Veranstaltungsprogramm

Die Zugänge zu allen Zoom-Räumen finden sie auf der Kongress-Plattform (https://plattform.dgfe2022.de/).
Login mit Ihrem ConfTool-Benutzernamen und Ihrem ConfTool-Passwort.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Veranstaltungen des Kongresses.
- Sie können die Veranstaltungen nach Beitragstyp (u.a. Symposium, Arbeitsgruppe, Forschungsforum, Parallelvorträge), Sprache (Englisch, Deutsch, Englisch und Deutsch in einer Veranstaltung) und Themen (Forschungszugänge, Kommissionen, Sektionen) filtern.
- Bitte wählen Sie ein Datum aus, um nur die betreffenden Veranstaltungen anzuzeigen.
- Wählen Sie eine Veranstaltung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.
- Die Vortragenden sind jeweils unterstrichen dargestellt.
- Eine persönliche Agenda kann drei Wochen vor Kongressbeginn auf der Kongressplattform von mcc Agentur für Kommunikation erstellt werden.
- Änderungen des Programmes sind vorbehalten.

 
Nach Beitragstyp der Sitzung filtern 
Nach Thema oder Sprache filtern 
Nur Sitzungen am Veranstaltungsort 
 
 
Sitzungsübersicht
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 04
991 0587 7576, 569878
Datum: Montag, 14.03.2022
11:30
-
13:00
Poster-Cluster: Vielfältige Forschungslandschaft Inklusive Pädagogik
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 04
Chair: Susanne Michel, Uni Bremen
Chair: Mira Telscher, Universität Bremen

In diesem Cluster werden acht Poster vorgestellt, die alle deutschsprachig sind.

 

Begrenzte Freizeit? Einfluss der sozialen Herkunft auf die Nutzung organisierter Freizeitangebote im Jugendalter

Dr. Karen Hemming

Deutsches Jugendinstitut, Deutschland



Negotiating professional boundaries. Eine Deutungsmusteranalyse über den pädagogischen Umgang von Lehrpersonen mit vielfältigen geschlechtlichen und sexuellen Lebensweisen

Florian Cristóbal Klenk

TU Darmstadt, Deutschland



Inklud-e: Professionalisierung für Inklusion und Digitalisierung durch multimediale Formen der Fallarbeit im Lehramtsstudium

Prof. Dr. Petra Büker1, Dr. Katrin Glawe1, Insa Kristin Menke2, Jana Herding1

1: Universität Paderborn, Deutschland; 2: Universität Bielefeld, Deutschland



Interaktion und Interaktionsorganisation im digital-gestützten inklusiven Unterricht. Einblicke in ein rekonstruktiv angelegtes ethnographisches Forschungsvorhaben in der Sekundarstufe I

Marion Yvonne Schwehr

Universität Siegen, Deutschland



Lernen in Antinomien – Ansprüche an eine inklusive Grundschuldidaktik

Prof. Agnes Pfrang1, Dr. Kathrin Müller2

1: Universität Erfurt, Deutschland; 2: Pädagogische Hochschule Ludwigsburg



InDiVers: Inklusive Diagnostik in Verfahren zur Feststellung sonderpädagogischen Förderbedarfs? Zwischen angemessener Förderung und institutioneller Diskriminierung

Dr. Julia Gasterstädt1, Prof. Dr. Katja Adl-Amini2, Anna Kistner1, Florian Cristóbal Klenk2

1: Goethe-Universität, Deutschland; 2: Technische Universität, Darmstadt



Kinder als Akteur:innen von Inklusion. Eine Ethnographie.

Katharina Sufryd

Universität Duisburg-Essen, Deutschland



Frühe Literalität, Frühe Mathematik und Wellbeing in der individuellen Lernentwicklungsanalyse für die inklusive Transition Kita – Schule (ILEA-Basis-T)

Shary-Jasmin Abbassi2, Lina Sietas3, Helke Redersborg1, Nicole Reichenbach1

1: Universität Leipzig; 2: Julius-Maximilians-Universität Würzburg; 3: Universität Flensburg

14:00
-
16:30
Optimierung als Entgrenzung. Markierungen der Pädagogischen Anthropologie
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 04
 

Chair(s): Prof. Dr. Markus Dederich (Universität zu Köln, Deutschland), Moritz Krebs (Universität zu Köln, Deutschland), Philipp Seitzer (Universität zu Köln, Deutschland), Dr. Gabriele Sorgo (PH Salzburg, Österreich), Prof. Dr. Jörg Zirfas (Universität zu Köln, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Bildsamkeit und Vervollkommnung. Historische Perspektiven

Prof. Dr. Markus Dederich, Prof. Dr. Jörg Zirfas
Universität zu Köln, Deutschland

 

Optimierung von Subsumtionsprozessen. Anmerkungen zur Dialektik räumlicher und zeitlicher Entgrenzungen im Kapitalozän

Moritz Krebs
Universität zu Köln, Deutschland

 

Grenzen sonderpädagogischer Optimierung jenseits von Defizit- und Ressourcenorientierung

Philipp Seitzer
Universität zu Köln, Deutschland

 

Not happy to bleed. Entgrenzung und Optimierung des weiblichen Körpers

Dr. Gabriele Sorgo
PH Salzburg, Österreich

Datum: Dienstag, 15.03.2022
14:00
-
16:00
Entgrenzungen in und von Schule – verschiedene Perspektiven auf „Herausforderung“ als Entschulung durch die Schule
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 04
Datum: Mittwoch, 16.03.2022
14:00
-
16:00
Zu den un/begrenzten Möglichkeiten der Dinge. Praxistheoretische Forschung zur Kontingenz pädagogischer Dingpraktiken
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 04
 

Chair(s): Prof. Dr. Kerstin Rabenstein (Universität Göttingen, Deutschland), Prof. Dr. Daniel Rode (Paris-Lodron-Universität Salzburg), Prof. Dr. Ulrike Kranefeld (TU Dortmund)

Diskutant*innen: Prof. Dr. Jochen Lange (Universität Koblenz Landau)

 

Beiträge des Panels

 

“Eigentlich hat jedes Papier auch andere Töne…” - Soziomaterielle Praktiken der Bedeutungszuschreibung beim Musizieren mit Alltagsgegenständen

Jan Duve, Prof. Dr. Ulrike Kranefeld
TU Dortmund

 

Die Socken in den Mülleimer. Alltagsdinge als Unterrichtsdinge in Online-Videos im Homeschooling im Fach Sport

Prof. Dr. Daniel Rode1, Dr. Benjamin Zander2
1Paris-Lodron-Universität Salzburg, 2Universität Göttingen

 

Einspannungen – Dinge als eigensinnige Mitspieler bei der Herstellung von Schulklassen

Prof. Dr. Kerstin Rabenstein
Universität Göttingen


 
Impressum · Kontaktadresse:
Datenschutzerklärung · Veranstaltung: DGfE-Kongress 2022
Conference Software - ConfTool Pro 2.8.96+TC
© 2001–2022 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany