Conference Agenda

The access to all Zoom rooms can be found on the congress platform (https://plattform.dgfe2022.de/en).
Login with your ConfTool user name and your ConfTool password.

Here you can find an overview and details of the sessions of this congress.
- You can filter the sessions by contribution type (including symposium, working group, research forum, parallel lectures), language (English, German, English and German in one event) and topics (research access, commissions, sections).
- Please select a date to show only sessions at that day.
- Please select a single session for detailed view (with abstracts).
- The speakers are shown underlined.
- A personal agenda can be created three weeks before the start of the congress on the congress platform of mcc Agentur für Kommunikation.
- The programme is subject to change.

 
Only Sessions at Location/Venue 
 
 
Session Overview
Session
Szenarien der Nachnutzung qualitativer Daten – methodisch-methodologische Implikationen, Möglichkeiten und Grenzbestimmungen
Time:
Wednesday, 16/Mar/2022:
9:30am - 11:30am

Virtual location: Zoom Seminar room 12
963 6729 1452, jzYkc9
Session Topics:
2. General Education, Division 2, Subdivision Biographical Research in Education, qualitative, German

Show help for 'Increase or decrease the abstract text size'
Presentations

Szenarien der Nachnutzung qualitativer Daten – methodisch-methodologische Implikationen, Möglichkeiten und Grenzbestimmungen

Chair(s): Prof. Mirja Silkenbeumer (Goethe-Universität Frankfurt), Dr. Christoph Leser (Goethe-Universität Frankfurt), Tristan Bauder (Goethe-Universität Frankfurt), Sinje Brinkmann (Goethe-Universität Frankfurt), Karla Wazinski (Goethe-Universität Frankfurt), Saskia Terstegen (Goethe-Universität Frankfurt)

Im Dialog mit Erziehungswissenschaftler*innen, die jeweils unterschiedliche Perspektiven im Spektrum qualitativer Methoden und Methodologien verfolgen (strukturtheoretische, praktikentheoretische u. poststrukturalistische Zugänge), werden Überlegungen zu möglichen Nachnutzungsszenarien qualitativer Forschungsdaten vorgestellt. Ausgehend von aktuellen Forschungsarbeiten werden Überlegungen und Erkenntnisse zu einem an die eigene Forschung anschließenden Nachnutzungsszenario archivierter Forschungsdaten vorgestellt. Dies erfolgt ausgehend von einem archivierten Datensatz. Herausgearbeitet und diskutiert werden sollen ähnliche und differente Perspektiven zwischen unterschiedlichen erkenntnistheoretischen Positionen, methodologischen Perspektiven und methodischen Zugängen, die es ermöglichen, übergreifende Möglichkeiten und Herausforderungen in der Nachnutzung qualitativer Forschungsdaten auszuloten.

 

Presentations in this panel

 

Nachnutzung qualitativer Forschungsdaten: Poststrukturalistische Methodologie und Diskursanalyse

Prof. Christine Thon
Europa-Universität Flensburg

Im Vortrag wird ein Nachnutzungsszenario qualitativer Forschungsdaten ausgehend von einem poststrukturalistischen und diskursanalytischen Bezugsrahmen vorgestellt.

 

Nachnutzung qualitativer Forschungsdaten: Praktikentheoretische und adressierungsanalytische Perspektivierungen

Prof. Anna Moldenhauer
Technische Universität Dresden

Im Vortrag wird ein Nachnutzungsszenario qualitativer Forschungsdaten ausgehend von praktikentheoretischen und adressierungsanalytischen Perspektivierungen vorgestellt.

 

Nachnutzung qualitativer Forschungsdaten: Objektive Hermeneutik und Strukturtheorie

Dr. Julia Labede
Leibniz Universität Hannover

Im Vortrag wird ein Nachnutzungsszenario qualitativer Forschungsdaten im methodologisch-methodischen Horizont der Objektiven Hermeneutik entfaltet.



 
Contact and Legal Notice · Contact Address:
Privacy Statement · Conference: DGfE-Kongress 2022
Conference Software - ConfTool Pro 2.8.95+TC
© 2001–2022 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany