Veranstaltungsprogramm

Die Zugänge zu allen Zoom-Räumen finden sie auf der Kongress-Plattform (https://plattform.dgfe2022.de/).
Login mit Ihrem ConfTool-Benutzernamen und Ihrem ConfTool-Passwort.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Veranstaltungen des Kongresses.
- Sie können die Veranstaltungen nach Beitragstyp (u.a. Symposium, Arbeitsgruppe, Forschungsforum, Parallelvorträge), Sprache (Englisch, Deutsch, Englisch und Deutsch in einer Veranstaltung) und Themen (Forschungszugänge, Kommissionen, Sektionen) filtern.
- Bitte wählen Sie ein Datum aus, um nur die betreffenden Veranstaltungen anzuzeigen.
- Wählen Sie eine Veranstaltung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.
- Die Vortragenden sind jeweils unterstrichen dargestellt.
- Eine persönliche Agenda kann drei Wochen vor Kongressbeginn auf der Kongressplattform von mcc Agentur für Kommunikation erstellt werden.
- Änderungen des Programmes sind vorbehalten.

 
Nach Beitragstyp der Sitzung filtern 
Nach Thema oder Sprache filtern 
Nur Sitzungen am Veranstaltungsort 
Nur Sitzungen an einem bestimmten Tag / zu einer bestimmten Zeit 
 
 
Sitzungsübersicht
Datum: Dienstag, 15.03.2022
9:00
-
11:30
Symposien II
Ort: *rein digital*

In diesem Zeitfenster stehen 32 Symposien zur Auswahl, davon sechs englischsprachige Panels und fünf Veranstaltungen, die deutschsprachige und englischsprachige Vorträge beinhalten. 

Symposien haben einen direkten Bezug zum Tagungsthema und sollten maximal vier fachwissenschaftliche Vorträge umfassen, wobei mindestens ein Vortrag von einer*m Wissenschaftler*in in der Qualifikationsphase gehalten werden muss. Internationalität und Interdisziplinarität sind darüber hinaus bei der Auswahl der Vortragenden für die Symposien erwünscht.

„Erziehung nach Auschwitz“ und trans|nationale Wissenspraktiken. Erziehungswissenschaftliche Einsätze zur Erforschung des Pädagogischen in Kontexten der Geschichtsvermittlung
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 15
 

Chair(s): Prof. Dr. Wolfgang Meseth (Goethe-Universität Frankfurt, Deutschland), Prof. Dr. Nicolas Engel (Goethe-Universität Frankfurt, Deutschland)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Markus Rieger-Ladich (Universität Tübingen, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Was bedeutet: Transkulturelle Erinnerung

Prof. Dr. Astrid Erll
Goethe-Universität Frankfurt, Deutschland

 

Begrenzungen der Anerkennung in der Gedenkstättenpädagogik

Dr. Paul Vehse
Universität Flensburg, Deutschland

 

Migrationspädagogische Kritik an ‚deutscher‘ Erinnerungskultur

Dr. Yalız Akbaba, Prof. Dr. Constantin Wagner
Universität Mainz, Deutschland

„Zum Scheitern verurteilt?!“ Grenzüberschreitungen und Grenzziehungen in der Jugendarbeit mit rechten Jugendlichen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 21
 

Chair(s): Lucia Bruns (Alice Salomon Hochschule, Deutschland), Esther Lehnert (Alice Salomon Hochschule, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Grenzziehungen und Grenzüberschreitungen in der Jugendarbeit mit rechten Jugendlichen - Geschlechterreflektierende und rassismuskritische Perspektiven

Prof. Esther Lehnert, Lucia Bruns
Alice Salomon Hochschule, Deutschland

 

Hierarchieverhältnisse und Gewalt in der Jugendarbeit der 1990er Jahre

Stefanie Lindner
Brandenburgische Technische Universität Cottbus – Senftenberg

 

Entgrenzung – Begrenzung – Grenzverschiebung Zum Erfahrungswissen der Jugendarbeit im Kontext von Jugendlichen mit rechten Orientierungen

Dr. Kevin Stützel
Friedrich-Schiller-Universität Jena

 

Resilient gegen Ideologien der Ungleichwertigkeit und Rechtsextremismus

Judith Rahner
Amadeu Antonio Stiftung

Analyse und Reflexion von Grenzbearbeitungen in erziehungswissenschaftlichen Forschungsprozessen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 13
 

Chair(s): Dr. Thomas Geier (TU Dortmund, Deutschland), Dr. Christoph Haker (Universität Hamburg), Dr. Mandy Singer-Brodowski (FU Berlin)

Diskutant*innen: Dr. Helge Kminek (Goethe-Universität Frankfurt)

 

Beiträge des Panels

 

Grenzbearbeitungen der Bezeichnungspraxis Migrationsgesellschaft

Dr. Thomas Geier
TU Dortmund

 

Grenzbearbeitungen wissenschaftlicher Interaktion am Science-Policy-Interface

Janne von Seggern
FU Berlin

 

Grenzbearbeitungen in erziehungswissenschaftlicher Lehr- und Forschungspraxis angesichts neurechter Inszenierungen

Dr. Lukas Otterspeer
TU Dortmund

 

Grenzbearbeitungen in der Ethnographie muslimischer Lebenswelten

Dr. Magnus Frank
TU Dortmund

Ausgegrenzt - zugleich entgrenzt? Erziehung in pädagogischen Institutionen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 37
 

Chair(s): Thomas Mikhail (Karlsruher Institut für Technologie, Deutschland), Thorsten Fuchs (Universität Koblenz-Landau), Erik Ode (Universität der Bundeswehr München)

 

Beiträge des Panels

 

Bildung, Betreuung und Erziehung – ein Relationierungsversuch im Kontext frühpädagogischer Institutionen

Melanie Holztrattner1, Isabell Krähnert2
1Universität Salzburg, 2Universität Hildesheim

 

Wert und Wertlosigkeit schulischer Wert(e)erziehung. Problematisierende Diagnosen, systematisierende Reflexionen

Prof. Dr. Thorsten Fuchs1, Dr. Thomas Mikhail2
1Universität Koblenz-Landau, 2Karlsruher Institut für Technologie

 

Universität als erziehende Institution? Von einem neuerdings erhobenen maßregelnden Ton in der Wissenschaft

Prof. Dr. Erik Ode, Bernhard Hemetsberger
Universität der Bundeswehr München

 

Das Selbst formen. Von der berufsfachlichen Erziehung im klassischen zur selbstbezüglichen Disziplinierung im neoliberalen Diskurs der Berufspädagogik

Dr. Sabine Hering
RWTH Aachen

Be- und Entgrenzungen von (Mehr-)Sprachigkeit in der Kindheit
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 29
 

Chair(s): Dr. Karin Kämpfe (Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Deutschland), Yasemin Uçan (Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache Köln)

 

Beiträge des Panels

 

Innen und Außen. Die Produktion von Orten und Nicht-Orten von Bildung in den Konstrukten Muttersprache und Bildungssprache

Dr. Magdalena Knappik
Bergische Universität Wuppertal

 

Zwischen Förderung und Verbesonderung – Fachkraftperspektiven auf an Sprachförderung beteiligte Kinder und ihre Eltern

Dr. Karin Kämpfe
Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 

Sprachliche Bildung im Elementarbereich: Translanguaging zwischen sprachlicher Ermächtigung und Besonderung mehrsprachiger Kinder

Christina Winter
Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache Köln

 

Sprachbiografische Konstruktionen von (Mehr-)Sprachigkeit im Kontext von Migration und Familie

Yasemin Uçan
Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache Köln

Begrenzung von Mitsprache und Partizipation in der Wissensbildung zum Klimawandel?
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 10
 

Chair(s): Dr. David Labhart (Institut Unterstrass, Schweiz), Jana Posmek (Universität Koblenz-Landau), Dr. Barbara Pusch (Universität Koblenz-Landau), Prof. Dr. Michelle Proyer (Universität Wien)

Diskutant*innen: Pascal Bastian (Universität Koblenz-Landau)

 

Beiträge des Panels

 

Eine Stimme für Stimmlose? Zum Verhältnis von Wissen(schaft) und Partizipation in der Fridays for Future-Bewegung Deutschland

Jana Posmek
Universität Koblenz-Landau

 

Im Schatten der Fridays for Future-Bewegung: Überhörtes Umweltwelt- und Nachhaltigkeitswissen von Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund

Dr. Barbara Pusch
Universität Koblenz-Landau

 

Nachhaltigkeit und Inklusion – Herausforderungen der Vermittlung und Erschließung von Klimawandel in inklusiven Lehr- und Lernkontexten

Prof. Dr. Michelle Proyer
Universität Wien

 

Un/Vernunft in inklusiven Hochschulseminaren

Dr. David Labhart
Institut Unterstrass an der Pädagogischen Hochschule Zürich

Beruflich kompetent! - Entwicklung und Förderung beruflicher Kompetenzen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 11
 

Chair(s): Prof. Dr. Esther Winther (Universität Duisburg-Essen, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Beruflichen Kompetenzerwerb fördern: Die Bedeutung ökonomischer Literalität

Fabio Fortunati
Universität Duisburg-Essen

 

Kompetenzentwicklung in kaufmännischen Ausbildungsberufen fördern

Beifang Ma, Prof. Dr. Esther Winther
Universität Duisburg-Essen

 

Kollaboratives Problemlösen in der beruflichen Bildung fördern

Jessica Paeßens
Universität Duisburg-Essen

Bildplattformen als Medien der Klassifikation. Interdisziplinäre Perspektiven auf postdigitale Grenzauflösungen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 24
 

Chair(s): Prof. Dr. Juliane Engel (Goethe Universität Frankfurt, Deutschland), Prof. Dr. Olga Moskatova (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Patrick Bettinger (PH Zürich)

 

Beiträge des Panels

 

Medien der Klassifikation. Ordnungsmechanismen und Subjektivierung auf Bildplattformen

Prof. Dr. Olga Moskatova
Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

 

Netzpraktiken und Bildakkumulation im Kontext postdigitaler Bildungsprozesse

Prof. Dr. Konstanze Schütze
Universität zu Köln

 

Qualitative Bildungsforschung zu post-digitalen Formen der Biographisierung

Prof. Dr. Juliane Engel, Lara Karpowitz
Goethe Universität Frankfurt

 

Zur Bildsamkeit des Hybrid-Subjektes - Pädagogische Implikationen einer rekonstruktiven Social Media Forschung

Dr. Anna Carnap1, Viktoria Flasche2
1HU Berlin, 2Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

Bildung des Menschen im Anthropozän. Die Grenzen des Menschen neu erforschen. Einsätze Pädagogischer Anthropologie
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 33
 

Chair(s): Prof. Dr. Christoph Wulf (FU Berlin), Prof. Dr. Jörg Zirfas (Universität Köln)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Birgit Althans (Düsseldorf Kunstakademie), Dr. Friederike Schmidt (Uni Siegen), Prof. Dr. Sabine Seichter (Universität Salzburg)

 

Beiträge des Panels

 

Education as Human Knowledge in the “Anthropocene”.

Prof. Dr. Nathanaël Wallenhorst1, Prof. Dr. Christoph Wulf2
1Universität Angers, 2FU Berlin

 

Die Grenzen der Transformation zur Nachhaltigkeit. Pädagogisch-anthropologische Perspektiven

Dr. Nino Ferrin, Dr. Ingrid Kellermann
FU Berlin

 

Hacking Humanity: Digitalität und Anthropopraxis

Prof. Dr. Benjamin Jörissen
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

 

Grenzen der Kompetenz: Der Mensch als könnendes Lebewesen. Eine anthropologische Perspektive.

Prof. Dr. Johannes Bilstein
Universität Innsbruck

Cosmopolitan Dissolution of Boundaries and its Limits. Educational Perspectives from Germany and Japan
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 08
 

Chair(s): Prof. Dr. Ruprecht Mattig (TU Dortmund, Deutschland), Prof. Dr. Lothar Wigger (TU Dortmund)

 

Beiträge des Panels

 

Forms of Cosmopolitanism and their inherent conflicting claims: Systematic reflections from an educational point of view

Prof. Dr. Ruprecht Mattig
TU Dortmund

 

Beyond the dichotomy between universalism and particularism: cosmopolitan geography education

Dr. Yuzo Hirose
Kyoto University

 

›Hiroshima is Everywhere‹: Nuclear War, Cosmopolitanism and the Transformation of ›Empty‹ Into ›Filled‹ Signifiers

Klaus-Christian Zehbe
TU Dortmund

 

Between Realism and Utopism: Cosmopolitan Historical Education

Prof. Dr. Lothar Wigger
TU Dortmund

Das Pädagogische sozialer Bewegungen. Fragen erziehungswissenschaftlicher Entgrenzungen von Blick und Gegen-Stand
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 28
 

Chair(s): Dr. Steffen Hamborg (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg), Dr. Benjamin Bunk (Justus-Liebig-Universität Gießen)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Susanne Maurer (Philipps-Universität Marburg)

 

Beiträge des Panels

 

Soziale Bewegungen im Spiegel erziehungswissenschaftlicher Entgrenzungen. Historisch-systematische Erkundungen am Beispiel von Ökodörfern

Dr. Steffen Hamborg
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

 

„Ich war mal herzlinks, aber das war überhaupt nicht fundiert“. Zum emanzipatorischen (Bildungs-)Potential von Emotionen in Bewegungsbiographien

Dr. Jessica Lütgens
Goethe-Universität Frankfurt an Main

 

„Die Bewegung antwortet ja…“. Zur Ambivalenz von Entgrenzung und Verletzlichkeit in Bewegungsräumen und deren biographische Bewältigung

Dr. Benjamin Bunk
Justus-Liebig-Universität Gießen

 

Solidarische Beziehungsweisen als performative Praxis sozialer Bewegung

Inga Nüthen
Philipps-Universität Marburg

Data, standardization and humans – Negotiating the boundaries of education professionalism in Australia, England, France and Germany
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 16
 

Chair(s): Vito Dabisch (Helmut-Schmidt-Universität, Deutschland)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Sigrid Hartong (Helmut-Schmidt-Universität, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Schools, data and teachers’ learning: Insights from Australia

Dr. Ian Hardy
University of Queensland

 

Dedication to Data: English Early Childhood teachers’ negotiations of the shifting demands and boundaries of policy

Dr. Alice Bradbury
University College London

 

Steering the French teaching state by performance data: new policy frontiers vs old professional configurations?

Prof. Dr. Xavier Pons
Université Paris-Est Créteil

 

Data-based governance in practice: dynamics of school governance in four German states

Vito Dabisch
Helmut-Schmidt-Universität, Deutschland

Die Überschreitung von Grenzen des Intimen und Privaten aus pädagogischem Interesse
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 32
 

Chair(s): Prof. Dr. Wilfried Datler (Universität Wien), Prof. Dr. Johannes Gstach (Universität Wien)

Diskutant*innen: Dr. Fürstaller Maria (FH Campus Wien), Dr. Marian Kratz (Universität Koblenz-Landau)

 

Beiträge des Panels

 

Unvermeidbare Konflikte: Die Zuspitzung des Interesses am Privaten und Intimen in der Psychoanalytischen Pädagogik

Prof. Dr. Wilfried Datler1, Prof. Dr. Margit Datler2, Regina Studener-Kuras1
1Universität Wien, 2KPH Wien/Krems

 

Vom Überschreiten intimer Grenzen im Kontext von Erziehungshilfe und Forschung: Young Child Observation in Familien und Eltern-Kleinkind-Gruppen

Christin Reisenhofer, Dr. Kathrin Trunkenpolz
Universität Wien

 

An den Grenzen des „informed consent“: Die Veröffentlichung von Kasuistischem im Spannungsfeld von Verpflichtung, Schuld, Angst und Selbstzensur

Prof. Dr. Michael Wininger
Bertha von Suttner Privatuniversität (St. Pölten), Wiener Psychoanalytische Vereinigung (WPV)

Die Zukunft als Grenze und Entgrenzung
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 17
 

Chair(s): Dr. Melanie Schmidt (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland), Prof. Dr. Daniel Wrana (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland), Sophie Phries Künstler (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland), Charlotte Spellenberg (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland)

Diskutant*innen: Dr. Carsten Bünger (TU Dortmund, Deutschland), Dr. Martina Lütke-Harmann (Bergische Universität Wuppertal, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

„Was war – wie es ist – was sein wird“. Die Grenzen der Innovation verhandeln.

Prof. Dr. Agnieszka Czejkowska, Stefan Anton Palaver
Universität Graz, Österreich

 

Das Unvorstellbare vorstellen: Grundrisse ökosozialistischer Bildung.

Prof. Dr. Olaf Sanders
Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, Deutschland

 

The future is now: Pädagogische Autorität am Ende vom Ende der Geschichte.

Jan Niggemann
Universität Wien, Österreich

 

‘Futurability’ ohne ‘Future’: Über Zukunftsvorstellungen im Kompetenzdiskurs.

Dr. Melanie Schmidt, Prof. Dr. Daniel Wrana
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland

Ent- und Abgrenzung im transnationalen pädagogischen Raum – der sozialistische Internationalismus
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 06
 

Chair(s): Dr. Jane Weiß (Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland), Prof. Dr. Ingrid Miethe (Justus-Liebig-Universität Gießen), Prof. Dr. Marcelo Caruso (Humboldt-Universität zu Berlin)

 

Beiträge des Panels

 

Die pädagogische Arbeit der Komintern als Teil einer globalen sozialistischen Globalisierung

Prof. Dr. Ingrid Miethe
Justus-Liebig-Universität Gießen

 

Die Auseinandersetzung mit Praxis und Prinzip der Abgrenzung

Prof. Dr. Henning Schluß
Universität Wien

 

Transnationalität und Verflechtungen. Die internationalen Bildungskooperationen der DDR mit Mosambik und Finnland

Dr. Sónia Vaz Borges, Dr. Jane Weiß
Humboldt-Universität zu Berlin

 

Grenzziehungen auf der Insel der Entgrenzten. Programm und Wirkung nationaler Abgrenzungen im Bildungsexperiment der Isla de la Juventud (1979-1990)

Dayana Murguía1, Prof. Dr. Marcelo Caruso2
1Instituto de Historia de Cuba (Havanna)/Humboldt-Universität zu Berlin, 2Humboldt-Universität zu Berlin

Entgrenzung als (neue) Anforderung an den Lehrberuf?
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 19
 

Chair(s): Ralf Parade (Universität Kassel, Deutschland), Lea Kallenbach (Universität Rostock), Magdalena Förster (Universität Erfurt), Mia Lücke (Universität Hannover), Dr. Wilfried Göttlicher (Masaryk University)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Thomas Häcker (Universität Rostock)

 

Beiträge des Panels

 

Resonanz und Entfremdung in der Schule – Professionalisierung im Kontext gesellschaftlicher und organisationaler Beschleunigung

Lea Kallenbach1, Magdalena Förster2
1Universität Rostock, 2Universität Erfurt

 

Entgrenzung und Grenzsetzung im Kontext schulischer Inklusion – Erfahrungswissen Studierender verschiedener Lehramtsstudiengänge  

Mia Lücke
Universität Hannover

 

Erschöpftes Lehrpersonal zwischen Selbstverwirklichung und Entgrenzung

Ralf Parade
Universität Kassel

 

Sozialarbeiter, Fürsorgerin, Heimatforscher und Pionier der Zukunft. Entgrenzungen zwischen Arbeit und Freizeit in Deutungen zur Berufsrolle von Landlehrern und -lehrerinnen, Österreich 1918-1945

Dr. Wilfried Göttlicher
Masaryk University

Entgrenzungen in der Grundbildung und der Grundbildungsforschung
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 20
 

Chair(s): Prof. Dr. Helmut Bremer (Universität Duisburg-Essen, Deutschland), Dr. Natalie Pape (Leibniz Universität Hannover), Prof. Dr. Wibke Riekmann (Medical School Hamburg)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Christine Zeuner (Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr)

 

Beiträge des Panels

 

Entgrenzung von Lernorten und Formaten und professionellem Handeln

Dr. Natalie Pape1, Songül Cora2, Paula Matthies1
1Leibniz Universität Hannover, 2Universität Duisburg-Essen, Deutschland

 

Entgrenzung disziplinärer Perspektiven

Prof. Dr. Wibke Riekmann, Rabea Schemann
Medical School Hamburg

 

Grundbildung und Behinderung: Numerale Praktiken von Erwachsenen mit Lernschwierigkeiten als Grenzöffnungen für Bildungspraxis und Forschung

Prof. Dr. Silke Schreiber-Barsch, Dr. Wiebke Curdt
Universität Duisburg-Essen

 

Entgrenzung von Forschungsstrategien durch Partizipation

Dr. Antje Pabst1, Dr. Melanie Benz-Gydat1, Dr. Barbara Nienkemper2
1Helmut Schmidt Universität Hamburg, 2Volkshochschule Hamburg

Entgrenzungen von Prävention und Intervention im Kinderschutz
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 34
 

Chair(s): Dr. Stephan Dahmen (Universität Bielefeld, Fakultät für Erziehungswissenschaft, AG1 - Allgemeine Erziehungswissenschaft), Prof. Dr. Helga Kelle (Universität Bielefeld, Fakultät für Erziehungswissenschaft, AG1 - Allgemeine Erziehungswissenschaft)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Fabian Kessl (Bergische Universität Wuppertal, Insttut für Erziehungswissenschaft), Prof. Dr. Helga Kelle (Universität Bielefeld, Fakultät für ErziehungswissenschaftDeutschland, AG1 - Allgemeine Erziehungswissenschaft)

 

Beiträge des Panels

 

Familien sozialpädagogisch begleiten: Eine Entgrenzung von Eingriffen in die Elternautonomie?

Dr. Simone Brauchli
Universität Zürich - Institut für Erziehungswissenschaft Lehrstuhl Ausserschulische Bildung und Erziehung

 

Netzwerkinfrastrukturen im Kinderschutz und die Entgrenzung interventiver und präventiver Handlungslogiken

Dr. Stephan Dahmen, Anna Hontschick
Universität Bielefeld, Fakultät für Erziehungswissenschaft, AG1 - Allgemeine Erziehungswissenschaft

 

Professionelle Ent-Grenzungen – eine Rekonstruktion von Selbstverständnissen im Kinderschutz zwischen Kinder- und Jugendhilfe und Medizin

Dr. Stefan Heinitz
Bundesgeschäftsführer Die Kinderschutz-Zentren

Erziehung und Belehrung der Bevölkerung als Entgrenzungsphänomen: Das Pädagogische der Politik in der Corona-Pandemie
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 36
 

Chair(s): Dr. Denise Klinge (Universität der Bundeswehr München, Deutschland), Prof. Dr. Arnd-Michael Nohl (Helmut-Schmidt-Universität – Universität der Bundeswehr Hamburg), Burkhard Schäffer (Universität der Bundeswehr München)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Jörg Dinkelaker (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

 

Beiträge des Panels

 

Erziehung und Wissensvermittlung zur Coronabekämpfung im internationalen Vergleich: Pädagogische Modi in Politiker*innenreden

Prof. Dr. Arnd-Michael Nohl1, Prof. Dr. Burkhard Schäffer2, Dr. Denise Klinge2
1Helmut-Schmidt-Universität – Universität der Bundeswehr Hamburg, 2Universität der Bundeswehr München

 

Pädagogische Orientierungszumutungen in der Coronakrise: Aneignungsmodi in der Bevölkerung

Nils Schrewe1, Nils Bernhardsson-Laros2
1Helmut-Schmidt-Universität – Universität der Bundeswehr Hamburg, 2Universität der Bundeswehr München

 

Entgrenzung von Wissen als Umgang mit edukatorischem Staatshandeln: Der Protest der ,Querdenker*innen‘

Anna Felicitas Scholz
Helmut-Schmidt-Universität – Universität der Bundeswehr Hamburg

 

Understanding the social context of the state’s pedagogical actions: The case of Turkey during the pandemic

Dr. R. Nazlı Somel
Boğaziçi University, Istanbul

Ethische Dilemmata der Grenzziehung zwischen Schutz und Rechten: zu aktuellen internationalen Entwicklungen in der partizipativen Kindheitsforschung
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 07
 

Chair(s): Prof. Dr. Susann Fegter (TU Berlin, Deutschland), Prof. Dr. Christine Hunner-Kreisel (Universität Vechta, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

"Forschungsethik in der Kindheitsforschung: Ent I Grenz I Ungen der generationalen Ordnung, Partizipation und Agency von Kindheit"

Prof. Dr. Magdalena Joos1, Prof. Dr. Lars Alberth2
1Uni Trier, Deutschland, 2Leuphana Universität Lüneburg, Deutschland

 

Navigating the boundaries between protection and rights: Ethical difference, competence and (a)symmetry in research with children

Prof. Dr. Tobia Fattore
Macquary University Sydney, Australien

 

Childhood Studies and Generational Order. An ethical reflection on bounded and limiting power relations.

Prof. Dr. Catrin Heite, Dr. Anne Ramos, Andrea Riepl
Universität Zürich, Schweiz

 

Legitimierung forscherischer Aktivität durch die Konstruktion kindlicher Bedürfnisse als ethisches Problem

Lisa Fischer1, Stella März2
1Technische Universität Berlin, Deutschland, 2Universität Vechta, Deutschland

Generational relations and education: interdisciplinary reflections on the current process of imposing and removing boundaries
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 27
 

Chair(s): Dr. Judith von der Heyde (Universität Osnabrück, Deutschland), Prof. Dr. Florian Eßer (Universität Osnabrück)

 

Beiträge des Panels

 

Generational relations and spatial boundaries. Children’s practices in public urban space

Prof. Dr. Florian Eßer, Sylvia Jäde
Universität Osnabrück

 

Peer education as a generational practice of educational delimitation

Dr. Judith von der Heyde
Universität Osnabrück

 

Back to the Future - Memory archiving of Residential Children as a generational de-boundary

Dr. Sian Lucas1, Jelena Wagner2, Dr. Maximilan Schäfer2, Dr. Ruth Emond1
1University of Stirling, 2Universität Osnabrück

 

Children as future-makers and the politics of reworking the generational order

Prof. Dr. Spyros Spyrou
European University Cyprus

Geographien der Krise. Internationale Perspektiven auf Bildung in Zeiten der COVID-19 Pandemie
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 26
 

Chair(s): Dr. Martin Bittner (FiBS Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie), Prof. Dr. Verena Schreiber (PH-Freiburg), Prof. Dr. Bettina Fritzsche (PH-Freiburg), Georg Rissler (Europa-Universität Flensburg)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Bettina Fritzsche (PH-Freiburg), Dr. Rebecca Webb (University of Sussex)

 

Beiträge des Panels

 

Orte des Institutionellen während der Pandemie – Zur Inzidenz pädagogischer Diskurse in

Georg Rissler1, Dr. Martin Bittner2
1Europa-Universität Flensburg, 2FiBS Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie

 

Bildung auf Distanz. Über Raumproduktionen und Kindheitsnarrative in Zeiten von Corona

Prof. Dr. Verena Schreiber
PH-Freiburg

 

Vermeiden von Bildungskrisen durch Kontinuität: Bildungspolitisches Framing und Umgangsweisen mit der Corona-Pandemie in der Schweiz

Dr. Jeannine Wintzer
Universität Bern, Schweiz

 

Zwischen Freiheit, Care-Handeln und Abschottung. Neuseelands Weg in der Pandemie und seine Auswirkungen auf Kinder und Familien

Dr. Christina Ergler
University of Otago, Neuseeland

Grenzgänge in transnationalen Bildungsräumen: Rekonstruktionen von Alltagspraxen an Deutschen Auslandsschulen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 23
 

Chair(s): Prof. Dr. Lisa Rosen (Universität Koblenz-Landau), Prof. Dr. Sina-Mareen Köhler (RWTH Aachen)

Diskutant*innen: Dr. Henrike Terhart (Universität zu Köln)

 

Beiträge des Panels

 

Das deutsche Auslandsschulwesen aus historischer Perspektive – Zwischen Grenzziehung und politischer Abschottung

Prof. Dr. Christian Kuchler
RWTH Aachen

 

Social boundary (un)making an deutschen Schulen in der Türkei: Ethnisierungsprozesse im Spiegel der Berufsbiographien von (angehenden) Lehrkräften und Schulleitungen

Janine Fißmer, Prof. Dr. Lisa Rosen
Universität Koblenz-Landau

 

Internationale Schulen als transnationale Bildungsräume? Bildungsbiographien von Absolvent:innen internationaler Schulen in der Region Lissabon

Dr. Anne Schippling
CIES-Iscte

INNOVATION LABORATORIES AS METHODIZED DE-BOUNDARING: Organizational Education Perspectives
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 31
 

Chair(s): Prof. Dr. Susanne Maria Weber (Philipps-Universität Marburg, Deutschland), Prof. Dr. Andreas Schröer (Universität Trier)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Antonius Schröder (TU Dortmund), Prof. Dr. Susanne Maria Weber (Philipps-Universität Marburg)

 

Beiträge des Panels

 

1) Innovation Labs in a Systematization of Social Innovations

Prof. Dr. Antonius Schröder, Marthe Zirngiebl
TU Dortmund

 

2) Social Innovation between Social Organizations: Intrapreneurial learning as transgressing boundaries

Prof. Dr. Andreas Schröer
Universität Trier

 

3) De-Boundaring Care towards ‘Integrated Care Networks’: Innovation Labs as heterotopic spaces and epistemic interventions

Marlena van Munster, Prof. Dr. Susanne Maria Weber
PhilippsUniversität Marburg

 

Innovation Labs within Welfare Regimes

Moritz Lackas
Universität Trier

 

Towards boundaryless research and innovation collaborative environments – the 6i+ strategy

Prof. Dr. Antonia Caro
University of Deusto

Lernchancen für Praxislehrpersonen und Studierende im (Langzeit-)Praktikum – und ihre Grenzen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 30
 

Chair(s): Prof. Dr. Daniela Freisler-Mühlemann (Pädagogische Hochschule Bern, Schweiz), Prof. Dr. Tina Hascher (Universität Bern)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Colin Cramer (Universität Tübingen)

 

Beiträge des Panels

 

Begrenzungen und Entgrenzungen von Lernchancen unter Bedingungen einer erzwungenen „digitalen“ Praktikumsgestaltung anlässlich der Schulschließungen wegen der COVID19-Pandemie

Dr. Mishela Ivanova, Prof. Dr. Gerda Hagenauer, Dr. Andreas Bach, Prof. Dr. Daniela Martinek, Prof. Dr. Franz Hofmann, Matteo Carmignola
Paris-Lodron-Universität Salzburg

 

Grenzen in der Umsetzung von Praktikumsvorgaben

Dr. Anja Winkler1, Prof. Dr. Daniela Freisler-Mühlemann1, Prof. Dr. Tina Hascher2, Christiane Ammann1
1Pädagogische Hochschule Bern, 2Universität Bern

 

Adaptive Lernbegleitung im Praxissemester? Eine empirische Untersuchung zu Wahrnehmungen und Einstellungen von Praxislehrpersonen und Studierenden

Maria Hauswald, Prof. Dr. Alexander Gröschner
Friedrich-Schiller-Universität Jena

 

Zur Förderung professioneller Unterrichtswahrnehmung – Analysen zum Potenzial von Eigen- und Fremdvideos im Praxissemester

Prof. Dr. Ulrike Weyland, Verena Oestermann, Wilhelm Koschel
Universität Münster

Multiplication of Borders in National School Systems in Times of (Forced) Migration and Global Educational Governance: Comparative Perspectives
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 22
 

Chair(s): Prof. Dr. Mechtild Gomolla (Helmut Schmidt-Universität Hamburg, Deutschland), Dr. Ellen Kollender (Helmut Schmidt-Universität Hamburg)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Karin Amos (Universität Tübingen)

 

Beiträge des Panels

 

Governance and Refugees’ Access to Education under the Pandemic of Covid-19 in Greece: between Excluding Practices and Inclusive Strategies

Prof. Dr. Vasiliki Kantzara1, Prof. Dr. Martina Loos2
1Panteion University Athens, 2University of Applied Science, Berlin

 

Between Inclusion Claims and Competitive Orientation: Educational Practices and Perceptions of NGOs in the Context of the EU-Turkey Agreement

Dr. Ellen Kollender
Helmut Schmidt-Universität Hamburg

 

New Educational Governance and discourses on schooling, social justice and (forced) migration in Germany

Prof. Dr. Mechtild Gomolla
Helmut Schmidt-Universität Hamburg

 

School Effectiveness and Institutional Habitus: How Turkish Public Schools fail Kurdish Students

Prof. Dr. Cetin Celik
Koc University, Istanbul

Public-Private Boundaries and the Welfare State. Relationships between Families and Early Childhood Education and Care Organizations
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 25
 

Chair(s): Prof. Dr. Sabine Bollig (Trier University), Prof. Dr. Tanja Betz (Mainz University)

 

Beiträge des Panels

 

Inequality and the Social Space of Swedish Preschools: The Consequences of Families’ Preschool Enrolment in a Marketised Welfare State

Dr. Håkan Forsberg, Prof. Dr. Esbjörn Larsson
Uppsala University

 

Parent-professional relations in ECEC: on instrumentalisation and consumentality

Prof. Dr. Michel Vandenbroeck, Dr. Jochen Devlieghere
Ghent University

 

Family-ECEC relations as unequal ‘public-private partnerships’

Prof. Dr. Sabine Bollig1, Prof. Dr. Tanja Betz2, Anna-Lena Bindges1, Nadine Kaak2, Angelika Sichma1
1Trier University, 2Mainz University

 

Global concerns, local responses: Working with families in superdiverse New Zealand

Dr. Angel Chan1, Dr. Jenny Ritchie2
1The University of Auckland, 2Te Herenga Waka Victoria University of Wellington

Solidarität ohne Grenzen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 18
 

Chair(s): Prof. Dr. Marc Hill (Universität Innsbruck), Prof. Dr. Caroline Schmitt (Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Österreich)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Hans Karl Peterlini (Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Österreich)

 

Beiträge des Panels

 

Zivile Seenotrettung als solidarische Praxis. Begrenzungen und Möglichkeiten

Prof. Dr. Gudrun Hentges
Universität Köln

 

Jenseits von Grenzen. Die Stadt als Ort der Solidarität

Prof. Dr. Marc Hill1, Prof. Dr. Caroline Schmitt2, Sophie Schubert1
1Universität Innsbruck, 2Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

 

Vom Krisendiskurs zu einer Grenzen bearbeitenden Alltagspraxis. Solidaritätsbewegungen nach der ‚Flüchtlingskrise‘

Dr. Claudia Lintner
Freie Universität Bozen

 

Grenzen öffnen und Realitäten verbinden. Potenziale politisch-partizipativer Theaterarbeit für eine solidarische Soziale Arbeit

Prof. Dr. Michael Wrentschur
Universität Graz

Soziale Arbeit und Sonderpädagogik im Verhältnis: Grenzen, Abgrenzungen, Entgrenzungen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 12
 

Chair(s): Prof. Dr. Emanuela Chiapparini (Berner Fachhochschule, Schweiz), Dr. Benedikt Hopmann (Universität Siegen, Deutschland), Prof. Dr. Nadia Kutscher (Universität zu Köln, Deutschland), Mariam Mazmanyan (Berner Fachhochschule, Schweiz), Dr. Nina Thieme (Universität Bielefeld, Deutschland)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Nadia Kutscher (Universität zu Köln, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Inklusion und Kooperation zwischen Ent- und Begrenzung: Herausforderungen für Soziale Arbeit und Sonderpädagogik

Dr. Benedikt Hopmann
Universität Siegen, Deutschland

 

Expertise beyond teaching? Insides of the Interdisciplinary cooperation in the context of inclusive education in Canton of Bern

Mariam Mazmanyan, Prof. Dr. Emanuela Chiapparini
Berner Fachhochschule, Schweiz

 

Theoretische und empirische Perspektiven auf Grenzarbeit sozial- und sonderpädagogischer Professioneller in berufsgruppenübergreifenden Kooperationen

Dr. Nina Thieme
Universität Bielefeld, Deutschland

Transmigration und Place-Making geflüchteter Kinder und Jugendlicher - Methodologisch-methodische Herausforderungen des Forschens mit jungen Geflüchteten und Ergebnisse ausgewählter qualitativer Studien
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 35
 

Chair(s): Prof. Dr. Charlotte Röhner (Goethe Universität Frankfurt, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Gekommen, um zu bleiben? Junge Geflüchtete, der maltesische Inselstaat und Praktiken des Place-Making

Dr. Laura Otto
Goethe Universität Frankfurt

 

Place-Making-Prozesse und plurilokale Selbstverortungen geflüchteter Kinder und Jugendlicher – Methodische Zugänge und Ergebnisse ausgewählter Fallstudien

Prof. Dr. Charlotte Röhner1, Laura Heiker2
1Goethe Universität Frankfurt, 2Universität Frankfurt

 

Vorstellungen vom „guten Ankommen“ in Deutschland: räumliche und soziale Bezüge in Zeichnungen neu zugewanderter Kinder

Prof. Dr. Alexandra König, Dr. Jessica Schwittek
Universität Duisburg-Essen

 

Methodological challenges in the conduct of research with refugee children in Greece

Dr. Anneta Potsi1, Dr. Zoi Nikiforidou2
1Universität Bielefeld, 2Liverpool Hope University

Zur Bearbeitung und Hervorbringung prekärer Positionierungen – Empirische Rekonstruktionen zur Sinnhaftigkeit und Funktionalität lehrer*innenseitiger Entgrenzungen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 09
 

Chair(s): Dr. Daniel Goldmann (Eberhard Karls Universität Tübingen, Deutschland), Prof. Dr. Nele Kuhlmann (Friedrich-Schiller-Universität Jena, Deutschland)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Fabian Dietrich (Universität Bayreuth, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Anerkennungsbedürfnisse diesseits und jenseits der Grenzen des Schulischen – Rekonstruktionen zu Aushandlungen zwischen Lehrpersonen während der pandemie-bedingten Schulschließungen

Prof. Dr. Nele Kuhlmann
Friedrich-Schiller-Universität Jena

 

Zwischen den Zeilen. Anerkennungstheoretische Perspektiven auf ironische Disziplinierungen im Unterricht

Anne Sophie Otzen
Universität Bremen

 

Entgrenzende Verortung. Zur Funktion der pädagogischen Entgrenzung der Schüler*innenrolle im Kontext einer bi-professionellen Kulturellen Unterrichtsentwicklung

Dr. Maike Lambrecht1, Prof. Dr. Saskia Bender2
1Ruhr-Universität Bochum, 2Universität Bielefeld

 

Entgrenzungen als Kompetenzkompensation – Zur Herausforderung strikter Rollen-förmigkeit und Gelassenheit im Umgang mit schüler*innenseitigen Entgrenzungen

Dr. Daniel Goldmann
Eberhard Karls Universität Tübingen

Zusammenspiel informeller, non-formaler und formaler Bildungsprozesse digital ent|be|grenz|en
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 14
 

Chair(s): Prof. Dr. Rudolf Kammerl (Friedrich-Alexander-Universtität Erlangen-Nürnberg, Deutschland), Dr. Claudia Lampert (Leibniz-Institut für Medienforschung / Hans-Bredow-Institut)

 

Beiträge des Panels

 

Bildungsbezogene Medienrepertoires als Schnittstelle informeller und formaler Bildung

Prof. Dr. Rudolf Kammerl1, Katrin Potzel1, Paul Petschner1, Dr. Claudia Lampert2
1Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2Leibniz-Institut für Medienforschung / Hans-Bredow-Institut

 

Lernort Familie als Schnittstelle informeller und formaler Bildung vor und während der Pandemie – ein längsschnittlicher Vergleich

Lara Gerhardts1, Lea Richter2, Prof. Dr. Anna-Maria Kamin2, Prof. Dr. Dorothee M. Meister1, Jeannine Teichert1
1Universität Paderborn, 2Universität Bielefeld

 

Ent|Grenzungen thematischer Rahmen in Instant-Messaging-Gruppen in Schulklassen

Caroline Grabensteiner
PH Wien, Österreich

 

An der Grenze von Realität und Virtualität. Bildungspotenziale von VR-Anwendungen in informellen, non-formalen und formalen Kontexten

Olag Neuberger, Inga Limpinsel, Prof. Dr. Sandra Aßmann
Universität Bochum

 
12:00
-
13:00
Parallelvorträge I
Ort: *rein digital*

In diesem Zeitfenster stehen fünf Parallelvorträge zur Auswahl. Leider ist keiner der Vorträge englischsprachig.

Die im Plenum stattfindenden Parallelvorträge stellen Impulse für den DGfE-Kongress dar, deren Referent*innen durch den DGfE-Vorstand und das LOK Leitungsteam persönlich eingeladen werden.

Die Parallelvorträge werden aufgezeichnet und stehen nach dem Kongress allen Kongressteilnehmenden für eine begrenzte Zeit zur Verfügung.

Die ‚westliche Diagnostik‘ und ihr Anderes: migrantisierte Kindheiten in der Praxis ‚der Inklusion‘
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Hörsaal 1 DI
 

Chair(s): Prof. Dr. Yasemin Karakaşoğlu (Universität Bremen)

Vortragende: Prof. Dr. Donja Amirpur (Hochschule Niederrhein)

Entgrenzung von Arbeit, Begrenzung durch Bildung? (W)Ende einer Beziehung.
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Hörsaal 3 DI
 

Chair(s): Prof. Dr. Bernhard Schmidt-Hertha (Ludwig-Maximilians-Universität München)

Vortragende: Prof. Dr. Karin Büchter (Helmut-Schmidt-Universität, Deutschland)

Grenzen und Entgrenzungen in Bildungsprozessen im Anthropozän. Perspektiven aus der multilateralen Arbeit der UNESCO
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Hörsaal 5 DI
 

Chair(s): Prof. Dr. Elke Kleinau (Universität zu Köln)

Vortragende: Prof. Dr. Christoph Wulf (Freie Universität Berlin, Deutschland)

Grenzen von politischer Bildung und Demokratieerziehung
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Hörsaal 2 DI
 

Chair(s): Prof. Dr. Tanja Sturm (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

Vortragende: Prof. Dr. Hermann Josef Abs (Universität Duisburg-Essen, Deutschland)

Morsche Grenzen in der Rede von »Nähe und Distanz« im Kontext pädagogischer Professionalität
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Hörsaal 4 DI
 

Chair(s): Prof. Dr. Christine Wiezorek (Justus-Liebig-Universität Gießen)

Vortragende: Prof. Dr. Margret Dörr (.)

13:15
-
13:30
Bewegte Pause / Moving break 2
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Sportraum

Nutzen Sie die Möglichkeit der aktiven Bewegungspausen, um arbeitsbedingten Beschwerden durch das viele Sitzen im Büro vorzubeugen.

- 15-minütige aktive Bewegungspause
- Übungen zur Kräftigung, Dehnung und Mobilisation mit dem Fokus auf Rücken- und Nackenmuskulatur sowie Entspannungsübungen
- Anleitung durch eine qualifizierte Multiplikatorin

Die Bewegte Pause ist ein Angebot des betrieblichen Gesundheitsmanagements der Uni Bremen.

Mehr Informationen unter https://www.uni-bremen.de/bgm/angebote/bewegte-pause

 

Marcella Becker

14:00
-
16:00
Arbeitsgruppen I
Ort: *rein digital*

In diesem Zeitfenster stehen 37 Arbeitsgruppen zur Auswahl, davon zwei englischsprachige Panels und drei Veranstaltungen, die deutschsprachige und englischsprachige Vorträge beinhalten. 

Arbeitsgruppen sind in ihrer Gestaltung der Arbeitsgruppen thematisch frei, ein Bezug zum Kongressthema jedoch wünschenswert. Es liegen keine Regeln zur Auswahl der Referent*innen für die Arbeitsgruppen vor, die Beteiligung von Wissenschaftler*innen in Qualifikationsphasen ist aber ebenso erwünscht wie die Mitwirkung internationaler Kolleg*innen oder auch das Angebot internationaler Arbeitsgruppen. Auch Anmeldungen englischsprachiger Arbeitsgruppen sind ausdrücklich willkommen.

„Ent-grenz-ungen“ in der Qualitätsentwicklung auf der Ebene von System und Organisation
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 03
 

Chair(s): Prof. Dr. Dieter Nittel (FernUniversität in Hagen, Deutschland), Marlena Kilinc (FernUniversität in Hagen, Deutschland), Dr. Stefan Klusemann (FernUniversität in Hagen, Deutschland), Prof. Dr. Rudolf Tippelt (LMU München)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Ferdinand Eder (Universität Salzburg, Österreich)

 

Beiträge des Panels

 

Logiken von Entgrenzungen im Elementarbereich

Prof. Dr. Rita Braches-Chyrek
Universität Bamberg

 

Entgrenzungsformen von Erziehungs- und Bildungsorganisationen im privatwirtschaftlichen Kontext: das Qualitätsthema als thematische Klammer

Dr. Stefan Klusemann, Prof. Dr. Dieter Nittel, Marlena Kilinc
FernUniversität in Hagen, Deutschland

Ambivalenzen transnationaler Bildung
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 28
 

Chair(s): Dr. Ulrike Deppe (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg), Prof. Dr. Andreas Wernet (Leibniz Universität Hannover)

 

Beiträge des Panels

 

Transnational (und) gebildet? – Grundannahmen und Missverständnisse im Feld und in der Forschung

Dr. Ulrike Deppe
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

 

Erwartungen und Mobilisierungen des Transnationalen im virtuellen Raum: Der Fall schulischer Auslandsstudienprogramme an deutschen Schulen

Dr. Catharina I. Keßler1, Dr. Simona Szakács-Behling2
1Georg-August-Universität Göttingen, 2Georg-Eckert-Institut Leibniz-Institut für Internationale Schulbuchforschung

 

Adoleszenz im transnationalen Möglichkeitsraum

Charlyn-Mariella Oesterhaus, Kai Schade
Leibniz Universität Hannover

 

Das Studium als Bildungsraum? Muttersprachler*innen in interkulturellen Kommunikationskontexten zwischen Horizonterweiterung und Grenzüberschreitung

Dr. Nina Meister
Philipps-Universität Marburg

Antisemitismus an Schulen – Wahrnehmungen, Deutungen und Strukturmerkmale der Intervention
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 29
 

Chair(s): Prof. Dr. Friederike Lorenz-Sinai (FH Potsdam, Fachbereich Sozial- und Bildungswissenschaften), Marina Chernivsky (Forschungsbereich des Kompetenzzentrums für Prävention und Empowerment - ZWST)

 

Beiträge des Panels

 

Pilgrimage to an Israeli memorial and Shoah education for teachers from Germany– A miracle cure for the rise of anti-Semitism at schools in Germany?

Prof. Dr. Julia Resnik1, Lance Levenson1, Prof. Dr. Fabian Kessl2, Prof. Dr. Friederike Lorenz-Sinai3
1Hebrew University of Jerusalem, 2Bergische Universität Wuppertal, 3FH Potsdam, Fachbereich Sozial- und Bildungswissenschaften

 

Antisemitismus an Schulen aus den Perspektiven von Jüdinnen und Juden

Prof. Dr. Julia Bernstein
Frankfurt University of Applied Sciences

 

Soziale Prozesse der Einordnung von Antisemitismus als Gewaltphänomen an Schulen – Empirische Einsichten aus einer Bundesländer-Studienreihe

Marina Chernivsky1, Prof. Dr. Friederike Lorenz-Sinai2
1Forschungsbereich des Kompetenzzentrums für Prävention und Empowerment - ZWST, 2FH Potsdam, Fachbereich Sozial- und Bildungswissenschaften

 

Kommentar

Prof. Dr. Micha Brumlik
Goethe Universität Frankfurt am Main

Be- vs. Entgrenzung durch Führung? – Rekonstruktionen von Führungspraktiken aus organisationspädagogischer Perspektive
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 02
 

Chair(s): Prof. Dr. Anja Mensching (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Deutschland)

Diskutant*innen: Dr. Steffen Amling (Evangelische Hochschule Berlin)

 

Beiträge des Panels

 

Führung als Grenzstellenfunktion – Alltagspraktiken des Führens in der Organisation Polizei

Prof. Dr. Anja Mensching
CAU Kiel

 

Die Entgrenzung der Führung? Eine Rekonstruktion veränderter Führungsbedingungen in sozialen personenbezogenen Dienstleistungsorganisationen

Maike Tobies-Jungenkrüger
CAU Kiel

 

Führung und Grenzen der Erwartbarkeit. Zur Rekonstruktion von Erwartungshaltungen gegenüber Schulleiter*innen

Prof. Dr. Stefanie Kessler
IU Internationale Hochschule

Bildungsbiographien – Grenzbearbeitungen im Kontext von Differenz und Ungleichheit
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 23
 

Chair(s): Dr. Patricia Stošić (Goethe-Universität, Deutschland), Prof. Dr. Julie Argyro Panagiotopoulou (Universität zu Köln)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Dorothee Schwendowius (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)

 

Beiträge des Panels

 

Bildungsbiographische Positionierungen – Überlegungen zu einer Analyseperspektive erziehungswissenschaftlicher Biographieforschung

Dr. Patricia Stosic
Goethe-Universität Frankfurt

 

Religion – Profession – Subjekt. Biographische Positionierungen angehender Pädagoginnen und Pädagogen im Diskurs

Benjamin Rensch
Goethe-Universität Frankfurt

 

Familienmigration zwischen Griechenland und Deutschland: Transnationale Bildungsbiographien von Kindern und Jugendlichen

Prof. Dr. Julie Argyro Panagiotopoulou, Andreas Gkolfinopoulos
Universität zu Köln

 

Sprachideologien und (Aus)Grenz(ungs)erfahrungen Bildungsbiographien migrantisch positionierter Student*innen

Dr. Nadja Thoma
EURAC Research Bozen/Bolzano

Bridging challenging boundaries in education. The meaning of trust as a socio-emotional and cognitive resource in interaction and change
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 14
 

Chair(s): Prof. Dr. Inka Bormann (Freie Universität Berlin, Deutschland), Dr. Sebastian Niedlich (Freie Universität Berlin)

 

Beiträge des Panels

 

Touching upon institutional boundaries: Home-school interactions

Prof. Dr. Inka Bormann1, Prof. Dr. Dagmar Killus2, Dr. Sebastian Niedlich1
1Freie Universität Berlin, 2Universität Hamburg

 

Overcoming institutional boundaries: Young people re-entering education

Prof. Dr. Anne Görlich
Aalborg University, Denmark

 

Zusammenhänge wahrgenommener Autonomie und sozialer Eingebundenheit von Lehrkräften mit deren Vertrauen in schulische Akteure

Felix Hufschmid1, Dr. Stefan Markus2
1Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, 2Bergische Universität Wuppertal

Demokratisierungspotenziale sozialpädagogischer Professionalität? Gegenwärtige Vergewisserungsversuche
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 30
 

Chair(s): Dr. Lisa Janotta (Universtität Rostock)

Diskutant*innen: Dr. Lisa Janotta (Universtität Rostock)

 

Beiträge des Panels

 

Staatsbürgerstatus und Demokratie - theoriesystematische Reflexionen zur Legitimation Sozialer Arbeit

Karina Schlingensiepen-Trint
Bergische Universität Wuppertal

 

(Politische) Theoriebildung in der Sozialen Arbeit im Modus der Demokratisierung. Überlegungen zu einem nicht abschließbaren Prozess.

Stefan Schäfer
Technische Hochschule Köln

 

Imaginäre Vielfalt – Demokratisierungspotenziale Diversity-sensibler Professionalität

Marie Frühauf
Bergische Universität Wuppertal

Die Entgrenzung und Begrenzung von Jugend – zur Notwendigkeit einer Neujustierung konzeptioneller Rahmungen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 18
 

Chair(s): Prof. Dr. Marius Harring (Johannes Gutenberg-Universität Mainz), Prof. Dr. Matthias D. Witte (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Wiebke Waburg (Universität Koblenz-Landau)

 

Beiträge des Panels

 

Zum Passungsverhältnis von empirischen Befunden aus der Jugendforschung und jugendtheoretischen Konzeptionen – Exemplarische Reflexionsanlässe

Dr. Nora Gaupp, Dr. Anne Berngruber
Deutsches Jugendinstitut (DJI)

 

Aufwachsen im Horizont transnationaler Vergesellschaftung. Forschungsbezogene Implikationen

Prof. Dr. Matthias D. Witte
Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 

Ein gescheiterter Ablösungsprozess? – Das Aufwachsen in Südosteuropa und Zentralasien. Schlussfolgerungen für eine theoretische Einordnung von Jugend aus einer internationalen Perspektive

Prof. Dr. Marius Harring, Daniela Lamby, Julia Peitz
Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Die Kommune als Bildungsakteur? Zum Bedeutungswandel von Kommunalpolitik und -verwaltung im Bildungsbereich
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 10
 

Chair(s): Dr. Christian Brüggemann (HU Berlin, Deutschland), Björn Hermstein (Stadt Oberhausen, Deutschland), Prof. Dr. Rita Nikolai (Universität Augsburg, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

: Vernetzung von Schule und Jugendhilfe: Zur Funktion der Kommune für die Arbeit an Schnittstellen

Philipp Hackstein, Prof. Dr. Sybille Stöbe-Blossey
Universität Duisburg-Essen

 

Form ohne Gehalt? Zum Verhältnis von Infrastrukturgestaltung und Gesellschaftlichkeit im kommunalen Bildungsmanagement

Prof. Dr. Stephan Maykus
Hochschule Osnabrück

 

Veränderung der Schulinfrastruktur und kommunale Schulpolitik in Bayern und Baden-Württemberg: Handlungsoptionen und Koordination bei engen Spielräumen

Prof. Dr. Stefan Immerfall1, Prof. Dr. Rita Nikolai2
1PH Schwäbisch-Gmünd, 2Universität Augsburg

 

Kommunale Bildungspolitik im Wandel?

Dr. Christian Brüggemann1, Björn Hermstein2, Prof. Dr. Rita Nikolai3
1Humboldt-Universität Berlin, 2Stadt Oberhausen, 3Universität Augsburg

Die Organisation moralischer Grenzen in sozialpädagogischen Organisationen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 33
 

Chair(s): Dr. Stefanie Schmachtel (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland), Prof. Dr. Thomas Klatetzki (Universität Siegen), Dr. Simon Mohr (FH Bielefeld)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Morten Nissen (Danish School of Education, Aarhus University)

 

Beiträge des Panels

 

Emotionen und Grenzarbeit in der Organisation des Kinderschutzes

Prof. Dr. Thomas Klatetzki
Universität Siegen

 

Fachliche Grenzüberschreitungen in Organisationen der Kinder- und Jugendhilfe

Dr. Simon Mohr
FH Bielefeld

 

Moral Distress als Analyse- und Transformationsressource für moralische Grenzarbeit in (sozial)pädagogischen Organisationen

Dr. Stefanie Schmachtel
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Digital Platforms and the Remaking of Spacetimes in Education Policy, Governance and Practice
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 01
 

Chair(s): Prof. Dr. Sigrid Hartong (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Navigating European (Plat)Forms For Learning Online: Are They Opening Up?

Karmjin van de Oudeweetering
KU Leuven, Belgien

 

Where Are We Heading? New Spatiotemporal Forms Of Digital Educational Policymaking: The Case Of A German Hackathon

Annina Förschler1, Prof. Mathias Decuypere2
1Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, Deutschland, 2KU Leuven, Belgien

 

Towards A Topological Genealogy For Platform Research In Education

Prof. Mathias Decuypere1, Dr. Steven Lewis2
1KU Leuven, Belgien, 2ACU Brisbane, Australien

 

„Lifelong Platform“ – Insights Into The Digital (Education) State of Estonia

Prof. Dr. Sigrid Hartong1, Prof. Nelli Piattoeva2
1Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, Deutschland, 2Tampere University, Finnland

Doing Transitions: Herstellung und Verhandlung von Grenzen und Zugehörigkeiten an Übergängen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 17
 

Chair(s): Dr. Anna Wanka (Goethe-Universität Frankfurt am Main)

Diskutant*innen: Dr. Kerstin Meißner (Technische Universität Chemnitz)

 

Beiträge des Panels

 

The messy crossings of career and national boundaries in adulthood

Elisa Thevenot1, Michael Bernhard2
1Eberhard Karls Universität Tübingen, 2Goethe-Universität Frankfurt am Main

 

Diskursive Ordnungsräume. Versuch einer reflexiven Ent/grenz/ung im Forschungsprozess

Natascha Shalutkevich
Goethe-Universität Frankfurt am Main

 

Becoming Academic: Bildungsaufsteiger:innen als Grenzgänger:innen

Flora Petrik
Eberhard Karls Universität Tübingen

 

Linking Ages: Eine reflexive Perspektivierung zur Konstruktion von Altersgrenzen in Kindheits- und Alternsforschung

Dr. Anna Wanka1, Tabea Freutel-Funke2
1Goethe-Universität Frankfurt am Main, 2Eberhard Karls Universität Tübingen

 

Übergangsforschung als Grenzziehungspraktiken anhand einer Studie zu Gender Transitionen

Louka Maju Goetzke
Goethe-Universität Frankfurt am Main

ENT | GRENZ | UNGEN | von Familie, Elternschaft & Eltern-Kind-Beziehungen in der Spätmoderne?!
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 11
 

Chair(s): Dr. Anja Schierbaum (Universität zu Köln, Humanwissenschaftliche Fakultät, Deutschland), Dr. Ronnie Oliveras (Universität zu Köln), Jan Frederik Bossek (Universität zu Köln)

 

Beiträge des Panels

 

Begrenzungen und Entgrenzungen in komplexen Familienverhältnissen

Dr. Anna Buschmeyer, Dr. Claudia Zerle-Elsäßer
DJI München

 

„Muss alles perfekt sein? Leitbilder zur Elternschaft in Deutschland“

Kerstin Ruckdeschel
BIB Wiesbaden

 

"Ich wünschte mir, meine Mutter würde mehr als Mutter fungieren." Ent- und begrenzte Eltern-Kind-Beziehungen.

Dr. Ronnie Oliveras
Universität zu Köln

 

Krankheit und Erziehung als sich entgrenzende Verantwortlichkeiten

Prof. Jutta Ecarius
Universität zu Köln

Ent-grenzte biografische Übergänge am Beispiel des Leaving Care
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 26
 

Chair(s): Dr. Carolin Ehlke (Universität Hildesheim, Deutschland), Dorothee Kochskämper (Universität Hildesheim), Dr. Severine Thomas (Universität Hildesheim), Prof. Dr. Marc Weinhardt (Universität Trier)

 

Beiträge des Panels

 

Ent-grenzte Übergangspraxis und Leerstellen in den Infrastrukturen der professionellen Hilfesysteme im Leaving-Care-Prozess

Dr. Severine Thomas
Universität Hildesheim

 

Veränderung sozialer Unterstützungsnetzwerke im Leaving-Care-Prozess

Dr. Carolin Ehlke
Universität Hildesheim

 

Spannungsverhältnis zwischen stationären Erziehungshilfen // Leaving Care und Bildungsperspektiven: Vereinbarkeit von Jugendhilfe und Hochschulbildung?

Dorothee Kochskämper
Universität Hildesheim

 

Ent-grenzte Beziehungen? Digitale Peerberatung als Unterstützung von und für Care Leaver:innen

Maria Groinig
Universität Hildesheim

Ent|grenz|ungen von Geschlecht – Inter*geschlechtlichkeit in Erziehungs- und Bildungskontexten
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 12
 

Chair(s): Prof. Dr. Melanie Groß (Fachhochschule Kiel, Deutschland)

Diskutant*innen: Anne Rimbach (Christian-Albrechts-Universität Kiel), Prof. Dr. Kathrin Schrader (Frankfurt University of Applied Science)

 

Beiträge des Panels

 

Emanzipation von der medizinischen Deutungsmacht als Ent|Grenz|ung

Dr. Joris Atte Gregor
Universiät Jena

 

Emanzipationsprozesse von Eltern intergeschlechtlicher Kinder

Anike Krämer
Universität Paderborn

 

Bedeutung der Thematisierung von Inter* im Bildungskontext und warum die Kritik an medizinischen Eingriffen und Normierungen alleine nicht ausreicht

Mart Enzendorfer
Universität Wien

 

Ent|grenz|ungen in Jugendarbeit und Schulsozialarbeit

Prof. Dr. Melanie Groß1, Prof. Dr. Andrea Nachtigall2
1FH Kiel, 2Alice-Salomon-Hochschule Berlin

Entgrenzung und Krise - Orientierungslosigkeit oder Bildung?
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 21
 

Chair(s): Serafina Morrin (Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Ideologiekritik als Krise? – Überlegungen zu kollektiven transformatorischen Bildungsprozessen in Gründungsprozessen inklusiver Schulen

Katji S. Zauner
Humboldt-Universität zu Berlin

 

Au revoir la trajectoire?! – Nachdenken über soziostrukturelle Entgrenzungen und transformatorische Bildung.

Stefanie Hoffmann
Humboldt-Universität zu Berlin

 

Entgrenzung im Selbst-, Fremd- und Weltverhältnis von Hilfe

Marlene Jänsch
Hochschule Fulda

 

Dem Fremden begegnen – entgrenzte Zwischenräume der Imagination neu zugewanderter Kinder

Serafina Morrin
Katholische Hochschule für Sozialwesen

Entgrenzungen in und von Schule – verschiedene Perspektiven auf „Herausforderung“ als Entschulung durch die Schule
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 04
Ethnografische Kindheitsforschung als Grenzerfahrung: Forschungsethische Fragen, Ansprüche und Positionierungen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 20
 

Chair(s): Hoa Mai Trần (University of Siegen, Deutschland)

Diskutant*innen: Nicoletta Eunicke (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)

 

Beiträge des Panels

 

Die Kinder des Erkenntnissubjekts – Natalität, Angewiesenheit und Alterität als Ausgangspunkte radikaler Forschungsethik

Sabine Hattinger-Allende
Universität Duisburg-Essen

 

Forschungsethische Fragen in der ethnographischen Beobachtung: Das Folgedilemma der Beobachtung von Beobachtungen

Magdalena Hartmann
Leibniz Universität Hannover

 

Rationalität als Herausforderung: Verwicklungen in die Erfahrungen von Kindern in Institutionen

Bettina Brenneke
Universität Duisburg-Essen

 

Zombies, Töten und die Momo-Challenge: Vom un/zumutbaren Content für Kinder im Kontext (medien)ethischer Fragen

Hoa Mai Trần
Universität Siegen

Ethos im Lehrberuf: Pädagogische Haltung an der Grenze zwischen Ethik und Profession
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 13
 

Chair(s): Prof. Dr. Malte Brinkmann (HU Berlin, Deutschland), Prof. Dr. Eveline Christof (Universität für Musik und darstellende Kunst, Wien, Österreich), Prof. Dr. Michael Schratz (Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Österreich)

 

Beiträge des Panels

 

Haltung zeigen – Haltung üben. Ethos im Lehrberuf

Dr. Severin Sales Rödel1, Kristina-Maren Stelze2, Prof. Dr. Malte Brinkmann1
1HU berlin, Deutschland, 2HU Berlin, Deutshcland

 

Entwicklung von Professionalität zwischen Wissenschafts- und Praxisbezug. Das EPIK-Modell

Dr. Gabriele Schauer, Prof. Dr. Michael Schratz, Robert Pham-Xuan
Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Österreich

 

Ein Manual als professionsspezifisches Instrument zur Einübung eines pädagogischen Ethos

Dr. Evi Agostini1, Prof. Dr. Eveline Christof2, Prof. Dr. Johanna Schwarz3
1Uni Wien, 2Universität für Musik und darstellende Kunst, Wien, Österreich, 3Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Österreich

Facetten der Lehrkompetenz in Hochschule und Erwachsenenbildung: Entgrenzt oder begrenzt denk- und anwendbar?
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 09
 

Chair(s): Prof. Dr. Stefanie Hartz (TU Braunschweig, Deutschland), Prof. Dr. Annika Goeze (Universität Tübingen), Dr. Kirsten Aust (TU Braunschweig, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Lehrkompetenz an der Hochschule: Der Einfluss hochschuldidaktischer Weiterbildung und des Vorwissens auf die Entwicklung des Könnens

Dr. Kirsten Aust, Prof. Dr. Stefanie Hartz
TU Braunschweig

 

Die Entwicklung von Lehransätzen Hochschulehrender

Caroline Kurtz
TU Braunschweig

 

Die Förderung der Kompetenz zur Diagnose von Lehr-Lernsituationen bei erfahrenen Lehrkräften: Wie kann sie gelingen und gilt sie über Bildungsbereichsgrenzen hinweg?

Prof. Dr. Annika Goeze1, Dr. Petra Hetfleisch1, Prof. Dr. Josef Schrader2
1Universität Tübingen, 2Deutsches Institut für Erwachsenenbildung

Forschendes Lernen in der universitären Lehrer*innenbildung: Befunde rekonstruktiver Studien zu Anforderungen und Bearbeitungen in der Anfangsphase
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 31
 

Chair(s): Dr. Jan-Hendrik Hinzke (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland), Prof. Dr. Angelika Paseka (Universität Hamburg)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Tobias Leonhard (Fachhochschule Nordwestschweiz)

 

Beiträge des Panels

 

Kommunikative Aushandlungen Forschenden Lernens. Adressierungsanalysen zum universitären Seminargeschehen in der Vorbereitung auf das Praxissemester

Prof. Dr. Petra Herzmann1, Dr. Anke B. Liegmann2
1Universität zu Köln, 2Universität Duisburg-Essen

 

Perspektiven von Hochschullehrenden auf Forschendes Lernen. Empirische Befunde zur Bedeutung von fachkulturellen Differenzen

Prof. Dr. Melanie Fabel-Lamla, Prof. Dr. Peter Frei, Prof. Dr. Katrin Hauenschild, Prof. Dr. Barbara Schmidt-Thieme, Dr. Ulrike Schütte, Dr. Dennis Wolff
Stiftung Universität Hildesheim

 

Perspektiven von Lehramtsstudierenden auf Forschendes Lernen. Zur qualitativen Erschließung des Aufbaus einer forschenden Haltung

Vanessa Boldt1, Alexandra Damm2, Dr. Jan-Hendrik Hinzke3, Prof. Dr. Angelika Paseka1
1Universität Hamburg, 2Universität Bielefeld, 3Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Grenzüberschreitungen im schulischen Kontext empirisch messen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 27
 

Chair(s): Dr. Anne Piezunka (Goethe-Universität Frankfurt, Deutschland), Josefine Matysiak (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung), Dr. Linda Supik (Goethe-Universität Frankfurt)

Diskutant*innen: Dr. Ruta Yemane (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung), Benjamin Schulz (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung)

 

Beiträge des Panels

 

Subjektive Deutungen von Grenzüberschreitungen durch Lehrkräfte

Dr. Anne Piezunka
Goethe-Universität Frankfurt

 

Wissenschaftliche Herausforderungen bei der empirischen Festlegung von Differenzlinien

Josefine Matysiak
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

 

Die Operationalisierung von Differenzlinien und subjektiven Diskriminierungserfahrungen

Dr. Linda Supik
Goethe-Universität Frankfurt

Institutionelle Be- und Entgrenzungen im transnationalen Bedingungsgefüge. Schule zwischen Re- und Transnationalisierung
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 22
 

Chair(s): Dr. Melanie David-Erb (Goethe-Universität Frankfurt, Deutschland), Dr. Friederike Dobutowitsch (Leuphana Universität Lüneburg), Dr. Caroline Gröschner (TU Braunschweig)

 

Beiträge des Panels

 

Formale und non-formale Bildungsinstitutionen in transnationalen Realitäten. Bildungskooperationen aus einer Perspektive der Mesoebene

Dr. Melanie David-Erb
Goethe-Universität Frankfurt

 

Grenzziehungen in der Grundschule. Re- und transnationale Vorstellungen von Grundschulleitungen in „sozial deprivierter“ Lage

Dr. Caroline Gröschner
TU Braunschweig

 

Der schulische (Fremd-)Sprachenkanon als Anlass für die Be- und Entgrenzung transnationaler Bildungsbiographien. Retrospektive Deutungen von Erfahrungen als Schüler*in durch mehrsprachige Studierende.

Dr. Friederike Dobutowitsch
Leuphana Universität Lüneburg

Kein Unterricht, aber Schule: (mediale) Praktiken an der Peripherie von Schule-halten
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 35
 

Chair(s): Dr. Isabel Neto Carvalho (TU Kaiserslautern, Deutschland), Prof. Dr. Mandy Schiefner-Rohs (TU Kaiserslautern, Deutschland), Carina Troxler (TU Kaiserslautern, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

„Zuhause-Schule“ – Ethnographische Beobachtungen zu Unterricht außerhalb der institutionellen Grenzen von Raum und Zeit

Dr. Isabel Neto Carvalho, Prof. Dr. Mandy Schiefner-Rohs, Carina Troxler
TU Kaiserslautern, Deutschland

 

“Ringen um Ordnung” an den Rändern von Schule – (Un)doing School in außerunterrichtlichen Ganztagsangeboten

Prof. Dr. Till-Sebastian Idel
Karl von Ossietzky-Universität Oldenburg, Deutschland

 

Unterrichtsvorbereitung. Medienpraktiken vor dem Gong

Dr. Tobias Röhl
Pädagogische Hochschule Zürich, Schweiz

 

“Schule – Nicht-Schule – Nicht-Nicht-Schule” – Entgrenzungspotenziale ästhetischer Praktiken in Schule und Unterricht

Dr. Tanja Klepacki
Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland

Konstruktionen von Weltgesellschaft in schulischen Kontexten Globalen Lehrens und Lernen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 38
 

Chair(s): Dr. Susanne Timm (Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Deutschland), Dr. Susanne Ress (Otto-Friedrich-Universität Bamberg)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Gregor Lang-Wojtasik (Pädagogische Hochschule Weingarten)

 

Beiträge des Panels

 

Komplexitätsreduktion – und Konstruktion - Beschreibungen weltgesellschaftlicher Zusammenhänge in der Handlungspraxis von Lehrkräften an weiterbildenden Schulen

Dorothea Taube
Otto-Friedrich-Universität Bamberg

 

Weltgesellschaftliches schulisches Lernen in Migrationskontexten: Anregungen aus demokratiebezogenen Orientierungen von Menschen in Deutschland mit türkischem Hintergrund

Emmer Demorel, Dr. Caroline Rau, Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Otto-Friedrich-Universität Bamberg

 

Klimawandel und Religiosität: ein internationaler, fächerübergreifender Vergleich von Schulbüchern hinsichtlich der darin dargestellten Mensch-Umwelt-Beziehung

Evi Plötz1, Dr. Susanne Ress1, Vera Centeno2
1Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 2Tampere University, Finnland

 

Differenzkonstruktionen als Zugang zu weltgesellschaftlichen Verständnishorizonten bei Lehramtsstudierenden: Empirische Ergebnisse international vergleichender Studien

Dr. Susanne Timm1, Dr. Mervi Kaukko2, Dr. Inkeri Rissanen2, Dr. Katri Jokikokko3
1Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 2Tampere University, Finnland, 3Oulu University, Finnland

Migrationspädagogische Perspektiven auf den muttersprachlichen Unterricht
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 16
 

Chair(s): Prof. Dr. Marion Döll (PH Oberösterreich, Linz, Österreich), Prof. Dr. İnci Dirim (Universität Wien)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Drorit Lengyel (Universität Hamburg), Dr. Erkan Gürsoy (Universität Duisburg-Essen)

 

Beiträge des Panels

 

Kann der Herkunfts- und Muttersprachenunterricht ein Safe(r) Space sein?

Özlem Demir1, Aybike Savaç2
1Universität Wien, 2Universität Hamburg

 

Migrationspädagogische Perspektiven auf den muttersprachlichen Unterricht und kritische Professionalisierung

Dr. Assimina Gouma1, Weichselbaum Maria2
1Bergische Universität Wuppertal, 2Universität Wien

 

„du bist im System, aber du gehörst nicht zum System“ - Berufsalltagserleben und die professionelle Selbstwahrnehmung von Lehrkräften des muttersprachlichen Unterrichts in Österreich

Prof. Dr. Marion Döll1, Sabine Guldenschuh2
1PH Oberösterreich, 2Karl-Franzens-Universität Graz

 

MU in Kroatisch oder doch weiterhin in Bosnisch/Kroatisch/Serbisch? Sind Initiativen zur Ausrichtung des MU nach dem Konzept "Nation" Ausdruck eines legitimen Kampfs um Anerkennung?

Prof. Dr. Rainer Hawlik
PH Wien

Narrative und Bilder in Bildungs- und Lehrmedien der DDR. Mythen und Begrenzungen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 36
 

Chair(s): Prof. Dr. Meike Sophia Baader (Universität Hildesheim, Deutschland), Prof. Dr. Sabine Reh (HU Berlin)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Emmanuel Droit (Universität Strasbourg)

 

Beiträge des Panels

 

Begrenzte Geschlechtergleichheit, entgrenzte Erziehungsverhältnisse in Bildungsmedien der DDR

Dr. Sandra Koch, Friedreike Kroschel
Universität Hildesheim

 

Wissenschaftlichkeit – in Unterrichtsaufzeichnungen aus den 1970er und 1980er Jahren inszeniert

Sabine Reh1, Cäcilia v. Malotki2
1HU Berlin, 2Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung Berlin t

 

Wissenschaftlichkeit als Komplex: Zu technisch-naturwissenschaftlichen Unterrichtsfilmen der DDR

Dr. Kerrin von Engelhardt
HU Berlin

On Remote. Grenzerfahrungen des Pädagogischen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 08
 

Chair(s): Prof. Dr. Mirja Silkenbeumer (Goethe-Universität Frankfurt, Deutschland), Prof. Dr. Barbara Asbrand (Goethe-Universität Frankfurt), Prof. Dr. Merle Hummrich (Goethe-Universität Frankfurt)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Margret Dörr (Katholische Hochschule Mainz)

 

Beiträge des Panels

 

Therapie on Remote

Dr. Susanne Benzel
Sigmund-Freud-Institut

 

Das schweigende Klassenzimmer. Zur Entgrenzung des Schulischen

Prof. Dr. Barbara Asbrand, Prof. Dr. Merle Hummrich, Prof. Dr. Mirja Silkenbeumer
Goethe-Universität Frankfurt

 

Kinder- und Jugendhilfe on remote

Prof. Dr. Gunther Graßhoff
Universität Hildesheim

Pädagogische Diskurse der (Re-)Stabilisierung von Geschlechter-, Generationen- und Zugehörigkeitsgrenzen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 25
 

Chair(s): Prof. Christine Thon (Europa-Universität Flensburg, Deutschland), Susanne Maurer (Philipps-Universität Marburg)

 

Beiträge des Panels

 

Diskursive Artikulationen von Geschlechter- und generationalen Ordnungen in rechten Programmatiken von Erziehung und Bildung

Christine Thon
Europa-Universität Flensburg

 

Antifeminismus und Corona-Verschwörungserzählungen – Kindeswohlgefährdung als gemeinsamer Bezugspunkt

Rebekka Blum
Universität Freiburg

 

(Mit) Vielfalt umgehen – Machtkritische Perspektiven auf die Diskursivierung von Heterogenität

Marina Dangelat, Frauke Grenz
Europa-Universität Flensburg

 

Pädagogiken der Grenze und Grenz-Subjekte

Dr. Denise Bergold-Caldwell
Philipps-Universität Marburg

Positionierungen von Kindern und kindheitspädagogischen Fachkräften im Kontext von generationaler Ordnung und sozialer Ungleichheit – Ethnografische Perspektiven im Gespräch
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 32
 

Chair(s): Dr. Stephanie Spanu (TU Dortmund, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Entgrenzendes Sprechen über Benachteiligung und Position(ierung)en im kindheitspädagogischen Alltag

Dr. Sylvia Nienhaus1, Sebastian Amann2, Anja Kerle3
1Universität Osnabrück, 2Katholische Hochschule NRW, 3Universität Hildesheim

 

Fluide Positionierungen. Ab- und Entgrenzungen in der Interaktion von Akteur_innen frühkindlicher Einrichtungen.

Teresa Erlenkötter1, Laura von Albedyhll2
1Universität Siegen, 2Pädagogische Hochschule Weingarten

Problemlösekompetenzen in der beruflichen Bildung: Von der Aufgabenanalyse zur innovativen Messung
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 15
 

Chair(s): Prof. Dr. Susan Seeber (Georg-.August-Universität, Deutschland), Prof. Dr. Eveline Wuttke (Goethe Universität Frankfurt)

 

Beiträge des Panels

 

Zum Problemgehalt von Aufgaben beruflicher Abschlussprüfungen in kaufmännischen Berufen: Empirische Befunde der Aufgabenklassifikation

Prof. Dr. Susan Seeber1, Prof. Dr. Eveline Wuttke2, Dr. Carolin Geiser1, Lütfiye Turhan2, Hanna Meiners1
1Georg-August-Universität, Deutschland, 2Goethe Universität Frankfurt

 

Zur Validität von Embedded Experience Sampling (EES) bei der Messung nicht-kognitiver Facetten domänenspezifischer Problemlösekompetenz

Prof. Dr. Andreas Rausch1, Prof. Dr. Kristina Kögler2, Prof. Dr. Jürgen Seifried1
1Universität Mannheim, 2Universität Stuttgart

 

Analyse von Fehlerdiagnoseprozessen auf Basis von Logdaten- und papierbasierten Protokollen im Beruf Elektroniker*in für Automatisierungstechnik

Prof. Dr. Felix Walker
Technische Universität Kaiserlautern

Professionell und familial zugleich? Be- und entgrenzte Sorge im heterogenen Feld der stationären Erziehungshilfen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 24
 

Chair(s): Dr. Maximilian Schäfer (Universität Osnabrück, Deutschland), Prof. Dr. Claudia Equit (Leuphana Universität Lüneburg)

Diskutant*innen: Dr. Samuel Keller (Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften)

 

Beiträge des Panels

 

Institutionalisierungsprozesse in stationären Wohngemeinschaften

Prof. Dr. Claudia Equit, Dr. Julia Ganterer
Leuphana Universität Lüneburg

 

Pädagogische Orte des Zusammenwohnens? – Über Praktiken und Logiken der verwohnräumlichten Grenzsetzung in familienanalogen Erziehungshilfen

Dr. Maximilian Schäfer
Universität Osnabrück, Deutschland

 

Grenzgänge öffentlicher Erziehung im privaten Raum – Paradoxien aus dem Alltag der Bereitschaftspflege

Antonia Finckh
Technische Universität Dortmund

 

Kommentar

Dr. Samuel Keller
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Schweiz

Provokationen eines pädagogischen Egalitarismus. Grenzüberschreitungen im Namen radikaler Gleichheit
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 06
 

Chair(s): Dr. Nicole Balzer (Universität Münster), Prof. Dr. Johannes Bellmann (Universität Münster, Deutschland), Dr. Hanno Su (Universität Münster)

 

Beiträge des Panels

 

Theoriesystematische Orte von Gleichheit im pädagogischen Denken

Dr. Nicole Balzer, Prof. Dr. Johannes Bellmann, Dr. Hanno Su
Universität Münster

 

Schlechte Gleichheit – Historische Überlegungen zum pädagogischen Motiv der Gleichheit

Dr. Florian Heßdörfer1, Prof. Dr. Sebastian Engelmann2
1Universität Leipzig, 2Pädagogische Hochschule Karlsruhe

 

Zum Bedeutungswandel der Gleichheitsidee im Inklusionsdiskurs – von der Dialektik von Gleichheit und Differenz, über die radikaler Differenz zu radikaler Gleichheit?

Prof. Dr. Dieter Katzenbach
Goethe-Universität Frankfurt

Schädigung durch die Kinder- und Jugendhilfe
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 19
 

Chair(s): Prof. Dr. Gertrud Oelerich (Bergische Universität Wuppertal, Deutschland), Katharina Gundrum (Bergische Universität Wuppertal, Deutschland), Charis Hengstenberg (Bergische Universität Wuppertal)

 

Beiträge des Panels

 

Schädigung durch die Kinder- und Jugendhilfe. Stand des Diskurses und Systematisierungsversuch.

Katharina Gundrum, Charis Hengstenberg
Bergische Universität Wuppertal

 

Verlegen, Abschieben und Abweisen - Schädigung im Kontext freiheitsentziehender Maßnahmen

Dr. Mischa Engelbracht
Universität Erfurt

 

Stigmatisierungen und Schädigungen durch Inanspruchnahme der Jugendberufshilfe

Katja Jepkens
Hochschule Düsseldorf

The global (Un)Making of Epistemic Boundaries: University as an origin of postcolonial, feminist and ecological futures
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 37
 

Chair(s): Dr. Julia Elven (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Germany), Prof. Dr. Susanne Maria Weber (Philipps-Universität Marburg, Germany)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Susanne Maria Weber (Philipps-Universität Marburg, Germany)

 

Beiträge des Panels

 

University as a Place for Boundary-Work: Organizational learning in the practical-discursive negotiations and demarcations of scientific responsibility

Dr. Julia Elven
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Germany

 

Possibility of a Non-gendered Feminist University

Duygu Altınoluk
Kilis 7 Aralık University (Turkey)

 

Analyzing Islamic Imaginaries of the University and Notions of Academic Freedom

Israa Medhat
Cairo University, Egypt

 

Contested Campus: Academic education between openness and foreclosure

Dr. Jörg Schwarz
Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg, Germany

 

Shifting Ecological Boundaries of the University: Within and for the Earth

Mete Kurtoğlu
Middle East Technical University, Turkey

Variable Grenzen frühkindlicher Räume. Relevanzen theoretischer und empirischer Perspektiven auf die Erziehungs- und Bildungsinstitution Kita
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 34
 

Chair(s): Dr. Regine Schelle (Deutsches Jugendinstitut, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Grenzerfahrungen von Kindern in Kitas. Phänomenologische Annäherungen

Prof. Dr. Claus Stieve1, Antonina Poliakova2, Michéle Zirves1
1TH Köln, 2Universität zu Köln

 

Grenzbearbeitungen aus Kindersicht – errichten, überschreiten, niederreißen

Stephanie Simon1, Jessica Prigge1, Yvonne Gormanns2, Prof. Dr. Katja Gramelt2, Prof. Dr. Barbara Lochner3, Agata Skalska2, Prof. Dr. Werner Thole1
1Universität Kassel, 2Hochschule Düsseldorf, 3FH Erfurt

 

Sozialräumliche Vernetzung von Kitas zwischen Öffnung und Abgrenzung

Alice Altissimo, Prof. Dr. Peter Cloos, Tom Töpfer
Universität Hildesheim

Von der Suche nach Grenzen. Wie gestalten sich multiprofessionelle Kooperation in der schulischen Praxis und die darauf gerichtete Antizipation in der universitären Ausbildung?
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 07
 

Chair(s): Prof. Dr. Oliver Böhm-Kasper (Universität Bielefeld, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Grenzfragen in der Kooperation unter Pädagog*innen

Prof. Dr. Katharina Kunze
Georg-August-Universität Göttingen

 

Multiprofessionelle Zusammenarbeit an Tagesschulen in der Schweiz – wenn Betreuung und Lehrpersonen Schule machen

Prof. Dr. Patricia Schuler
Pädagogische Hochschule Zürich

 

„…dass ich jetzt als Lehrer mich da nicht so gewappnet sehe, wie einen Schulsozialarbeiter“ - Zuständigkeiten und Erziehungsziele im Rahmen multiprofessioneller Kooperation aus Sicht Studierender des Lehramts und der Sozialen Arbeit

Lea Stahl, Johanna Valentin, Prof. Dr. Natalie Fischer, Prof. Dr. Hans-Peter Kuhn
Universität Kassel

 

Ent- und Begrenzungen pädagogischer Zuständigkeiten als Erfahrungsfeld und kritischer Reflexionsgegenstand in Ausbildung und Praxis

Prof. Dr. Oliver Böhm-Kasper, Dr. Vanessa Dizinger
Universität Bielefeld

Zur Kommunikation organisationaler Grenzbearbeitungen in der allgemeinen Erwachsenenbildung im Zuge der Digitalisierung. Multiperspektivische empirische Analysen im Volkshochschulkontext.
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 05
 

Chair(s): Prof. Dr. Matthias Alke (Humboldt-Universität zu Berlin, Deutschland), Prof. Dr. Tim Stanik (Hochschule der Bundesagentur für Arbeit, Schwerin)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Karin Dollhausen (Deutsches Institut für Erwachsenenbildung, Bonn)

 

Beiträge des Panels

 

Organisationale Lernprozesse im Kontext von Digitalisierung: Eine Analyse kommunikativer Grenzziehungen in organisationalen Selbstbeschreibungen von Volkshochschulen

Prof. Dr. Tim Stanik1, Prof. Dr. Julia Franz2
1Hochschule der Bundesagentur für Arbeit, Schwerin, 2Otto-Friedrich-Universität Bamberg

 

Grenzen des organisationalen Wandels von Volkshochschulen im Zuge der Digitalisierung – Die Reichweite der digitalen Durchdringung aus der Sicht des Leitungspersonals

Dr. Johannes Wahl
Eberhard Karls Universität Tübingen

 

Digitalisierung und organisationale Entgrenzung von Volkshochschulen in der bildungs- und verbandspolitischen Kommunikation aus konventionentheoretischer Sicht

Prof. Dr. Matthias Alke
Humboldt-Universität zu Berlin

 
16:30
-
19:30
Mitgliederversammlung der DGfE
Virtueller Veranstaltungsort: Link wird von der DGfE per Mail versendet
20:00 Gesellschaftsabend
Virtueller Veranstaltungsort: Spatial.Chat (über die Kongress-Plattform zu erreichen, Link folgt)

Es wird Musik und Austauschmöglichkeiten geben.

Mit Musikbeiträgen von Aladdin Haddad und dem Trio goraSon.

Aufgelegte Musik von DJs aus der Erziehungswissenschaft: Britta Hoffarth, Thomas Geier und Melanie Groß. 

Der Vorstand der DGfE und das Dekanat des Fachbereiches Erziehungs- und Bildungswissenschaften haben zusammengelegt, um in Bremen vor Ort eine kleine Feier in Präsenz zu finanzieren. Damit soll allen Beteiligten des Bremer lokalen Organisationskomittees gedankt werden.

Die Veranstaltung wird live auf Spatial.Chat übertragen, so dass auch alle an anderen Orten der Musik lauschen, die Tanzfläche erobern und in Austausch kommen können.