Veranstaltungsprogramm

Die Zugänge zu allen Zoom-Räumen finden sie auf der Kongress-Plattform (https://plattform.dgfe2022.de/).
Login mit Ihrem ConfTool-Benutzernamen und Ihrem ConfTool-Passwort.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Veranstaltungen des Kongresses.
- Sie können die Veranstaltungen nach Beitragstyp (u.a. Symposium, Arbeitsgruppe, Forschungsforum, Parallelvorträge), Sprache (Englisch, Deutsch, Englisch und Deutsch in einer Veranstaltung) und Themen (Forschungszugänge, Kommissionen, Sektionen) filtern.
- Bitte wählen Sie ein Datum aus, um nur die betreffenden Veranstaltungen anzuzeigen.
- Wählen Sie eine Veranstaltung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.
- Die Vortragenden sind jeweils unterstrichen dargestellt.
- Eine persönliche Agenda kann drei Wochen vor Kongressbeginn auf der Kongressplattform von mcc Agentur für Kommunikation erstellt werden.
- Änderungen des Programmes sind vorbehalten.

 
Nach Beitragstyp der Sitzung filtern 
Nach Thema oder Sprache filtern 
Nur Sitzungen am Veranstaltungsort 
 
 
Sitzungsübersicht
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 25
963 1451 6376, 008806
Datum: Montag, 14.03.2022
14:00
-
16:30
Soziale Repräsentationen von Arbeit
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 25
 

Chair(s): Dr. Alexandra Brutzer (Universität Kassel, Deutschland)

 

Beiträge des Panels

 

Berufliche Sozialisation in der Jugend zwischen Ent- und Begrenzung

Pia Buck
Universität Kassel

 

Arbeit zwischen Selbstverwirklichung, Pragmatismus und Ehre: Soziale Repräsentationen von Arbeit bei sozialstaatlichen Akteur*innen in der beruflichen Orientierung

Sina Schadow
Universität Kassel

 

Soziale Repräsentationen von Arbeit in Deutschland - von Lichtblicken, Übergansperspektiven, Dequalifizierung und Sackgassen aus Sicht von Migrant*innen

Natalie Hubenthal, Dr. Serhat Yalcin, Dr. Juliane Dieterich
Universität Kassel

 

Soziale Repräsentation nicht-akademischer Arbeit aus der Perspektive betrieblicher Gatekeeper*innen

Claudia Hunink
Universität Kassel

Datum: Dienstag, 15.03.2022
9:00
-
11:30
Public-Private Boundaries and the Welfare State. Relationships between Families and Early Childhood Education and Care Organizations
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 25
 

Chair(s): Prof. Dr. Sabine Bollig (Trier University), Prof. Dr. Tanja Betz (Mainz University)

 

Beiträge des Panels

 

Inequality and the Social Space of Swedish Preschools: The Consequences of Families’ Preschool Enrolment in a Marketised Welfare State

Dr. Håkan Forsberg, Prof. Dr. Esbjörn Larsson
Uppsala University

 

Parent-professional relations in ECEC: on instrumentalisation and consumentality

Prof. Dr. Michel Vandenbroeck, Dr. Jochen Devlieghere
Ghent University

 

Family-ECEC relations as unequal ‘public-private partnerships’

Prof. Dr. Sabine Bollig1, Prof. Dr. Tanja Betz2, Anna-Lena Bindges1, Nadine Kaak2, Angelika Sichma1
1Trier University, 2Mainz University

 

Global concerns, local responses: Working with families in superdiverse New Zealand

Dr. Angel Chan1, Dr. Jenny Ritchie2
1The University of Auckland, 2Te Herenga Waka Victoria University of Wellington

14:00
-
16:00
Pädagogische Diskurse der (Re-)Stabilisierung von Geschlechter-, Generationen- und Zugehörigkeitsgrenzen
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 25
 

Chair(s): Prof. Christine Thon (Europa-Universität Flensburg, Deutschland), Susanne Maurer (Philipps-Universität Marburg)

 

Beiträge des Panels

 

Diskursive Artikulationen von Geschlechter- und generationalen Ordnungen in rechten Programmatiken von Erziehung und Bildung

Christine Thon
Europa-Universität Flensburg

 

Antifeminismus und Corona-Verschwörungserzählungen – Kindeswohlgefährdung als gemeinsamer Bezugspunkt

Rebekka Blum
Universität Freiburg

 

(Mit) Vielfalt umgehen – Machtkritische Perspektiven auf die Diskursivierung von Heterogenität

Marina Dangelat, Frauke Grenz
Europa-Universität Flensburg

 

Pädagogiken der Grenze und Grenz-Subjekte

Dr. Denise Bergold-Caldwell
Philipps-Universität Marburg

Datum: Mittwoch, 16.03.2022
9:30
-
11:30
Same same but different? Methodologische Herausforderungen und Chancen international vergleichender Forschung
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 25
 

Chair(s): Dr. Onno Husen (Leuphana Universität Lüneburg), Britta Menzel (Deutsches Jugendinstitut)

 

Beiträge des Panels

 

Zebrastreifen und crossing guards - Wege in die unabhängige Mobilität von Kindern in Berlin und New York City

Tabea Freutel-Funke
Universität Tübingen

 

Integration und Inklusion von „recently arrived migrants“ in Kindertagesstätten im deutsch-norwegischen Vergleich - Methodologische Herausforderungen

Dr. Onno Husen
Leuphana Universität Lüneburg

 

Lokale Zugangsgestaltung zu frühkindlicher Bildung, Betreuung und Erziehung im internationalen Vergleich – Herausforderung, Möglichkeiten, Grenzen

Britta Menzel, Dr. Antonia Scholz
Deutsches Jugendinstitut

 

Herausforderungen in der international vergleichenden quantitativen (Survey-) Forschung

Carolyn Seybel, Samuel Bader, Daniel Turani
Deutsches Jugendinstitut

14:00
-
16:00
Spiele und Spielen – Entgrenzungen im und durch das Digitale?
Virtueller Veranstaltungsort: Zoom Seminarraum 25
 

Chair(s): Dr. Marc Fabian Buck (TU Dortmund), Dr. Miguel Zulaica y Mugica (TU Dortmund)

 

Beiträge des Panels

 

Gamification – Entgrenzung des Pädagogischen sowie des Spiels. Pädagogisierung des Spiels oder Ludifizierung des Pädagogischen?

Prof. Dr. Gabriele Weiß
Universität Siegen

 

Experimentierräume der Macht. Über das dialektische Versprechen des Spiels die Macht zu suspendieren

Dr. Steffen Wittig
Universität Kassel

 

Digitale Spielräume – Fortnite und Super Mario Bros. als Gestaltungsrahmen und -möglichkeiten an der Schnittstelle digitaler und analoger Lebenswelten

Dr. Cornelia Zobl
Universität Graz

 

Die (Un-)wirklichkeit spielerischen Lernens – Digitale Spiel- und Lerntechnologien im Fokus allgemeinpädagogischer Fragestellungen

Dr. Miguel Zulaica y Mugica
TU Dortmund


 
Impressum · Kontaktadresse:
Datenschutzerklärung · Veranstaltung: DGfE-Kongress 2022
Conference Software - ConfTool Pro 2.8.95+TC
© 2001–2022 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany