Veranstaltungsprogramm

Die Zugänge zu allen Zoom-Räumen finden sie auf der Kongress-Plattform (https://plattform.dgfe2022.de/).
Login mit Ihrem ConfTool-Benutzernamen und Ihrem ConfTool-Passwort.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Veranstaltungen des Kongresses.
- Sie können die Veranstaltungen nach Beitragstyp (u.a. Symposium, Arbeitsgruppe, Forschungsforum, Parallelvorträge), Sprache (Englisch, Deutsch, Englisch und Deutsch in einer Veranstaltung) und Themen (Forschungszugänge, Kommissionen, Sektionen) filtern.
- Bitte wählen Sie ein Datum aus, um nur die betreffenden Veranstaltungen anzuzeigen.
- Wählen Sie eine Veranstaltung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.
- Die Vortragenden sind jeweils unterstrichen dargestellt.
- Eine persönliche Agenda kann drei Wochen vor Kongressbeginn auf der Kongressplattform von mcc Agentur für Kommunikation erstellt werden.
- Änderungen des Programmes sind vorbehalten.

 
Nach Beitragstyp der Sitzung filtern 
Nach Thema oder Sprache filtern 
Nur Sitzungen am Veranstaltungsort 
 
 
Sitzungsübersicht
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 35
948 2531 6752, 565138
Datum: Montag, 14.03.2022
17:00
-
18:00
Erbe und Zukunft: Ent/Grenz/ungen in Bildungs- und Kulturräume. Perspektiven aus der Arbeit der UNESCO
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 35
Chair: Prof. Dr. Christoph Wulf, Freie Universität Berlin
 

Christoph Wulf

Freie Universität Berlin, Deutschland

Datum: Dienstag, 15.03.2022
9:00
-
11:30
Transmigration und Place-Making geflüchteter Kinder und Jugendlicher - Methodologisch-methodische Herausforderungen des Forschens mit jungen Geflüchteten und Ergebnisse ausgewählter qualitativer Studien
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 35
 

Chair(s): Prof. Dr. Charlotte Röhner (Goethe Universität Frankfurt, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Gekommen, um zu bleiben? Junge Geflüchtete, der maltesische Inselstaat und Praktiken des Place-Making

Dr. Laura Otto
Goethe Universität Frankfurt

 

Place-Making-Prozesse und plurilokale Selbstverortungen geflüchteter Kinder und Jugendlicher – Methodische Zugänge und Ergebnisse ausgewählter Fallstudien

Prof. Dr. Charlotte Röhner1, Laura Heiker2
1Goethe Universität Frankfurt, 2Universität Frankfurt

 

Vorstellungen vom „guten Ankommen“ in Deutschland: räumliche und soziale Bezüge in Zeichnungen neu zugewanderter Kinder

Prof. Dr. Alexandra König, Dr. Jessica Schwittek
Universität Duisburg-Essen

 

Methodological challenges in the conduct of research with refugee children in Greece

Dr. Anneta Potsi1, Dr. Zoi Nikiforidou2
1Universität Bielefeld, 2Liverpool Hope University

14:00
-
16:00
Kein Unterricht, aber Schule: (mediale) Praktiken an der Peripherie von Schule-halten
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 35
 

Chair(s): Dr. Isabel Neto Carvalho (TU Kaiserslautern, Deutschland), Prof. Dr. Mandy Schiefner-Rohs (TU Kaiserslautern, Deutschland), Carina Troxler (TU Kaiserslautern, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

„Zuhause-Schule“ – Ethnographische Beobachtungen zu Unterricht außerhalb der institutionellen Grenzen von Raum und Zeit

Dr. Isabel Neto Carvalho, Prof. Dr. Mandy Schiefner-Rohs, Carina Troxler
TU Kaiserslautern, Deutschland

 

“Ringen um Ordnung” an den Rändern von Schule – (Un)doing School in außerunterrichtlichen Ganztagsangeboten

Prof. Dr. Till-Sebastian Idel
Karl von Ossietzky-Universität Oldenburg, Deutschland

 

Unterrichtsvorbereitung. Medienpraktiken vor dem Gong

Dr. Tobias Röhl
Pädagogische Hochschule Zürich, Schweiz

 

“Schule – Nicht-Schule – Nicht-Nicht-Schule” – Entgrenzungspotenziale ästhetischer Praktiken in Schule und Unterricht

Dr. Tanja Klepacki
Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, Deutschland

Datum: Mittwoch, 16.03.2022
9:30
-
11:30
Be-oder entgrenzende Erziehungswissenschaft? Qualifizierung und Prekarisierung von Wissenschaftler*innen als Motoren der Disziplin
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 35
 

Chair(s): Stefanie Leinfellner (Universität Paderborn, Deutschland), Friederike Thole (Universität Kassel)

 

Beiträge des Panels

 

Erziehungswissenschaftliche Biographien zwischen Bildungsexpansion, empirischer Wende und Kritischer Universität

Friederike Thole
Universität Kassel

 

Subjektformationen und Entgrenzungspotenziale von in der Wissenschaft beschäftigten Elternpaaren

Stefanie Leinfellner
Universität Paderborn

 

Biographische Konstruktionen und Entgrenzungserfahrungen von Wissenschaftler*innen jenseits unbefristeter Professuren

Julian Sehmer1, Stephanie Simon2
1ITES, HAWK Holzminden, 2Universität Kassel, ITES

14:00
-
16:00
Entgrenzung empirischer Paradigmen für die Genese von Erkenntnis: erkenntnistheoretische Chancen und wissenschaftstheoretische Herausforderungen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 35
 

Chair(s): Dr. Caroline Rau (Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Die Übersetzung von Skalen in Kodierregeln und die damit verbundenen Probleme der Kontextualität von Konstrukten

Martina Osterrieder, Anne-Christine Banze, Prof. Dr. Annette Scheunpflug
Otto-Friedrich-Universität Bamberg

 

Methodische Herausforderungen bei der Entwicklung eines Messinstruments auf Basis qualitativ-rekonstruierter Primärdaten in Form von Idealtypen

Jana Costa1, Dr. Caroline Rau2
1Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V., 2Otto-Friedrich-Universität Bamberg

 

Die Nutzbarmachung generalisierter Befunde der qualitativ-rekonstruktiven Forschung für Clusteranalysen

Dr. Caroline Rau, Dr. Matthias Borgstede
Otto-Friedrich-Universität Bamberg

 

Formen der Generalisierung und Replikation qualitativer und quantitativer Forschung

Dr. Matthias Borgstede, Dr. Marcel Scholz
Otto-Friedrich-Universität Bamberg


 
Impressum · Kontaktadresse:
Datenschutzerklärung · Veranstaltung: DGfE-Kongress 2022
Conference Software - ConfTool Pro 2.8.95+TC
© 2001–2022 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany