Veranstaltungsprogramm

Die Zugänge zu allen Zoom-Räumen finden sie auf der Kongress-Plattform (https://plattform.dgfe2022.de/).
Login mit Ihrem ConfTool-Benutzernamen und Ihrem ConfTool-Passwort.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Veranstaltungen des Kongresses.
- Sie können die Veranstaltungen nach Beitragstyp (u.a. Symposium, Arbeitsgruppe, Forschungsforum, Parallelvorträge), Sprache (Englisch, Deutsch, Englisch und Deutsch in einer Veranstaltung) und Themen (Forschungszugänge, Kommissionen, Sektionen) filtern.
- Bitte wählen Sie ein Datum aus, um nur die betreffenden Veranstaltungen anzuzeigen.
- Wählen Sie eine Veranstaltung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.
- Die Vortragenden sind jeweils unterstrichen dargestellt.
- Eine persönliche Agenda kann drei Wochen vor Kongressbeginn auf der Kongressplattform von mcc Agentur für Kommunikation erstellt werden.
- Änderungen des Programmes sind vorbehalten.

 
 
Sitzungsübersicht
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 06
917 0452 1118, 983974
Datum: Montag, 14.03.2022
11:30
-
13:00
Poster-Cluster: Perspektiven von Kindern und Jugendlichen auf Bildungsprozesse und –anforderungen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 06
Chair: Dr. Katja Meyer-Siever, Universität Bremen

In diesem Cluster werden sieben Poster vorgestellt, die alle deutschsprachig sind.

 

Die ERiK-Kinder- und Elternbefragung: Erhebungsdesign und erste Erkenntnisse

Susanne Rahmann, Magdalena Molina Ramirez, Dr. Susanne Kuger

Deutsches Jugendinstitut e.V., Deutschland



Entgrenztes Aufwachsen oder Freiheit von Grenzen? Kindheits- und Jugendbilder und deren biografische Genese bei Fachkräften der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Sebastian Rahn

Duale Hochschule Baden-Württemberg, Deutschland



Fachkraft-Kind-Interaktionen in U3-Betreuungseinrichtungen und die Rolle von Strukturmerkmalen

Franka Baron1, Dr. Anja Linberg1, Dr. Simone Lehrl2, Dr. Dorothea Dornheim2

1: Deutsches Jugendinstitut München, Deutschland; 2: Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Deutschland



Inwieweit werden Jugendliche zur schriftlichen Diskursteilnahme befähigt? Eine Analyse relevanter Bildungsdokumente für das Schreiben im Fach Englisch

Katrin Peltzer1, Lea Siekmann1, Prof. Dr. Judy Parr2, Prof. Dr. Vera Busse1

1: Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Deutschland; 2: The University of Auckland, New Zealand



Selbstregulation und Emotionen in unterschiedlichen schulischen Lernumgebungen

Dr. Stefan Kulakow, Prof. Dr. Diana Raufelder

Universität Greifswald, Deutschland



Sozial kompetentes Handeln als Konstruktion – Interaktionen benachteiligter Heranwachsender in außerunterrichtlichen Angeboten. Eine Grounded-Theory-Studie.

Inga Lotta Limpinsel

Ruhr-Universität Bochum, Deutschland



Verunsicherung im Sportunterricht. Eine qualitative Studie zu Grenzüberschreitungen aus der Perspektive von Schüler*innen

Prof. Dr. Ina Hunger, Dr. Benjamin Zander, Sarah Metz, Martin Röttger, Dr. Babette Kirchner, Darren Meineke

Georg-August-Universität Göttingen, Institut für Sportwissenschaften, Deutschland

14:00
-
16:30
(Neu)Rechte Aufführungen von Wissenschaftlichkeit und ihre Diskurse über Bildungspraxis. Erziehungswissenschaftliche Bestandsaufnahmen und Grenzbearbeitungen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 06
 

Chair(s): Dr. Severin Rödel (Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland), Dr. Lukas Otterspeer (TU Dortmund), Dr. Christoph Haker (-)

 

Beiträge des Panels

 

Das "Volk" der neuen Rechten: Rechtspopulismus als Herausforderung

Dr. Kolja Möller
TU Dresden

 

Erziehungswissenschaft im Lichte rechtsradikaler Diskurse über Bildung und Schule

Prof. Sabine Andresen, Lukas Dintenfelder
Goethe-Universität Frankfurt am Main

 

Vereinnahmungen von Kindern, Kindheiten und Familie in rechtspopulistischen Narrativen im Kontext der COVID-19-Pandemie

Lukas Schildknecht, Julian Sehmer, Stephanie Simon
Universität Kassel

 

Wie hältst du es mit der Wahrheit? Ein kritisches Review zur Grenze von Wissenschaft und (neuer) Rechten

Dr. Christoph Haker1, Dr. Lukas Otterspeer2
1-, 2TU Dortmund


Datum: Dienstag, 15.03.2022
9:00
-
11:30
Ent- und Abgrenzung im transnationalen pädagogischen Raum – der sozialistische Internationalismus
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 06
 

Chair(s): Dr. Jane Weiß (Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland), Prof. Dr. Ingrid Miethe (Justus-Liebig-Universität Gießen), Prof. Dr. Marcelo Caruso (Humboldt-Universität zu Berlin)

 

Beiträge des Panels

 

Die pädagogische Arbeit der Komintern als Teil einer globalen sozialistischen Globalisierung

Prof. Dr. Ingrid Miethe
Justus-Liebig-Universität Gießen

 

Die Auseinandersetzung mit Praxis und Prinzip der Abgrenzung

Prof. Dr. Henning Schluß
Universität Wien

 

Transnationalität und Verflechtungen. Die internationalen Bildungskooperationen der DDR mit Mosambik und Finnland

Dr. Sónia Vaz Borges, Dr. Jane Weiß
Humboldt-Universität zu Berlin

 

Grenzziehungen auf der Insel der Entgrenzten. Programm und Wirkung nationaler Abgrenzungen im Bildungsexperiment der Isla de la Juventud (1979-1990)

Dayana Murguía1, Prof. Dr. Marcelo Caruso2
1Instituto de Historia de Cuba (Havanna)/Humboldt-Universität zu Berlin, 2Humboldt-Universität zu Berlin

14:00
-
16:00
Provokationen eines pädagogischen Egalitarismus. Grenzüberschreitungen im Namen radikaler Gleichheit
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 06
 

Chair(s): Dr. Nicole Balzer (Universität Münster), Prof. Dr. Johannes Bellmann (Universität Münster, Deutschland), Dr. Hanno Su (Universität Münster)

 

Beiträge des Panels

 

Theoriesystematische Orte von Gleichheit im pädagogischen Denken

Dr. Nicole Balzer, Prof. Dr. Johannes Bellmann, Dr. Hanno Su
Universität Münster

 

Schlechte Gleichheit – Historische Überlegungen zum pädagogischen Motiv der Gleichheit

Dr. Florian Heßdörfer1, Prof. Dr. Sebastian Engelmann2
1Universität Leipzig, 2Pädagogische Hochschule Karlsruhe

 

Zum Bedeutungswandel der Gleichheitsidee im Inklusionsdiskurs – von der Dialektik von Gleichheit und Differenz, über die radikaler Differenz zu radikaler Gleichheit?

Prof. Dr. Dieter Katzenbach
Goethe-Universität Frankfurt


Datum: Mittwoch, 16.03.2022
9:30
-
11:30
Schüler*innen-Perspektiven als Erkenntnisgewinn bei der Analyse pädagogischer Grenzbearbeitung im inklusiven Unterricht
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 06
 

Chair(s): Prof. Dr. Andreas Köpfer (Pädagogische Hochschule Freiburg, Deutschland), Dr. Monika Wagner-Willi (Pädagogische Hochschule FHNW, Schweiz), Prof. Dr. Raphael Zahnd (Pädagogische Hochschule FHNW, Schweiz)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Anja Hackbarth (Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Partizipative Zugänge zu Raumpraktiken von Schüler*innen

Kathrin Lemmer, Prof. Dr. Andreas Köpfer
Pädagogische Hochschule Freiburg, Deutschland

 

Erfahrungen von Schüler*innen zur primarschulischen Praxis im Spannungsfeld von Inklusion und Bildungsstandards – Fallvergleichende Rekonstruktionen mit der Dokumentarischen Methode

Katharina Papke, Dr. Monika Wagner-Willi
Pädagogische Hochschule FHNW, Schweiz

 

Primarschulen im Spannungsfeld von Inklusion und Bildungsstandards – Partizipative Entwicklung inklusiven Unterrichts

Franziska Oberholzer, Prof. Dr. Raphael Zahnd
Pädagogische Hochschule FHNW, Schweiz

14:00
-
16:00
Aktivieren, Strafen und trans-/formierende Grenzziehungen des Pädagogischen. Befunde zur Neujustierung pädagogischer Disziplin
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 06
 

Chair(s): Dr. Sophia Richter (Goethe-Universität Frankfurt am Main, Deutschland), Christoph T. Burmeister (Humboldt-Universität zu Berlin), Dr. Thorsten Hertel (Universität Duisburg-Essen), Dr. Stefan Wellgraf (Humboldt-Universität zu Berlin)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Karin Amos (Eberhard Karls Universität Tübingen), Prof. Dr. Antje Langer (Universität Paderborn)

 

Beiträge des Panels

 

Norm, Normal, Potenzial – Entgrenzungen kindlicher Entwicklungskonzeptionen am Beispiel „emotionaler Kompetenz“

Christoph T. Burmeister
Humboldt-Universität zu Berlin

 

Zwischen Strafen und Entziffern. Entgrenzungen schulischer Disziplin unter Bedingungen urbaner Marginalisierung

Dr. Thorsten Hertel
Universität Duisburg-Essen

 

Strafe(n) und Disziplin(ierung) – Verhandlungen um Grenzen des Pädagogischen

Dr. Sophia Richter
Goethe-Universität Frankfurt am Main

 

Positivierung. Teach First, „Rock your Life!” und „School Turnaround“

Dr. Stefan Wellgraf
Humboldt Universität zu Berlin