsort (Freie Universität Berlin); Teilnehmende werden zum Startpunkt der Tour gebracht.

eng T3_WS17 Prototyping the Post-Fossil City: Between Academy, Architecture and Society
English Session: Aspects of innovative and collaborative teaching
Chair: Katrin Klieme, Universität Bremen
Führung durch den Botanischen Garten

* Treffpunkt ist der Tagungsort (Freie Universität Berlin); Teilnehmende werden zum Startpunkt der Tour gebracht.

Poster_02: i. Digitale Elemente in Lehre und Hochschuldidaktik; ii. Verbindung von Forschung und Lehre
Chair: Heike Müller-Seckin, TU Berlin
T1_V09: Digitalisierung und Lernerfolg
Chair: Dr. Immanuel Ulrich, IUBH Internationale Hochschule
T1_WS04 Kognitionswissenschaftliche Erkenntnisse und ihre Folgerungen für evidenzbasierte Hochschullehre
T1_WS05 Simulationen: ihr Ertrag für die Hochschuldidaktik
T2_DW03 Fachsensible Hochschuldidaktik durch Scholarship of Teaching and Learning (SoTL)
T2_V03: Herausforderungen der MINT-Didaktik
Chair: Ina Eisermann, Kompetenzzentrum Hochschuldidaktik für Niedersachsen an der TU Braunschweig
T2_V04: Qualifizierung von Lehrenden II
Chair: Susanne Wimmelmann, Georg-August-Universität Göttingen
Chair: Dr. Kerrin Riewerts, Universität Bielefeld
T3_DW04 OER im Hochschulkontext: Herausforderungen und Chancen für ein landesweites, hochschulübergreifendes Portal
T3_V09: Hochschuldidaktik und Third Mission
Chair: Kathrin Friederici, HU Berlin
T3_V10: Lehrer*innenbildung I
Chair: Prof. Dr. Volkhard Nordmeier, Freie Universität Berlin
T3_WS14 Im Verbund hochschulübergreifend gute Lehre entwickeln
T3_WS15 LiT.Facharbeitskreise = Community of Practice?
T3_WS16 Mit den Protagonisten Ada und Gottfried zum eigenen Konzept - Mediendidaktik im digitalen Kontext erproben.
T3_WS18 Agil, kollegial und vernetzt: Wir wirkt die Arbeitsweise hochschuldidaktischer Teams in die Hochschule?
   
15:15
-
15:45
Kaffepause
15:45
-
17:30
eng Invited Symposium II (15:45 - 17:45) Cultivating a Lasting Department-Level Culture of Cooperative & Integrative Educational Practices
Chair: Dr. Cynthia Heiner, Freie Universität Berlin
Chair: Francis Jones, University of British Columbia
Chair: Dr. Mandy Singer-Brodowski, Freie Universität Berlin
Chair: Luca Lil Wirth, Freie Universität Berlin
Invited Symposium I (15:45 - 17:45)
Chair: Prof. Dr. Rainer Watermann, Freie Universität Berlin
Invited Symposium III (15:45 - 17:45)
Chair: Prof. Dr. Peter Tremp, Pädagogische Hochschule Luzern
T1_V11: Praxistransfer in der Lehre herstellen
T1_WS06 Durch Beratungskompetenzen der Lehrenden den Lernerfolg der Studierenden fördern
T2_V05: Digitale Medien zur Unterstützung der fachsensiblen Lehre
Chair: Anke Pfeiffer, Hochschule für Technik Stuttgart
T2_WS06 Kooperationen mit Disziplinen – strategisches Vorgehen aufdecken und nutzen
T2_WS07 Verhältnis allgemein hochschuldidaktischer und fachspezifischer Aspekte am Beispiel der Qualifizierung von Fachtutor*innen
T3_DW05 Nachhaltige Hochschuldidaktik auf den Ebenen der Hochschule
T3_WS19 I+T1: Innovationen in traditionellen MINT-Studiengängen: Lehrveranstaltungsdesign im Bergbau mit modularen und zielgruppenorientierten Lehr-Lern-Aktivitäten
T3_WS20 Lehren. Lernen. Digital. - Kooperative Curriculumentwicklung für ein Lehramtsstudium im Wandel
 
17:30
-
18:00
Tagesabschluss
17:45
-
20:00
"Zukunft entdecken und gestalten" - Führung durch das Futurium

* Treffpunkt ist der Tagungsort (Freie Universität Berlin); Teilnehmende werden zum Startpunkt der Tour gebracht.

19:00
-
21:00
Conference Dinner in der Alten Pumpe Einlass 18:30
21:00
-
23:59
Festival der Lehre in der Alten Pumpe
Datum: Freitag, 13.03.2020
9:00
-
10:45
T1_DW01 Arbeiten im Third Space – Reflektieren, Forschen und Entwickeln im „Fourth Space“? Welche Forschungs- und Entwicklungsräume braucht eine lernende hochschuldidaktische Praxis?
T1_V04: Förderung des wissenschaftlichen Arbeitens von Studierenden
Chair: Prof. Dr. Rainer Watermann, Freie Universität Berlin
T1_V08: Kompetenzorientiert lehren und prüfen in der Medizin
Chair: Prof. Dr. Harm Peters, Charité - Universitätsemedizin Berlin
T1_WS07 "Evidencing" als Rahmen für hochschuldidaktisches Handeln?
T2_DW04 Konzeption und Wirksamkeit von Lehr-Lern-Labor-Seminaren als innovatives Lehrformat in der universitären Lehrkräftebildung - Fächerübergreifende Befunde aus der ersten QLB-Projektphase
T2_V06: Beiträge zur Fachdidaktik
Chair: Martin Hieronymus, NORDAKADEMIE
T2_WS09 Hacking Fachdidaktik - 
Disziplinarität verlernen und (ent-)disziplinieren
T3_DW07 Mach es zu Deinem Projekt - Projektorientierung an Hochschulen angewandter Wissenschaften
T3_V11: Studiengangsentwicklung als Gemeinschaftsaufgabe
Chair: Wolfgang Deicke, Humboldt-Universität zu Berlin
T3_V12: Digitalisierung
Chair: Laura Schilow, Humboldt-Universität zu Berlin
Chair: Tina Talman, HU Berlin
T3_V13: Studienzugang und -einstieg erleichtern
Chair: Jördis Vassiliou, Freie Universität
T3_WS21 Die LiT. Ideenwerkstatt Lehre. Institutsinternes Angebot für Lehrende zu Hochschuldidaktik und Lehrkompetenz.
T3_WS22 (Wie) lernt die Organisation Hochschule durch Lehrinnovationsförderung?
T3_WS23 Institutionalisierte Organisation mit organisierter Anarchie. OE an Hochschulen
T3_WS24 Nebenberufliche Lehrbeauftragte – das unbekannte Wesen? Über die Entwicklung einer bedarfsorientierten Angebotslinie für Lehrbeauftragte an Fachhochschulen
 
10:45
-
11:15
Kaffepause
11:15
-
13:00
Poster_03: i. Fokus auf Studierende; ii. Fokus Lehramt; iii. Übergreifende Themen in Lehre und Hochschuldidaktik
Chair: Peer-Olaf Kalis, Technische Universität Berlin
T1_V02: Durch formatives Feedback Lernen unterstützen
Chair: Dr. Immanuel Ulrich, IUBH Internationale Hochschule
T1_V06: Forschendes Lernen - Herausforderungen und Gelingensbedingungen
Chair: Dr. Susanne Haberstroh, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
T1_V13: Akademisches Fehlverhalten + Studienabbruch
Chair: Dr. Irmela Blüthmann, Freie Universität Berlin
T1_WS08 Kanon & Community – Die Fachliteratur der Hochschuldidaktik: Ein Workshop zur Diskussion und Organisation einer offenen hochschuldidaktischen Literaturdatenbank
T2_DW05 Grenzen und Berührungspunkte zwischen Disziplinen und der Hochschuldidaktik. Erfahrungen aus vier Blickwinkeln
T2_V07: Digitales Lernen, Lehren und Prüfen
Chair: Martin Hieronymus, NORDAKADEMIE
T2_V08: Lehrer*innenbildung II
T2_WS10 Wie beeinflussen Aspekte der Fachkultur die Umsetzung Forschenden Lernens in verschiedenen Disziplinen?
T3_DW06 Studentische Partizipation in allen Phasen der Hochschullehre
T3_V14: Brücken bauen für die Lehre
T3_WS25 Austausch unter Hochschuldidaktiker/inne/n – die Konkurrenz im eigenen Haus
12:00
-
13:00
Lunch der Hochschulleitungen
13:00
-
13:30
Kaffeepause
13:30
-
15:00
Podiumsdiskussion
15:00
-
15:30
Schlusswort mit Verleihung des Twitter Awards
15:30
-
16:00
Ende der Veranstaltung & Brown Bag Travel Snack

 
Impressum · Kontaktadresse:
Datenschutzerklärung · Veranstaltung: dghd2020
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.129+TC
© 2001 - 2020 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany