Veranstaltungsprogramm

Die Zugänge zu allen Zoom-Räumen finden sie auf der Kongress-Plattform (https://plattform.dgfe2022.de/).
Login mit Ihrem ConfTool-Benutzernamen und Ihrem ConfTool-Passwort.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Veranstaltungen des Kongresses.
- Sie können die Veranstaltungen nach Beitragstyp (u.a. Symposium, Arbeitsgruppe, Forschungsforum, Parallelvorträge), Sprache (Englisch, Deutsch, Englisch und Deutsch in einer Veranstaltung) und Themen (Forschungszugänge, Kommissionen, Sektionen) filtern.
- Bitte wählen Sie ein Datum aus, um nur die betreffenden Veranstaltungen anzuzeigen.
- Wählen Sie eine Veranstaltung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.
- Die Vortragenden sind jeweils unterstrichen dargestellt.
- Eine persönliche Agenda kann drei Wochen vor Kongressbeginn auf der Kongressplattform von mcc Agentur für Kommunikation erstellt werden.
- Änderungen des Programmes sind vorbehalten.

 
 
Sitzungsübersicht
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 34
971 8572 7089, 707731
Datum: Montag, 14.03.2022
17:00
-
18:00
Übersee-Museum: Digitaler Rundgang Vermittelte Welt – Weltvermittlung im Übersee-Museum
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 34

Vor mehr als 125 Jahren wurde das Übersee-Museum in Bremen eröffnet. Der Gründungsdirektor Hugo Schauinsland träumte von „Einem Museum für alle“, Wissenschaftler*innen und interessierte Laien sollten gleichermaßen angesprochen werden. Dazu entwickelte er Dioramen und Schaugruppen, die - allerdings oftmals stereotype - Einblicke in die Natur und Kultur ferner Länder und Kontinente gaben. Die jetzigen Ausstellung- und Vermittlungskonzepte des Übersee-Museums verfolgen zwar das Grundvorhaben weiterhin, sie unterliegen jedoch dem stetigen gesellschaftlichen Wandel. Es geht vor allem um einen transparenten und kritischen Umgang mit den eigenen Sammlungen im Hinblick auf die Kolonialgeschichte im Austausch mit den Herkunftsgesellschaften. Auf dem digitalen Rundgang führt Sie die Direktorin Prof. Dr. Wiebke Ahrndt durch die Dauerausstellungen des Übersee-Museum Bremen. Der Fokus liegt auf der Ausstellung „Spurensuche“, die sich explizit mit der Geschichte des Hauses beschäftigt. Prof. Ahrndt beleuchtet die Veränderungen in den Sammlungsstrategien und Vermittlungskonzepten. Zudem gibt sie einen Einblick in Restitutionen des Übersee-Museums und Kooperationsprojekte mit Herkunftsgesellschaften.

 

Prof. Dr. Wiebke Ahrndt

Universität Bremen, Deutschland


Datum: Dienstag, 15.03.2022
9:00
-
11:30
Entgrenzungen von Prävention und Intervention im Kinderschutz
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 34
 

Chair(s): Dr. Stephan Dahmen (Universität Bielefeld, Fakultät für Erziehungswissenschaft, AG1 - Allgemeine Erziehungswissenschaft), Prof. Dr. Helga Kelle (Universität Bielefeld, Fakultät für Erziehungswissenschaft, AG1 - Allgemeine Erziehungswissenschaft)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Fabian Kessl (Bergische Universität Wuppertal, Insttut für Erziehungswissenschaft), Prof. Dr. Helga Kelle (Universität Bielefeld, Fakultät für ErziehungswissenschaftDeutschland, AG1 - Allgemeine Erziehungswissenschaft)

 

Beiträge des Panels

 

Familien sozialpädagogisch begleiten: Eine Entgrenzung von Eingriffen in die Elternautonomie?

Dr. Simone Brauchli
Universität Zürich - Institut für Erziehungswissenschaft Lehrstuhl Ausserschulische Bildung und Erziehung

 

Netzwerkinfrastrukturen im Kinderschutz und die Entgrenzung interventiver und präventiver Handlungslogiken

Dr. Stephan Dahmen, Anna Hontschick
Universität Bielefeld, Fakultät für Erziehungswissenschaft, AG1 - Allgemeine Erziehungswissenschaft

 

Professionelle Ent-Grenzungen – eine Rekonstruktion von Selbstverständnissen im Kinderschutz zwischen Kinder- und Jugendhilfe und Medizin

Dr. Stefan Heinitz
Bundesgeschäftsführer Die Kinderschutz-Zentren

14:00
-
16:00
Variable Grenzen frühkindlicher Räume. Relevanzen theoretischer und empirischer Perspektiven auf die Erziehungs- und Bildungsinstitution Kita
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 34
 

Chair(s): Dr. Regine Schelle (Deutsches Jugendinstitut, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Grenzerfahrungen von Kindern in Kitas. Phänomenologische Annäherungen

Prof. Dr. Claus Stieve1, Antonina Poliakova2, Michéle Zirves1
1TH Köln, 2Universität zu Köln

 

Grenzbearbeitungen aus Kindersicht – errichten, überschreiten, niederreißen

Stephanie Simon1, Jessica Prigge1, Yvonne Gormanns2, Prof. Dr. Katja Gramelt2, Prof. Dr. Barbara Lochner3, Agata Skalska2, Prof. Dr. Werner Thole1
1Universität Kassel, 2Hochschule Düsseldorf, 3FH Erfurt

 

Sozialräumliche Vernetzung von Kitas zwischen Öffnung und Abgrenzung

Alice Altissimo, Prof. Dr. Peter Cloos, Tom Töpfer
Universität Hildesheim


Datum: Mittwoch, 16.03.2022
9:30
-
11:30
Inklusion, Neuzuwanderung und Flucht: Vergleichende Rekonstruktionen sprachlicher Bildung in separierenden und integrativen Schul- und Unterrichtsmodellen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 34
 

Chair(s): Prof. Dr. Sara Fürstenau (Universität Hamburg), Prof. Dr. Lisa Rosen (Universität Koblenz-Landau, Deutschland)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Michelle Proyer (Universität Wien)

 

Beiträge des Panels

 

Ein Vergleich von Exklusionsmechanismen im integrativen und parallelen Modell – Einblicke in drei Hamburger Stadtteilschulen

Simone Plöger, Dr. Elisabeth Barakos
Universität Hamburg

 

Adressierungen neuzugewanderter Kinder und Jugendlicher im Alltag integrativer Schulformen in Deutschland und Italien

Fenna tom Dieck
Universität Koblenz-Landau

14:00
-
16:00
Übergänge in Arbeit - Zwischen Entgrenzung und Inklusion
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 34
 

Chair(s): Prof. Dr. Inga Truschkat (Universität Hildesheim, Deutschland)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Inga Truschkat (Universität Hildesheim)

 

Beiträge des Panels

 

Arbeitsmarktpolitische Reformen des SGB II: Von der Arbeitsmarktintegration zur sozialen Inklusion?

Luisa Peters
Universität Hildesheim

 

Integrierte Hilfen für inklusive Übergänge

Dr. Andreas Oehma
Universität Hildesheim

 

Übergänge zu einem inklusiven Arbeitsmarkt? – Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsmarkt nach dem SGB IX und ihre Wirkungen

Prof. Dr. Michael Wrase
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

 

Kommentar: Übergänge in Arbeit zwischen Entgrenzung und Inklusion. Theoretische Schlaglichter auf empirische Entwicklungen

Prof. Dr. Inga Truschkat
Universität Hildehseim