Veranstaltungsprogramm

Die Zugänge zu allen Zoom-Räumen finden sie auf der Kongress-Plattform (https://plattform.dgfe2022.de/).
Login mit Ihrem ConfTool-Benutzernamen und Ihrem ConfTool-Passwort.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Veranstaltungen des Kongresses.
- Sie können die Veranstaltungen nach Beitragstyp (u.a. Symposium, Arbeitsgruppe, Forschungsforum, Parallelvorträge), Sprache (Englisch, Deutsch, Englisch und Deutsch in einer Veranstaltung) und Themen (Forschungszugänge, Kommissionen, Sektionen) filtern.
- Bitte wählen Sie ein Datum aus, um nur die betreffenden Veranstaltungen anzuzeigen.
- Wählen Sie eine Veranstaltung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.
- Die Vortragenden sind jeweils unterstrichen dargestellt.
- Eine persönliche Agenda kann drei Wochen vor Kongressbeginn auf der Kongressplattform von mcc Agentur für Kommunikation erstellt werden.
- Änderungen des Programmes sind vorbehalten.

 
 
Sitzungsübersicht
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 16
927 0519 2170, 612058
Datum: Montag, 14.03.2022
14:00
-
16:30
Sozialpädagogische Grenzbearbeitung – Zur Übersetzung einer Denkfigur
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 16
 

Chair(s): Prof. Dr. Fabian Kessl (Universität Wuppertal, Deutschland), Paula Achenbach (Universität Marburg, Deutschland), Prof. Dr. Susanne Maurer (Universität Marburg, Deutschland)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Birgit Bütow (Universität Salzburg, Österreich), Prof. Dr. Catrin Heite (Universität Zürich, Schweiz)

 

Beiträge des Panels

 

Die Pluralität von Grenzverständnissen: Ein Blick auf implizites Wissen von Mitarbeiter*innen in Bundespolizei, Aufenthaltsbehörden und Aufenthaltsberatungsstellen

Dr. Lisa Janotta
Universtität Rostock

 

Grenzbearbeitung und (De-)Thematisierung – die Bearbeitung eines Spannungsverhältnisses

Bianca Bassler
PH Freiburg, Deutschland

 

Imaginationen des Körpers. Fotografische Selbstdarstellungen Jugendlicher und junger Erwachsener in digitalen sozialen Netzwerken als Formen der Grenzbearbeitung

Clarissa Schär
Universität Zürich, Schweiz

 

Körperleibliche Grenzverhältnisse. Überlegungen zum Intimen und zur Verletzbarkeit

Prof. Dr. Veronika Magyar-Haas
Universität Fribourg, Schweiz


Datum: Dienstag, 15.03.2022
9:00
-
11:30
Data, standardization and humans – Negotiating the boundaries of education professionalism in Australia, England, France and Germany
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 16
 

Chair(s): Vito Dabisch (Helmut-Schmidt-Universität, Deutschland)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Sigrid Hartong (Helmut-Schmidt-Universität, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Schools, data and teachers’ learning: Insights from Australia

Dr. Ian Hardy
University of Queensland

 

Dedication to Data: English Early Childhood teachers’ negotiations of the shifting demands and boundaries of policy

Dr. Alice Bradbury
University College London

 

Steering the French teaching state by performance data: new policy frontiers vs old professional configurations?

Prof. Dr. Xavier Pons
Université Paris-Est Créteil

 

Data-based governance in practice: dynamics of school governance in four German states

Vito Dabisch
Helmut-Schmidt-Universität, Deutschland

14:00
-
16:00
Migrationspädagogische Perspektiven auf den muttersprachlichen Unterricht
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 16
 

Chair(s): Prof. Dr. Marion Döll (PH Oberösterreich, Linz, Österreich), Prof. Dr. İnci Dirim (Universität Wien)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Drorit Lengyel (Universität Hamburg), Dr. Erkan Gürsoy (Universität Duisburg-Essen)

 

Beiträge des Panels

 

Kann der Herkunfts- und Muttersprachenunterricht ein Safe(r) Space sein?

Özlem Demir1, Aybike Savaç2
1Universität Wien, 2Universität Hamburg

 

Migrationspädagogische Perspektiven auf den muttersprachlichen Unterricht und kritische Professionalisierung

Dr. Assimina Gouma1, Weichselbaum Maria2
1Bergische Universität Wuppertal, 2Universität Wien

 

„du bist im System, aber du gehörst nicht zum System“ - Berufsalltagserleben und die professionelle Selbstwahrnehmung von Lehrkräften des muttersprachlichen Unterrichts in Österreich

Prof. Dr. Marion Döll1, Sabine Guldenschuh2
1PH Oberösterreich, 2Karl-Franzens-Universität Graz

 

MU in Kroatisch oder doch weiterhin in Bosnisch/Kroatisch/Serbisch? Sind Initiativen zur Ausrichtung des MU nach dem Konzept "Nation" Ausdruck eines legitimen Kampfs um Anerkennung?

Prof. Dr. Rainer Hawlik
PH Wien


Datum: Mittwoch, 16.03.2022
9:30
-
11:30
Bildungsprozesse in der diskriminierungskritischen Hochschullehre
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 16
 

Chair(s): Prof. Dr. Constantin Wagner (Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Deutschland), Dr. Yalız Akbaba (Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Deutschland), Prof. Dr. Karin Bräu (Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Deutschland), Prof. Dr. Alexandra Klein (Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Deutschland), Prof. Dr. Carmen Mörsch (Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Bildungsprozesse in der diskriminierungskritischen Hochschullehre

Stefan Bast1, Latifa Hahn1, Christiane Jaspers1, Merle Kondua1, Sheila Ragunathan2, Franziska Schreiter1, Purnima Vater1
1Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 2Justus Liebig-Universität Gießen

14:00
-
16:00
„Doing transfer“ in der frühen Bildung – Entgrenzungen zwischen Wissenschaft und Praxis?
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 16
 

Chair(s): Dr. Kristine Blatter (Deutsches Jugendinstitut e. V., Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Forschungsergebnisse als Professionalisierungsgrundlage: Bedarfe und benefits aus Sicht von pädagogischen Fach- und Leitungskräften

Dr. Beatrice Rupprecht, Dr. Katrin Lattner
Universität Leipzig

 

Transfer als Kooperation: Perspektiven von Forschenden und Praktiker*innen

Dr. Kristine Blatter, Dr. Regine Schelle, Stefan Michl
Deutsches Jugendinstitut e. V.

 

Gelingensbedingungen und Hemmnisse im Kontext der nachhaltigen Implementation einer Weiterqualifizierungsmaßnahme

Kathrin Hormann, Dr. Michael Lichtblau, Dr. Heike Wadepohl, Prof. Dr. Claudia Schomaker, Prof. Dr. Katja Mackowiak
Leibniz Universität Hannover